The Motley Fool

Kann sich Pandora Media 2019 noch einmal verdoppeln?

Quelle: Pandora Media

Eine der größten Überraschungen des Jahres ist Pandora (WKN: A1JH3M). Der Musik-Streaming-Pionier hat seinen Aktienkurs in diesem Jahr bereits um 96 % gesteigert und seit der Talsohle Ende Januar mehr als verdoppelt. Die Aktie erreichte letzte Woche Dienstag (11.09.2018) ein weiteres 52-Wochen-Hoch.

Es war im Allgemeinen ein gutes Jahr für Onlinedienste, aber Pandoras Aufstieg hat Aufsehen erregt, weil der Spezialist für digitale Musik keine guten Fundamentaldaten vorweist. Pandoras Nutzerzahlen nehmen weiter ab und die Profitabilität bleibt weiterhin eine Illusion. Es gelingt ihm sehr gut, noch mehr Umsatz aus seinen bestehenden Kunden herauszuholen, aber dies wird bei einer sinkenden Kundenzahl immer schwieriger. Der Aktienkurs entwickelt sich besser als die Plattform, aber das bedeutet nicht, dass die Rallye vorbei ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Lautstärke erhöhen

Pandora hat ein Popularitätsproblem. Die Zahl der aktiven Hörer ist im vergangenen Jahr von 76 auf 71,4 Millionen gesunken. Dies ist kein Zufall. Seit dem Höchststand bei 81,5 Millionen im Jahr 2014 hat sich die Nutzerzahl jedes Jahr verringert. Die Branche selbst entwickelt sich dagegen sehr gut. Die beiden führenden Premium-Streaming-Plattformen des Landes – mit jeweils Millionen zahlender Nutzer – wachsen beide mit rasantem Tempo.

Pandora gelingt es hervorragend, das Beste aus seiner schlechten Situation zu machen. Es hat verschiedene Premium-Angebote auf den Markt gebracht und im letzten Jahr sind die Abo-Umsätze um 67 % gestiegen. Außerdem bringt Pandora Werbetreibende dazu, mehr für die nicht zahlenden Nutzer, welche weiterhin den Löwenanteil der Hörerschaft ausmachen, zu bezahlen.

Die Kombination aus der Steigerung der Abonnementeinnahmen – auch wenn wir über weniger als 10 % der aktuellen Nutzer sprechen – und der Verbesserung der Werbeeinnahmen trägt zum Verlustabbau  bei. Im letzten Quartal stieg der bereinigte Umsatz um 12 %, wenn wir das veräußerte Event-Ticketing-Geschäft und die stillgelegten internationalen Aktivitäten herausrechnen.

Das Wachstum ist allerdings nicht nachhaltig, wenn die Zuhörer weiterhin nach konkurrierenden Angeboten Ausschau halten, und von Profitabilität ist man nach den Modellen der Analysten noch mindestens drei Jahre entfernt. Trotzdem ist die Aktie wieder deutlich gestiegen. Dies könnte auf den bullishen Trend bei konkurrierenden Streaming-Diensten zurückzuführen sein, welcher allen Aktien des Sektors Aufschwung verleiht. Man könnte auch argumentieren, dass der Kursanstieg das Unternehmen zu einem Übernahmekandidaten macht.

Wir sind nun mehr als ein Jahr von der Zeit entfernt, als Sirius XM (WKN: A1W8XE) die Pläne, Pandora vollständig zu kaufen, aufgab und stattdessen eine Minderheitsbeteiligung einging. Jetzt, da Streaming-Aktien im Allgemeinen und Pandora im Besonderen wieder gestiegen sind, wäre es keine Überraschung, wenn Sirius XM oder ein Tech-Riese, der ein Publikum von mehr als 70 Millionen Streaming-Konten haben möchte, Pandora übernimmt.

Das Unternehmen ist vielleicht als Übernahme nicht mehr billig, jetzt wo seine Aktionäre ihren verlorenen Stolz wiederentdeckt haben, aber es fällt schwer, sich vorzustellen, warum Pandora ein Übernahmeangebot mit einer gesunden Prämie ablehnen sollte. Pandora weiß, dass seine Zuhörer weiterhin weniger werden, was es schwieriger macht, die Gewinnzone zu erreichen. Es wird vielleicht nie mehr einen so guten Deal aushandeln können, wie es das heute kann.

Pandora wird sich als Übernahmekandidat nicht noch einmal verdoppeln. Das aktuelle Momentum hilft, aber es könnte auch schnell vorüber sein. Die Aktie kann sich von hier aus weiter nach oben bewegen, aber Investoren sollten bei der Einschätzung des weiteren Kurspotenzials realistisch bleiben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Rick Munarriz besitzt Aktien von Pandora Media. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Pandora Media -Aktien. 

Dieser Artikel von Rick Munarriz erschien am 12.09.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!