The Motley Fool

Dies sind Vanguards beste ETFs im Jahr 2018

Millionen von Investoren verlassen sich in ihren Portfolios auf börsengehandelte Fonds. Durch die Vorteile der einfachen Handelbarkeit und sofortigen Diversifikation haben ETFs Billionen USD angezogen, und der Fondsriese Vanguard Group verwaltet einen großen Teil dieses Geldes über seine eigenen Fonds.

Im Jahr 2018 sind bisher die meisten Märkte gestiegen, und dies hat auch viele ETFs der Vanguard-Familie aufgewertet. Aber einige wenige Fonds haben eine außergewöhnliche Performance erzielt. Zu den bisher besten in diesem Jahr gehören der Vanguard Information Technology (WKN: A0MMRM), der Vanguard Small Cap Growth (WKN: A0LE90) und der Vanguard Consumer Discretionary (WKN: A0MMRK). Im Folgenden werden wir genauer untersuchen, wie sie ihre starke Entwicklung im aktuellen Jahr erreicht haben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die bisher besten Vanguard-ETFs im Jahr 2018

ETF Performance seit Anfang 2018
Vanguard Information Technology 22,16 %
Vanguard Small-Cap Growth 17,77 %
Vanguard Consumer Discretionary 16,69 %

Quelle: Vanguard Group, 11.09.2018

Ein weiteres tolles Jahr für die Tech-Branche

Technologieaktien haben einen erstaunlichen Aufschwung erlebt, und der Vanguard Information Technology ist seit Jahren ein Favorit bei den Investoren. Der Fonds hält fast 400 Aktien in seinem Portfolio, mit Beteiligungen, die branchenübergreifend sind und nicht nur die langfristigen Stars der Branche, sondern auch die neuesten Spitzentechnologie-Unternehmen, aus den Bereichen Cloud Computing, Mobile Connectivity und Künstliche Intelligenz, umfassen.

Obwohl ETFs auf Diversifizierung ausgelegt sind, sticht der Vanguard Information Technology vor allem durch nur zwei Unternehmen – Apple (WKN: 865985) und Microsoft (WKN: 870747) – die fast 30 % des gesamten Fondsvermögens ausmachen, hervor. Beide haben bisher in diesem Jahr, mit Renditen von 34 beziehungsweise 31 %, eine solide Performance erzielt. Dennoch würden einige argumentieren, dass eine übermäßige Exponierung gegenüber diesen beiden Giganten den ETF für diejenigen weniger nützlich macht, die auf kleinere aufstrebende Unternehmen des Universum´s setzen wollen.

Erfolgreich mit kleinen Unternehmen

Interessanterweise könnte eine Antwort auf die Sorgen der Tech-Investoren auf einen zu hohen Investitionsgrad in die Top-Branchenwerte lauten, sich mehr auf  Small-Cap-Aktien-ETFs  zu konzentrieren. Der Vanguard Small-Cap Growth ist stark in Technologieaktien investiert, da fast ein Viertel seines Vermögens in diesem Sektor investiert ist. Gesundheits-, Industrie- und Konsumwerte spielen aber in den Fondsbeteiligungen auch eine wichtige Rolle. Wenn man sich die einzelnen Aktien des ETF´s ansieht, findet man unter den acht führenden Positionen vier Technologiewerte, und alle haben eine Rendite von etwa 70 % oder mehr erzielt.

Die günstigen Bedingungen in der US-Wirtschaft sind für Small-Cap-Aktien vorteilhafter als für ihre größeren Pendants, da die meisten kleinen Unternehmen stärker lokal engagiert sind. Große multinationale Konzerne neigen dazu, außerhalb der USA aktiv zu sein, und die Angst vor Handelsstreitigkeiten hat viele dieser Unternehmen zurückhaltend gemacht. Die Streuung über viele Nebenwerte ist eine gute Idee für jeden Aktienanleger, und der Vanguard Small-Cap Growth-ETF ist ein vernünftiger Weg, um sie zu erreichen.

Der Amazon-Effekt

Es ist selten, dass eine einzelne Aktie die gesamte Performance eines börsengehandelten Fonds definiert, aber für den Vanguard Consumer Discretionary trifft dies zum Großteil zu. Amazon.com (WKN: 906866) ist bisher im Jahr 2018 um 70 % gestiegen, und mit einer 23 %igen Gewichtung des E-Commerce-Riesen ist fast die gesamte bisherige diesjährige 17%ige Fonds-Wertsteigerung auf die Gewinne von Amazon zurückführen.

Um fair zu bleiben, es gibt etwa 370 andere Aktien im Portfolio, wobei bestimmte Teilbereiche mit anderen ein Tauziehen um die Gewinne veranstalten. Eine starke Entwicklung in den Bereichen Heimwerkerbedarf und Big-Box-Einzelhandel wurde durch eine Schwäche der Autohersteller- und Casino-Aktien wieder ausgeglichen. Solange Vanguard-ETFs jedoch ein kapitalgewichtetes Allokationssystem verwenden, wird Amazon auch weiterhin eine führende Rolle bei der zukünftigen Performance des Vanguard Consumer Discretionary-ETF spielen.

Was bringt der Rest des Jahres 2018  

Die Liste der bisher besten Vanguard ETFs des Jahres 2018 gibt Investoren einen guten Eindruck davon, was bis jetzt gut funktioniert. Vorbehaltlich einer unerwarteten Veränderung der Märkte scheinen die Trends, die diese drei ETFs in den Blickpunkt gerückt haben, für die absehbare Zukunft gefestigt zu sein.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Amazon-Tochter, ist Mitglied des The Motley Fool-Vorstandes. Teresa Kersten arbeitet bei LinkedIn und ist Mitglied des The Motley Fool-Vorstandes. LinkedIn gehört zu Microsoft. Dan Caplinger besitzt Anteile von Apple und am Vanguard Information Technology ETF. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon- und Apple -Aktien. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long January 2020 150USD-Calls auf Apple und Short January 2020 155 USD-Calls auf Apple.

Dieser Artikel von Dan Caplinger erschien am 16.09.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!