The Motley Fool

Warum ich jetzt (erneut) bei Etsy und JD.com eingestiegen bin

Vor einigen Tagen schon habe ich mich (erneut) bei zwei möglicherweise weiterhin aufstrebenden E-Commerce-Größen positioniert: Etsy (WKN: A14P98) und JD.com (WKN: A112ST).

Auch wenn sich beide Unternehmen derzeit in völlig unterschiedlichen Situationen befinden, glaube ich insgesamt, dass beide Aktien aussichtsreich sein könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Falls auch du folglich Interesse an den Aktien hast, lies ruhig weiter. Denn im Folgenden wird es um meine Beweggründe gehen, weshalb ich mir Aktien der beiden Onlinehändler ins Depot gelegt habe.

Das gefallene JD.com

Anfangen wollen wir an dieser Stelle mit JD.com. Wie du möglicherweise bereits mitbekommen hast, befindet sich der chinesische Onlinehändler zurzeit in keiner besonders ansprechenden Situation.

Durchwachsene Quartalszahlen und Vorwürfe des sexuellen Fehlverhaltens gegen JD.com-Chef Richard Liu haben dafür gesorgt, dass die Aktie erheblich an Wert eingebüßt hat. Gegenwärtig beläuft sich der Abschlag sogar auf rund 41 %. Das schaut auf den ersten Blick natürlich übel aus.

Dennoch drängt sich in Anbetracht eines solchen Discounts förmlich die Frage auf, ob dieser Abverkauf noch gerechtfertigt ist oder ob sich möglicherweise eine interessante und günstige Gelegenheit bieten könnte. Auch wenn diese Fragestellung jeder Investor für sich selbst beantworten sollte, habe ich dies eher mit Letzterem beantwortet.

Für mich persönlich überwiegen nämlich die langfristigen Vorzüge der Aktie. JD.com verfügt schon heute über ein Netz von Logistikzentren, das im chinesischen Markt seinesgleichen sucht. Auch wenn der überaus wichtige JD-Innovator Richard Liu zukünftig nicht mehr primär oder alleine die Geschicke des Onlinehändlers leiten sollte, könnte diese Infrastruktur bereits einen Wettbewerbsvorteil darstellen, der für die Konkurrenz schwer einholbar sein wird.

Ein Wettbewerbsvorteil in einem durchaus interessanten E-Commerce-Markt, wohlgemerkt. Der chinesische Onlinehändler könnte sich nämlich nach wie vor noch in den Kinderschuhen befinden.

Zum einen sind die Wachstumsraten im Onlinehandel nach wie vor gigantisch hoch. Bis zum Jahr 2021 wird sich hier voraussichtlich das Handelsvolumen auf 2,6 Billionen US-Dollar noch einmal fast verdoppeln. Mehr dazu im oben verlinkten Artikel.

Zum anderen ist die Internetdurchdringung im Reich der Mitte noch nicht sehr weit fortgeschritten. Im Jahr 2015 hatte erst knapp die Hälfte der chinesischen Bevölkerung Zugang zum WWW. Sprich, hier könnte noch eine große, bislang unerschlossene Gruppe von Kunden allein im heimischen aufstrebenden Markt lauern.

All diese Vorzüge haben mich letztlich dazu bewogen, eine erste langfristige Position in JD.com zu eröffnen, auch wenn die bisher kolportierten Problemfelder natürlich nicht von der Hand zu weisen sind.

Das rasante Etsy

Weiter geht es nun mit Etsy. Die Aktie von Etsy gehört definitiv zu den Highflyern des aktuellen Börsenjahres und einer meiner Foolishen Kollegen aus Übersee kam erst neulich zu der interessanten Headline, dass der Onlinehändler in diesem Jahr augenscheinlich nichts falsch machen könnte.

Aber langsam. Ganz konkret bin ich hier im Laufe der letzten Tage erneut eingestiegen, da in meinen Augen die langfristige Wachstumsstory des Onlinehandelsplatzes für Selbstgemachtes noch lange nicht vorbei sein muss.

Etsy scheint derzeit sehr stark auf Expansion zu setzen. Erwähnenswert in diesem Kontext ist beispielsweise die De-facto-Übernahme des ehemaligen deutschsprachigen Handelsplatzes DaWanda, das Etsy schlagartig einen neuen großen Händlerkreis beschert haben könnte. Zudem könnte diese Übernahme ein Wink in Richtung Europa sein, wo Etsy nach wie vor eher unbekannt ist.

Mit einer Marktkapitalisierung von derzeit rund 5,3 Mrd. Euro könnte Etsy außerdem gegenwärtig noch eher moderat bewertet sein. Vor allem in Anbetracht der vergleichsweise utopisch anmutenden Größen, die andere prominente E-Commerce-Größen in letzter Zeit erreicht haben.

Auch bei Etsy existieren natürlich nicht zu unterschätzende Risiken. Da Etsy sich jedoch in einer interessanten Nische etabliert, könnte das dort bereits bestehende Netzwerk die Plattform vor größerer Konkurrenz schützen.

Zwei interessante E-Commerce-Aktien

In meinen Augen sind Etsy und JD.com daher zwei sehr interessante Gelegenheiten, um einen vergleichsweise günstigen Anteil vom E-Commerce-Kuchen zu ergattern. Beide verfügen inzwischen über logistische und/oder virtuelle Netzwerke, die gewissermaßen als Buffett’scher Burggraben fungieren könnten. Das macht die Aktien in meinen Augen überaus interessant.

Doch ob auch du mit diesen beiden Vertretern im E-Commerce-Bereich investiert sein möchtest, bleibt natürlich deine Entscheidung.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Etsy und JD.com. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von JD.com. The Motley Fool empfiehlt Etsy.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!