The Motley Fool

Diese schnell steigende Aktie setzt auf das rasant wachsende Permian-Becken

Foto: Getty Images

Seit Dezember 2016 ist die Öl- und Gasproduktion im Permian-Becken um mehr als 50 % gestiegen. Während diese hohe Wachstumsrate die USA in diesem Jahr in die Lage versetzt, Rekordvolumen zu produzieren, hat sie andererseits auch einige Wachstumsschwierigkeiten verursacht. Dazu gehört, dass es nicht genügend Pipeline-Kapazitäten gibt, um all das Öl und Gas aus der Region abzutransportieren. Aus diesem Grund bauen Pipeline-Unternehmen so schnell wie möglich neue Infrastrukturen auf.

Eines der vielen Unternehmen, die an der Lösung der Pipeline-Probleme des Perm arbeiten, ist Summit Midstream Partners (WKN:A1J5K8). Die Master Limited Partnership (MLP) arbeitet derzeit an einer Langstrecken-Pipeline, die Erdgas aus dem nordwestlichen Teil der Region zu einem großen Transport-Hub in Texas transportieren soll. Das Projekt würde für Summit nicht nur riesiges Wachstum bringen, sondern auch ein entscheidendes Verbindungsglied für die ganze Branche sein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Den Footprint im Permian-Becken neu aufbauen

Summit Midstream hat im vergangenen Jahr im Permian-Becken eine Vereinbarung über die Entwicklung eines Erdgasförder- und -aufbereitungssystems zur Unterstützung des Wachstums von ExxonMobil (WKN:852549) unterzeichnet. Das Unternehmen investiert derzeit 110 Millionen USD in den Bau der Lane Plant, die fast 1,7 Millionen Kubikmeter Erdgas pro Tag verarbeiten wird. Außerdem investiert man in den Bau einiger Sammelleitungen, um das von ExxonMobil und einigen Drittkunden produzierte Gas zur Anlage zu transportieren. Es werden auch einige zusätzliche Pipelines zur Gewinnung von Rohöl gebaut.

Das soll als Grundlage für zukünftiges Wachstum dienen. So könnte Summit beispielsweise zusätzliche Ölversorgungsinfrastrukturen sowie Pipelines für Wasser bauen. Darüber hinaus hat das Unternehmen das Potenzial, die Kapazität des Lane Plant in Zukunft auf das Zehnfache zu steigern.

Das größte Projekt, das Summit derzeit in Entwicklung hat, ist jedoch die Double E-Pipeline, die zwischen 400 Millionen und 450 Millionen USD kostet und mehr als 1 Milliarde Kubikfuß Erdgas pro Tag aus der Lane Plant und anderen Stellen zu einem Zentrum in Waha im US-Bundesstaat Texas transportieren könnte. Summit hat ExxonMobil bereits als Spediteur für das Projekt gewonnen, nachdem der Ölriese einen langfristigen Vertrag über die Hälfte der Kapazität der Pipeline unterzeichnet hat. Exxon hat auch die Option, bis zu 50 % des in der Pipeline befindlichen Kapitals zu erwerben. Auch wenn Summit noch die Verlader für den Rest der geplanten Kapazität der Pipeline sichern muss, erfreut man sich doch großen Interesses am Projekt. Das ist eigentlich keine Überraschung, denn die Gasproduktion im Permian-Becken wird sich in den nächsten 10 Jahren verdoppeln. Das bedeutet, dass man Platz braucht, um das gewonnene Gas aus der Region transportieren zu könnne. Bei Summit hofft man, bis Ende des dritten Quartals genügend Verträge abschließen zu können, um das Projekt genehmigt zu bekommen. Das würde dann heißen, dass die Pipeline im Q2 2021 fertig sein würde.

Für Summit ist dies ein enorm wichtiges Projekt. Wenn man davon ausgeht, dass das Unternehmen einen Anteil von 50 % behalten kann und eine ähnliche Rendite erzielt wie bei den anderen Projekte im Permian-Becken, könnte es die Bilanzen von Summit um rund 9 % gegenüber diesem Jahr steigern. Und das würde dabei helfen, die hohe Dividende auch in den kommenden Jahren zu sichern.

Ein wichtiger Teil des Puzzles

Die Beteiligung von ExxonMobil in diesem Projekt ist schon wichtig zu erwähnen, da sie für Summit das Projekt beschleunigen kann. Das Permian-Becken ist entscheidend für den Wachstumsplan von Exxon. Man erwartet, dass sich die Produktion bis 2025 im Rahmen einer breiteren Strategie zur Steigerung der Produktion um 25 % verfünffachen wird.

Angesichts der Bedeutung des Permian-Beckens für Exxon hat das Unternehmen die Kapazitäten in den Pipelines so weit ausgebaut, dass dem Wachstum nichts im Wege steht. So meldete man sich auch schnell und gerne als Spediteur für das neueste Gaspipeline-Projekt von Kinder Morgan (WKN:A1H6GK), der Permian Highway Pipeline. Das soll Ende 2020 in Betrieb gehen. Exxon verpflichtete sich, bis zu 450.000 Millionen Kubikfuß am Tag über die Pipeline zu befördern, die eigentlich bis zu 2 Milliarden Kubikfuß Gas am Tag schaffen kann. Das deutet darauf hin, dass die Double-E-Pipeline von Summit ein entscheidendes Bindeglied sein könnte, um das Gas von Exxon zur Permian Highway Pipelline zu bringen.

Das Projekt könnte ebenfalls wichtig sein, um eine weitere Pipeline zu ermöglichen, die sich derzeit noch in der Entwicklung befindet. Targa Resources (WKN:A1C9E3), MPLX (WKN:A1J7DR), NextEra Energy und WhiteWater Midstream gaben kürzlich bekannt, dass sie an dem Projekt Whistler Pipeline arbeiten, das ebenfalls 2 Milliarden Kubikfuß Gas von Waha an die Golfküste bringen soll. Die Partner haben bereits Gaslieferungen aus einer Vielzahl von Quellen abgeschlossen. Etwa die Agua Blanca-Pipeline, ein Joint Venture zwischen Targa, MPLX, WPX Energy und WhiteWater. Die Entwickler der Whistler Pipeline benötigen jedoch noch etwa 500.000 Millionen Kubikfuß pro Tag an zusätzlichen Zusagen, um die Kapazität decken zu können.

Ideal: die Win-Win-Lösung

Summit Midstream entwickelt ein offenbar wichtiges Projekt für die Erdgaspipeline im Permian-Becken. Double E würde nicht nur dazu beitragen, die schnell wachsende Förderung von ExxonMobil nach Waha zu bringen, wo es dann via der Permian Highway Pipeline weitergehen würde. Es könnte auch helfen, das Whistler-Projekt zu versorgen. Obwohl das Projekt diesen Bedürfnissen gerecht wird, würde es das Wachstum für Summit ankurbeln. Deshalb sollten Investoren diese Pipeline unbedingt im Auge behalten, da sie sowohl für die Region als auch für die Summit Midstream Partner sehr, sehr wichtig sein kann.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Matthew DiLallo besitzt Aktien von Kinder Morgan. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Kinder Morgan.

Dieser Artikel von Matthew DiLallo erschien am 19.9.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!