The Motley Fool

Drei Aktien, die sich in den letzten drei Jahren verdreifacht haben

Foto: NVIDIA.

Der S&P 500 hat in den letzten drei Jahren um 34 % zugelegt, aber egal wie gut sich der Markt entwickelt hat, es gibt immer noch einzelne Aktien, die sich viel besser entwickeln.

Burlington Stores (WKN:A1W54Y), Logitech International (WKN:A0J3YT) und Advanced Micro Devices (WKN:863186) haben sich seit August 2015 mehr als verdreifacht (in einem Fall um viel mehr). Mal sehen, wie sie es gemacht haben und wie die Zukunft für diese Unternehmen aussehen könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wer sagt, dass der Einzelhandel tot ist?

Es war in den letzten Jahren eine harte Zeit für den Einzelhandel, als die Kunden zum Onlineshopping übergingen und teurere Waren nicht mehr im Kaufhaus holten. Mehrere Einzelhändler mussten aufgrund dieser Entwicklungen Insolvenz anmelden.

Dennoch hat sich Burlington Stores für die Aktionäre phänomenal gut entwickelt. Die Fokussierung auf Markenartikel zu günstigen Preisen, kombiniert mit einem hervorragenden Inventarmanagement, hat sich bewährt. Als Ergebnis dieser Strategie ist die Burlington-Aktie in den letzten drei Jahren um 207 % gestiegen.

Burlington kauft Vor- und Nachsaisonware, was es dem Unternehmen ermöglicht, rechtzeitig auf Veränderungen im Modegeschmack zu reagieren. Diese Strategie hat Burlington geholfen, die Fehler zu vermeiden, die andere Bekleidungshändler in Schwierigkeiten bringen können. Das Ergebnis ist ein flächenbereinigtes Umsatzwachstum in den letzten fünf Jahren von 2,1 bis 4,9 %.

Darüber hinaus hat Burlington seine Margen seit dem Geschäftsjahr 2013 jedes Jahr erhöht, da sich das Management auf die Minimierung von Abschreibungen und die Erhöhung des Lagerumschlags konzentriert hat. Der Umsatz ist in den letzten drei Jahren um 23 % gestiegen, während die Kosten und Aufwendungen nur um 19 % gestiegen sind. Aufgrund dieser Kostendisziplin konnte Burlington einen Nettoverlust im Geschäftsjahr 2013 in einen verwässerten Gewinn pro Aktie von 5,98 US-Dollar während letzten zwölf Monate umwandeln. Kein Wunder, dass sich die Aktie verdreifacht hat.

Mit Blick auf die Zukunft sieht das Management die Chance, seine Basis auf 1.000 Märkte nahezu zu verdoppeln. Das Unternehmen expandiert auch in anderen Kategorien wie Home und Beauty, um langfristig ein nachhaltigeres Wachstum zu schaffen. Alles in allem ist Burlington immer noch m Wachstumsmodus.

Unternehmen lieben Logitech

Die Videospieleindustrie hat dem Hersteller von Computer-Peripheriegeräten viel neues Geschäft gebracht. Die steigende Popularität von E-Sport, Videospiel-Streaming und die Veröffentlichung von Fortnite – die in der Gaming-Community viral gegangen ist – haben die Nachfrage nach Gaming-Mäusen und Tastaturen nach oben schießen lassen.

Gaming-Peripheriegeräte (die 21 % des Umsatzes der letzten zwölf Monate ausmachen) waren in den letzten Jahren das am schnellsten wachsende Segment von Logitech. Im letzten Quartal stieg das Gaming-Segment gegenüber dem Vorjahr um 75 %, was zu einer Steigerung des Gesamtumsatzes um 15 % beitrug.

Unter CEO Bracken Darrell hat Logitech einen neuen Fokus auf Produktdesign, Innovation und Kostendisziplin gefunden, was dazu geführt hat, dass sich der Gewinn pro Aktie in den letzten fünf Jahren auf 1,25 US-Dollar fast verdreifachte, was den Aktienkurs proportional nach oben trieb.

Das Management sieht den Wachstumstrend im Spielemarkt als „Generationswechsel“. Wenn das der Fall sein sollte, ist zu erwarten, dass Logitech im Laufe der Zeit noch mehr wächst.

AMD Daten von YCharts.

AMD reagiert sehr gut

AMD spielt seit Jahren die zweite Geige sowohl im Markt für Hauptprozessoren (CPUs) als auch für Grafikkarten. Das liegt daran, dass Intel und NVIDIA diese Märkte in der Vergangenheit dominiert haben. Aber unter CEO Lisa Su hat AMD ein großartiges Comeback erlebt, das den Aktienkurs in den letzten drei Jahren um 970 % angeheizt hat.

AMDs neue Radeon-Grafikkarten und Ryzen-Prozessoren haben eine starke Resonanz auf dem Markt erhalten, sodass das Unternehmen sowohl von Intel als auch von NVIDIA Marktanteile gewinnen konnte. Wie auch Logitech profitiert AMD von der steigenden Popularität neuer Spieleveröffentlichungen, die den Absatz seiner Radeon RX-500- und Vega-Grafikkarten beflügelt hat. AMD verzeichnet auch eine gute Nachfrage aus dem Rechenzentrumsmarkt sowie von Krypto-Minern.

Das Unternehmen schätzt, dass die Krypto-Nachfrage im ersten Quartal dieses Jahres etwa 10 % des Umsatzes ausmachte, während sie im zweiten Quartal etwas nachließ. Die Investoren sollten davon ausgehen, dass AMD für weiteres Wachstums stärker von der Nachfrage nach Spielen und Rechenzentren abhängt, da die Krypto-Nachfrage volatil sein kann.

Während der Umsatz im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr um beeindruckende 53 % gestiegen ist, haben höhere Margen einen Vorjahresverlust in einen Gewinn von 0,14 US-Dollar pro Aktie verwandelt – AMDs höchster Quartalsgewinn seit sieben Jahren. Langfristig rechnet das Management mit einem zweistelligen Umsatzwachstum von mehr als 0,75 US-Dollar pro Aktie, was bedeutet, dass AMD bei seinem Comeback noch einiges an Luft nach oben hat.

Zwei Möglichkeiten, um solche Aktien zu finden

Es kann schwierig sein, Aktien zu finden, die sich in drei Jahren verdreifachen, aber die oben besprochenen Aktien zeigen ein paar verschiedene Möglichkeiten, wie auch du deinen nächsten Three-Bagger finden kannst. Manchmal können operative Effizienzsteigerungen allein ausreichen (Burlington Stores), um ein schnelles Gewinnwachstum zu erzielen. Im Falle von AMD und Logitech kann eine Ausweitung der Marktchancen zu unerwartetem Wachstum und damit zu großartigen Gewinnen für die Aktionäre führen. Fröhliche Jagd!

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Nvidia.

Dieser Artikel wurde von John Ballard auf Englisch verfasst und wurde am 20.08.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!