The Motley Fool

Wenn du Dividenden liebst, sind diese 3 Midstream-Unternehmen etwas für dich

Quelle: Getty Images

Dividendenanleger müssen viele Faktoren berücksichtigen, wenn sie nach Werten für ihr Portfolio suchen. Eine Möglichkeit, den Prozess zu beschleunigen, besteht darin, sich auf dividendenstarke Aktien mit einer langen Historie an Dividendenerhöhungen zu konzentrieren. Derzeit sehen die Midstream-Energieunternehmen Magellan Midstream Partners (WKN: 358665), Enterprise Products Partners (WKN: 915716) und Enbridge (WKN: 885427) danach wie Top-Aktien aus. Hier erfährst du, was du über jede einzelne wissen musst.

1. Niedrigste Dividende, sicherste Variante

Die Rendite von Magellan liegt derzeit bei robusten 5,5 %. Das ist weit mehr als doppelt so viel wie du derzeit von einem S&P 500-Indexfonds (etwa 2 %) bekommst, aber es ist dennoch die geringste unter diesen drei Midstream-Aktien. Allerdings weist die Master-Kommanditgesellschaft seit ihrem Börsengang im Jahr 2001, eine Historie von 18 Jahren auf, in der sie jedes Quartal ihre Ausschüttung erhöht hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die relativ niedrige Dividendenrendite ist eine Folge von Magellans sehr konservativem Ansatz. Wie du unten sehen kannst, liegt der Verschuldungsgrad beispielsweise im unteren Bereich der Midstream-Vergleichsgruppe. Dort ist sie schon seit sehr langer Zeit angesiedelt und dies verschafft dem Unternehmen eine große finanzielle Flexibilität, um ungünstige Bedingungen zu überstehen. Inzwischen strebt es eine Ausschüttungsdeckungsquote von 1,2 an.

MMP Financial Debt to EBITDA (TTM) Chart

Verhältnis Finanzschulden zu EBITDA, Daten von YCHARTS.

Diese strenge Deckungsgrad-Zielvorgabe war eine bewusste Entscheidung des Magellan Managements. Sie wurde getroffen, um Anlegerbedenken hinsichtlich der Ausschüttungskontinuität zu zerstreuen. Das Wachstum wird jedoch nicht auf der Strecke bleiben, da das Unternehmen zwischen 2018 und 2020 2,5 Milliarden USD für neue Projekte ausgeben will, die ein Ertrags- und Ausschüttungswachstum von rund 5 bis 8 % pro Jahr ermöglichen sollen. In der Regel baut es nur dann Projekte, wenn es Kunden dafür besitzt oder wenn die Nachfrage einen deutlichen Expansionsbedarf anzeigt.

2. Bremsen, um zu Beschleunigen

Enterprise Products Partners ist eines der größten Midstream-Unternehmen in Nordamerika. Die Dividendenrendite liegt derzeit bei rund 6 %. Die Ausschüttung wurde in 21 aufeinander folgenden Jahren jedes Mal erhöht.

In der Vergangenheit ist Enterprise´s Ausschüttung jedes Jahr im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich gestiegen. Die Partnerschaft verlangsamt jedoch gerade vorübergehend das Ausschüttungswachstum auf einen niedrigen einstelligen Prozentsatz. Wie im Fall von Magellan war dies eine bewusste Entscheidung. Enterprise will in Zukunft mehr von seinem Wachstum selbst finanzieren, was die Kapitalkosten senken, die Verwässerung begrenzen und sein Geschäft im Laufe der Zeit stärken würde.

Es hat aber seine Investitionen nicht deutlich reduziert. Enterprise verfügt derzeit über Investitionsprojekte im Wert von 5,7 Milliarden USD. Die Ausschüttungsdeckung liegt seit langem bei etwa 1,2, aber derzeit bei unglaublichen 1,5. Das ist ein klares Anzeichen dafür, dass sich Enterprise´s Plan zur Eigenfinanzierung wie erwartet entwickelt. In den nächsten ein oder zwei Jahren sollten Investoren kein riesiges Dividendenwachstum erwarten. Sobald das Unternehmen aber den Kurs gewechselt hat, solltest du wieder ein Dividendenwachstum auf dem vorherigen Niveaus erwarten. Geduldige Investoren können sich von diesem Midstream-Unternehmen einen kleinen Mehrertrag versprechen, wenn sie durch die Schwächephase halten.

3. Eine etwas riskantere Option

Der letzte Vertreter ist Enbridge. Das kanadische Energieunternehmen ist diversifiziert und verfügt über ein riesiges Midstream-Geschäft. Die Dividendenrendite liegt heute bei knapp 6,1 %. Es hat seine Dividende in 22 aufeinander folgenden Jahren stets erhöht. Dies ist einer der längsten Serien im Midstream-Bereich. (Beachte aber, dass es sich um ein kanadisches Unternehmen handelt. Daher können sich Wechselkurse auf die vierteljährlichen Dividenden in Euro auswirken.) Trotzdem ist es nur eine gute Option für Investoren, die bereit sind, sich ein wenig mehr mit ihrem Portfolio zu beschäftigen. Die Dividendenrendite ist großartig und die Dividendenhistorie ist unglaublich. Auch das zugrunde liegende Geschäft ist gut. Aber Enbridge ist dabei, seine Unternehmensstruktur durch den Kauf einer Vielzahl von kontrollierten Unternehmen zu vereinfachen.

Dividende je Aktie (pro Quartal), Daten von YCHARTS.

Langfristig sollte dieser Vereinfachungsprozess für das Unternehmen und seine Aktionäre eine gute Sache sein. Kurzfristig hat es jedoch zu einer Zunahme der Verschuldung und Unsicherheit geführt, da es viele unkalkulierbare Teile in diesem Plan gibt. Enbridge hat nicht die Absicht, seine Wachstumsausgaben zu drosseln, während es diesen Prozess durchläuft, denn es will den Investoren in den nächsten Jahren ein jährliches Dividendenwachstum von 10 % bieten. Und während dessen sollen durch den Verkauf nicht zum Kerngeschäft gehörender Vermögenswerte die Schulden reduziert werden.

Dies ist eine Menge Arbeit, die einer sorgfältigen Überwachung bedarf. Wenn du jedoch bereit bist, Zeit zu investieren, könnten sich die höhere Dividendenrendite und die höheren Wachstumsaussichten lohnen.

Zeit für eine gründliche Analyse

Wenn du nach großen Dividenden-Aktien suchst, die eine lange Historie aufweisen, solltest du dieses Trio an Midstream-Unternehmen besser kennenlernen. Magellan ist eine stabile Schildkröte, die ihre sicherheitsorientierte Strategie ausführt. Enterprise hat die schwierige Entscheidung getroffen, sein Ausschüttungswachstum kurzfristig zu verlangsamen, um Investoren langfristig besser zu entlohnen. Und Enbridge verfügt über eine beneidenswerte Dividenden-Historie und robuste Rendite. Sie ist jedoch nur etwas für Anleger, welche die umfassende Geschäftsumstrukturierung genau beobachten.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Reuben Gregg Brewer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Enbridge-, Enterprise Products Partners- und Magellan Midstream Partners -Aktien. 

Dieser Artikel von Reuben Gregg Brewer erschien am 05.10.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!