The Motley Fool

Aktien für Anfänger: Diese 3 teuren Anfängerfehler sollte man unbedingt vermeiden!

Foto: Getty Images

Für viele ist das Investieren eine lebenslange Aufgabe, die nicht nur dazu beitragen kann, mehr Kontrolle über die Altersvorsorge zu erlangen, sondern auch wertvolle Erkenntnisse über die Natur der menschlichen Emotionen vermittelt. Zusätzlich kann man dabei lernen, wie wir zu Schlussfolgerungen kommen, die oft weitreichende Auswirkungen auf unser Leben haben.

Doch zu lernen, wie man erfolgreich an der Börse investiert, braucht Zeit, und die Geschichte ist übersät mit Beispielen von Anlegern, die es besser vermieden hätten, den Preis für das zu zahlen, was liebevoll als „Trader’s Tuition“ oder „Händler-Lehrgeld“ bezeichnet wird – einen Kapitalverlust, den wieder wettzumachen in einigen Fällen Jahre dauern kann.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Regel Nummer 1: Versuche nicht, den Markt zu „timen“

Ironischerweise überschätzen fast alle Anfänger die eigenen Fähigkeiten, wenn es darum geht, an den Märkten erfolgreich zu sein.

Aus welchem Grund auch immer, sei es, weil sie von den Geschichten anderer beeinflusst wurden, die über Nacht zu Millionären geworden sind, oder weil sie von der Verlockung getrieben werden, aus dem Albtraum der Fünftagewoche herauszukommen, glauben viele, dass auch sie an den Märkten reich werden können und dass es eigentlich ziemlich einfach ist.

Eines der Nebenprodukte dieser Art von übersteigertem Selbstvertrauen ist, dass viele glauben, dass sie Erfolg haben werden, wenn sie versuchen, die Märkte zu „timen“ – mit anderen Worten, an der Basis des Marktes einzusteigen und am Höhepunkt des Zyklus zu verkaufen.

Wie viele erfahrene Investoren jedoch bestätigen werden – selbst der großartige Warren Buffett –, ist der Versuch, den Markt zu timen, ein Glücksspiel, und die Versuchung, das zu tun, sollte um jeden Preis umgangen werden, unabhängig davon, was andere dir gesagt haben.

Wir sollten stattdessen die Vorzüge des Durchschnittskosteneffekts berücksichtigen.

Diversifizieren, diversifizieren, diversifizieren …

Auf den Immobilienmärkten werden dir die Makler sagen, dass es um „Lage, Lage, Lage“ geht. An der Börse wäre ein ähnliches Axiom „diversifizieren, diversifizieren, diversifizieren“.

Wenn du neu beim Investieren bist, wirst du einige Fehler machen –das kann man einfach nicht vermeiden.

Eine übermäßige Konzentration deiner „Wetten“ auf nur eine Handvoll Ideen oder gar einen einzelnen Sektor wird jedoch unweigerlich zu Verlusten führen, die dir entstehen, wenn unerwartet etwas schiefgeht.

Wenn du gerade erst anfängst, bemühe dich, dein Portfolio um qualitativ hochwertige Unternehmen herum aufzubauen, von denen du dir sicher sein kannst, dass sie in zehn oder gar 50 Jahren noch vorhanden sein werden.

Folge nicht der Masse

Die Börse ist natürlich bekannt für ihr unberechenbares „Herdenverhalten“.

Das jüngste Beispiel dafür ist die aktuelle Hysterie um Marihuana-Aktien. Wenn du in Kanada lebst, hast du wahrscheinlich inzwischen unzählige Geschichten von Freunden oder Familienmitgliedern gehört, die ihr Geld (mindestens!) verdoppelt, verdreifacht oder vervierfacht haben, weil sie früh in Unternehmen wie Canopy Growth (WKN:A140QA) investiert haben.

Aber wenn es dann so weit ist, dass dir dein Taxifahrer (nichts für ungut, Taxifahrer!) Tipps zur neuesten Pot-Aktie gibt, könnte es an der Zeit sein, auf die Bremse zu treten und zu überdenken, ob diese Gelegenheit vielleicht nicht schon vorbei ist.

Fools mit kurzem Erinnerungsvermögen haben vielleicht schon vergessen, wie die „Krypto-Mania“ vor knapp einem Jahr die Märkte im Sturm erobert hat – und zwar genau zur gleichen Zeit, als der Markt seine Höchstwerte erreichte.

Bleib hungrig. Bleib Foolish.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Jason Phillips auf Englisch verfasst und am 29.09.2018 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!