The Motley Fool

Diese renditestarke Aktie startet ihre nächste Entwicklungsphase

Als der Raffineriebetreiber Marathon Petroleum (WKN: A1JEXK) 2012 die Master Limited Partnership (MLP) MPLX (WKN: A1J7DR) gründete, wollte das Unternehmen hauptsächlich Kapital aus seinen Midstream-Assets schlagen, indem es diese kontinuierlich auf seine MLP übertrug. Diese Strategie stellte Marathon Bargeld zur Verfügung, um Aktien zurückzukaufen und Expansionsprojekte zu finanzieren, während es für ertragsorientierte Investoren eine weitere hochverzinsliche Alternative schuf.

MPLX hat sich jedoch schnell von einer MLP, die auf Dropdown-Transaktionen angewiesen ist, zu einem sich selbst tragenden Unternehmen entwickelt. Diese Transformation begann 2015 mit der Übernahme des Mitbewerbers MLP MarkWest Energy, der sich auf Erdgasförderung und -verarbeitung konzentrierte. Nun ist das Unternehmen kürzlich in die nächste Phase seiner Entwicklung eingetreten, indem es eine Reihe von Vereinbarungen unterzeichnet hat, die sein Portfolio um neue Langstreckenpipelines erweitern werden. Diese zukünftigen Ergänzungen werden MPLX genügend Kraftstoff dafür liefern, seine Dividendenausschüttungen auch in den kommenden Jahren weiter anzuheben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Expansion ins Perm

Ende Juli gab MPLX eine Reihe von Maßnahmen bekannt, um seine Präsenz im schnell wachsenden Perm-Becken zu erweitern. Zuerst unterzeichnete das Unternehmen einen Vertrag, um einem privat gehaltenen Ölkonzern Sammel- und Verarbeitungsdienstleistungen in der Region anzubieten. Im Rahmen der Vereinbarungen wird MPLX eine neue Erdgasaufbereitungsanlage (Tornado) sowie eine Erdgasförder-Infrastruktur bauen. Bis August nächsten Jahres sollen diese Projekte abgeschlossen sein.

Darüber hinaus erwarb es eine 10 %ige Beteiligung an Agua Blanca, einer kürzlich fertiggestellten Pipeline, die bis zu 1,4 Milliarden Kubikfuß Erdgas pro Tag (Bcf/d) vom Perm zu einem Industriezentrum in Waha (Texas) transportieren kann. Im Rahmen dieser Transaktion wird Agua Blanca um eine Pipeline erweitert, die sie mit dem MPLX-Werk Argo verbindet, das Anfang des Jahres den Betrieb aufnahm.

Die nächste Phase seiner Entwicklung

MPLX hat diese Schritte zur besseren Positionierung mit dem Ziel unternommen, „sein Geschäftsmodell um die Beteiligung an einer Reihe von Öl- und Gasfernleitungen zu erweitern“, so das Unternehmen. Und diese neuen Möglichkeiten haben sich in den letzten Monaten ergeben. So unterzeichnete MPLX Anfang August mit Targa Resources (WKN: A1C9E3), NextEra Energy (WKN: A1CZ4H) und der Private Equity-gestützten WhiteWater Midstream eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Entwicklung des Whistler Pipeline Projekts. Die 450 Meilen lange Erdgas-Pipeline wird von Waha zu NextEra Energys Umschlagplatz in Agua Dulce (Texas) führen, während eine kleinere Pipeline noch einmal 170 Meilen weiter die texanische Küste hinaufführen wird.

Die Partner konnten Gaslieferungen für etwa drei Viertel von Whistlers 2,0 Bcf/d-Kapazität gewährleisten, von denen einige aus Gasaufbereitungsanlagen von Targa Resources und andere aus der Agua Blanca-Pipeline stammen werden. Die Partner müssen noch die restlichen Kapazitäten der Pipeline auslasten, bevor sie mit dem Projekt fortfahren können. Sie gehen jedoch davon aus, dass es bis zum vierten Quartal 2020 den Betrieb aufnehmen kann.

Quelle: Getty Images

Unterdessen machte MPLX Anfang September einen weiteren Schritt nach vorne, nachdem das Unternehmen und seine Partner – die MLPs Energy Transfer Partners (WKN: A2DQ44), Magellan Midstream Partners (WKN: 358665) und der Raffineriebetreiber Delek US Holdings – genügend Verlader für den weiteren Bau der Permische Golfküsten-Pipeline gewonnen hatten. Die 600 Meilen lange Pipeline wird Rohöl vom Perm an die texanische Küste transportieren. Von dort aus fließt es in das Terminal von Energy Transfer Partners Nederland sowie in das Terminal von Magellan Midstream Partners in Ost-Houston. Die Partner erwarten die Aufnahme des Betriebs bis Mitte 2020. Es ist ein wichtiges Projekt für die Industrie, da es derzeit nicht genügend Pipelinekapazität zum Ölabtransport aus dem Perm gibt.

Durch die Beteiligung an einer Langstreckenpipeline und Investitionen in zwei weitere sich in der Entwicklung befindlichen Pipelines wird MPLX sein Logistik- und Versorgungssegment weiter diversifizieren, das hauptsächlich die Raffinerieaktivitäten von Marathon Petroleum unterstützt. Diese Vereinbarungen könnten dem Unternehmen auch auf dem weiteren Weg zu noch mehr Wachstum verhelfen, da die Produktion im Perm in den kommenden Jahren rasant zunehmen wird, was wiederum den Bedarf an zusätzlichen Langstreckenpipelines und anderen Infrastrukturen weiter flussabwärts erhöhen dürfte.

Eine Konstante sollte erhalten bleiben

Im Laufe seiner Entwicklung hat MPLX seine Ausschüttung jedes Quartal kontinuierlich erhöht und im Juli seinen 22. Anstieg in Folge erreicht. Als das Unternehmen Anfang des Jahres den Rest der Midstream-Assets von Marathon übernahm, war der anfängliche Treibstoff für dieses Wachstum erschöpft. Aber MPLX hat sich so gut weiterentwickelt, dass es das zukünftige Wachstum organisch vorantreiben kann. Dabei hat das Unternehmen genügend neue Projekte erschlossen, um seine Ausschüttung bis mindestens 2020 vierteljährlich weiter zu erhöhen. Dieses Wachstum macht es zu einer großartigen Dividendenaktie, die man für die nächsten Jahre kaufen und halten sollte.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Matthew DiLallo besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Magellan Midstream Partners-Aktien. 

Dieser Artikel von Matthew DiLallo erschien am 20.09.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!