The Motley Fool

Dialog Semiconductor steigt zweistellig! Ist der Apple-Albtraum nun vorbei?

Lange, lange Zeit dürften die Anleger von Dialog Semiconductor (WKN: 927200) wohl regelrecht vor Angst erschaudert sein, wenn der Name Apple (WKN: 865985) fiel. Immerhin war der iPhone-Hersteller aus Cupertino in letzter Zeit für eine Reihe negativer Meldungen im Kontext mit Dialog Semiconductor verantwortlich, die die Aktie regelmäßig einbrechen ließen.

Doch heute plötzlich die Wende. Eine neue Vereinbarung sorgt dafür, dass die Aktie bereits im frühen Donnerstagshandel zweistellig stieg. Schauen wir daher mal, was wir derzeit wissen – und ob das Apple-Dilemma nun ad acta gelegt werden kann.

Dialog Semiconductor und Apple mit neuem Vertragswerk

Wie wir derzeit wissen, wird die Aktie aufgrund einer neuen Lizenzvereinbarung zwischen Apple und Dialog Semiconductor gefeiert. Dialog bekommt hierbei 600 Mio. US-Dollar von Apple für die Lizensierung von Powermanagement-Chips. Dafür liefert Dialog auch zukünftig weiterhin besagte Chips sowie Chips für andere Bereiche wie beispielsweise Audio-Subsysteme.

Brisant an der ganzen Sache: Im Zuge dieser Vereinbarung wird Dialog Semiconductor 300 Ingenieure an Apple übergeben, die schon in den Diensten Dialog Semiconductors an Chiplösungen für Apple gearbeitet haben. Das entspricht einem Bericht des Aktienmagazins Der Aktionär zufolge einem Anteil am Mitarbeiterstamm von 16 %.

Kurzfristig feiern, langfristig Flaute?

Auch wenn diese Meldung die kurzfristigen Sorgen rund um einen Abgang Apples als Hauptkunde Dialog Semiconductors vertreiben, bleibt ein bitterer Nachgeschmack. Denn vor allem der Mitarbeiterabgang bei Dialog Semiconductor könnte ein weiterer Wink dafür sein, dass Apple seine eigenen Ressourcen im Chipmanagement verstärken möchte und langfristig gesehen nicht mehr auf die Lösungen des Halbleiterherstellers angewiesen sein könnte.

Es heißt daher Augen auf, wie es hier perspektivisch weitergehen dürfte. Auch wenn man als Anleger fürs Erste die mittelfristige Planungssicherheit durchaus genießen darf.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Vincent besitzt Aktien von Apple. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.