The Motley Fool

1 Top-Dividenden-Wachstumswert, den du für einen Kauf in Betracht ziehen solltest

Dividenden-Wachstumswerte bieten Investoren im Laufe der Jahre eine gute Performance. Laut einer Studie von Ned Davis Research erwirtschafteten Unternehmen, die eine Dividende ausgezahlt oder diese gesteigert haben, seit 1972 eine durchschnittliche jährliche Gesamtrendite von fast 10 %. Unternehmen ohne steigende Dividende erzielten hingegen eine jährliche Gesamtrenditen von etwas mehr als 7 %, während die Renditen von Unternehmen ohne Dividende unter 3 % lagen.

Diese Outperformance summiert sich im Laufe der Zeit. Ein Beispiel dafür ist der Fall Magellan Midstream Partners (WKN: 358665). In den letzten zehn Jahren hat die Master Limited Partnership (MLP) eine Gesamtrendite von mehr als 540 % erzielt, was die Gesamtrendite des S&P 500 von rund 190 % weit übertraf. Und diese Outperformance könnte sich fortsetzen, da die MLP ihre hohe Ausschüttung zumindest in den nächsten Jahren stetig weiter steigern wird. Dies macht sie zu einer großartigen und kaufenswerten Aktie.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein Vorbild an Beständigkeit

Seit seinem Börsengang im Jahr 2001 hat Magellan Midstream Partners seine Ausschüttung 65 Mal erhöht und nur in den dunkelsten Tagen der Finanzkrise keine Steigerung erreicht. Insgesamt hat das Unternehmen seine jährliche Ausschüttung seit dem Börsengang um durchschnittlich 12 % erhöht, was auf seine Fähigkeiten beim Bau und Kauf von Pipelines und anderen damit verbundenen Energieinfrastrukturanlagen zurückzuführen ist.

Einer der Erfolgsfaktoren war eine Kombination aus einbehaltenem Cashflow und einer klugen Finanzierung. In den letzten zehn Jahren hat Magellan beispielsweise 5,4 Milliarden US-Dollar in den Ausbau seines Portfolios investiert, aber nur für 260 Millionen US-Dollar neue Aktien ausgegeben. Dieser Ansatz hat den Cashflow je Aktie kontinuierlich gesteigert und ermöglichte zudem eine kontinuierliche Steigerung der Ausschüttung an die Investoren.

Noch bemerkenswerter ist, dass Magellan dieses stetige Wachstum bei gleichzeitiger Beibehaltung einer erstklassigen Bilanz erreicht hat. Diese wird durch eine der höchsten Bonitätseinstufungen und niedrigsten Verschuldungsquoten unter den MLPs unterstützt. Magellan konnte sein starkes Finanzprofil beibehalten, weil es nur in Projekte und Akquisitionen mit hohen Kapitalrenditen investierte. Im Gegensatz dazu wuchsen einige seiner Konkurrenten nur um des Wachstums willens, was sie in den vergangenen Jahren in Schwierigkeiten gebracht hat.

Quelle: Getty Images

Ein voller Tank für weiteres Wachstum

Magellan Midstream Partners verfügt derzeit über einen hohen Auftragsbestand an laufenden Expansionsprojekten, die den Cashflow in den kommenden Jahren kontinuierlich steigern werden. Allein bis 2020 möchte das Unternehmen 2,5 Milliarden US-Dollar in neue renditestarke Projekte investieren.

Eines der jüngsten Projekte ist die Perm-Golfküsten-Ölpipeline, ein Joint Venture mit den Partner- MLPs Energy Transfer Partners (WKN: A2DQ44) und MPLX (WKN: A1J7DR) sowie dem Raffinerieunternehmen Delek US Holdings (WKN: A2DY2Y). Die 600-Meilen-Pipeline könnte laut Energy Transfer Partners bis zu 1 Million Barrel Öl am Tag transportieren, abhängig von den endgültigen Verpflichtungen der Öl- und Gasunternehmen. Die Partner gehen davon aus, dass die dringend benötigte Pipeline bis Mitte 2020 den Betrieb aufnehmen kann. Es würde ein großes Ölvorkommen aus dem Perm-Becken mit dem Energy Transfer-Terminal in Nederland (Texas) sowie mit dem Magellan-Terminal in East Houston verbinden, wo das Rohöl durch ihre jeweiligen regionalen Verteilungssysteme fließen würde.

Magellan Midstream Partners geht davon aus, dass die im Bau befindlichen Projekte in diesem Jahr eine Erhöhung der Ausschüttung um 8 % und in den Jahren 2019 und 2020 um 5 bis 8 % pro Jahr ermöglichen. In der Zwischenzeit teilte das Unternehmen mit, dass es zusätzlich potenzielle Expansionsprojekte im Wert von mehr als 500 Millionen US-Dollar in der Entwicklung hat. Dazu gehört auch die mögliche Kapazitätsverdopplung seines Joint Ventures Pasadena-Marine-Terminal mit Valero Energy (WKN: 908683). Magellan und Valero investieren derzeit jeder 410 Millionen US-Dollar in ein Zwei-Phasen-Projekt zum Bau dieses Lager- und Exportterminals in der Nähe der texanischen Küste. Sie könnten jedoch zukünftig weitere 700 Millionen US-Dollar für die Verdoppelung der Größe ausgeben. Die Aufnahme weiterer solcher Expansionsprojekte würde Magellan in die Lage versetzen, auch in den kommenden zehn Jahren seine Ausschüttung weiter zu steigern.

Die Zukunft könnte so vielversprechend sein wie die Vergangenheit

Magellan Midstream Partners blickt auf eine lange Historie an kontinuierlichen Dividendensteigerungen zurück. Dieser Trend scheint sich aufgrund des hohen Auftragsbestandes an Expansionsprojekten zukünftig fortzusetzen. Sie sollten dem Unternehmen den notwendigen Cashflow-Schub verleihen, um seine Ausschüttung weiter zu steigern. Zudem erhöht das unübersehbare Dividendenwachstum die Wahrscheinlichkeit, dass die Aktie den Markt übertreffen könnte. Dies macht sie derzeit für Investoren zu einer der besten Kaufoptionen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Matthew DiLallo besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Magellan Midstream Partners-Aktien. 

Dieser Artikel von Matthew DiLallo erschien am 15.09.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!