The Motley Fool

So hilft Dividenden-Garant Münchener Rück künftig der Umwelt (und in zweiter Linie sich selbst)

Foto: Getty Images

Schwere Unwetter belasteten in den vergangenen Quartalen das Zahlenwerk der Münchener Rück (WKN: 843002). Im Herbst des letzten Jahres reichte beispielsweise eine verheerende Hurrikansaison in den USA aus, um dem Unternehmen gehörig das gesamte Geschäftsjahr zu vermiesen.

Eine Entwicklung, die die Münchener Rück natürlich zur Kenntnis nimmt, und daher nun bereit ist, einen kleinen Beitrag zu leisten, um der Umwelt – und möglicherweise in diesem Zuge auch sich selbst – etwas Gutes zu tun.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Münchener Rück zieht sich aus der Kohle zurück

Wie Vorstandschef Joachim Wenning nämlich Anfang August verkündete, wird das Unternehmen künftig darauf verzichten, in Anleihen von Unternehmen zu investieren, die 30 % oder mehr ihres Umsatzes mit Kohle erzielen.

Der fossile Brennstoff sei bei der Verwertung einer der hauptverantwortlichen Verursacher von klimaschädlichen CO2-Emissionen, die letztlich zur Veränderung der Umwelt beitragen – und natürlich gravierende Wetterereignisse, wie eben Hurrikans, hervorbringen.

Außerdem würden Kohlekraftwerke künftig nicht mehr versichert. Ausnahmen blieben jedoch Bestandskunden sowie bestehende Kunden in Schwellenländern, so Wenning weiter.

Lediglich Akzente, wenn auch wichtige!

Insgesamt erscheint dieser Paradigmenwechsel sinnvoll für die Münchener Rück. Was nützt es dem Rückversicherer langfristig, wenn er einen Teil seiner Erlöse durch ein klimaschädliches Geschäft verdient – nur um im Nachhinein für die kostenintensiven Folgen aufzukommen und vermutlich noch draufzahlen zu müssen.

Natürlich kann die Münchener Rück mit diesem ambitionierten Schritt lediglich Akzente setzen. Sollten jedoch auch noch andere Rückversicherungskonzerne diesem Beispiel folgen, könnte durchaus eine gewisse Dynamik in diesen Themenbereich kommen, was entweder zu einem Umdenken oder aber steigenden Prämien führen könnte.

Die Umwelt jedenfalls wird der Münchener Rück diesen Schritt mit Sicherheit danken. Und viele Aktionäre des zuverlässigen Dividendenurgesteins möglicherweise irgendwann auch einmal.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!