The Motley Fool

3 Gründe, warum Dividenden Zinsen schlagen

Geldanlage in Deutschland wird oft immer noch mit einem Sparbuch oder einem Bausparvertrag gleichgesetzt. Investitionen in den Aktienmarkt kommen nur langsam ins Bewusstsein. Dabei gibt es nicht nur in Zeiten von niedrigen Zinsen viele Gründe, Aktien dem Sparbuch vorzuziehen. Einer davon sind Dividenden.

Nachfolgend möchte ich drei handfeste Gründe nennen, warum eine Anlage in solide Dividendenaktien nicht nur mehr Spaß, sondern auch mehr Ertrag bringt.

Unsere Top Aktie für das Jahr 2020! Es ist für uns DIE Top Investition für das Jahr 2020! The Motley Fool Analysten geben starkes Kaufsignal! Deshalb haben wir jetzt einen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

1. Grund: Regelmäßige Zahlungen, bis zu täglich!

Ich erinnere mich gut an mein altes Sparbuch. Sobald das neue Jahr anfing ging ich fleißig zur Bank und ließ es aktualisieren. Als sorgfältiger Schüler und regelmäßiger Sparer, war dieser eine Tag im Jahr der Höhepunkt meiner persönlichen Selbsteinschätzung zu meinem Sparverhalten. Mein größter Wunsch war es, dass es nicht nur dieser eine Tag im Jahr gewesen wäre.

Die gute Nachricht für Aktien lautet: Genau das ist möglich! Während deutsche Unternehmen, genau wie auch beim Sparbuch, in aller Regel nur einmal im Jahr eine Dividende ausschütten, so schaut es im Ausland schon ganz anders aus. Unternehmen aus Großbritannien, Spanien, den Niederlanden oder Frankreich zahlen halb- oder vierteljährlich Dividenden aus. In den USA oder Kanada sind nicht nur vierteljährliche Zahlungen üblich, es gibt sogar Unternehmen, welche monatlich Dividenden auszahlen!

Mit genügend Geduld, Kapital und Geschick, könnte man rein theoretisch entsprechende Aktien kaufen und sein Portfolio so strukturieren, dass man wöchentlich, oder nahezu täglich Dividenden erhält. Das kriegt man mit noch so vielen Sparbüchern nicht hin.

2. Grund: Höhere Erträge dank Dividendenwachstum

Zinsen sind aktuell historisch betrachtet sehr niedrig und inflationsbereinigt verliert derzeit jeder Euro, an jedem Tag, den er auf dem Sparbuch verbringt, sogar an Wert. Wenn du dich aber ein wenig intensiver mit Dividendenaktien beschäftigst, wirst du schnell feststellen, dass das nicht sein muss. Einige Aktien schaffen es nicht nur in guten, wie auch in schlechten Zeiten gleichmäßige Dividenden zu zahlen, sondern können die regelmäßigen Ausschüttungen oft sogar steigern.

Die richtigen Schlagwörter zum Recherchieren sind „Dividenden-Könige“ und „Dividenden-Aristokraten“. Bei den Aristokraten handelt es sich um Unternehmen, die über mehr als 25 Jahre lang kontinuierlich Dividenden ausgezahlt und auch jährlich erhöht haben. Bei den Königen sind es sogar sage und schreibe 50 (und mehr) Jahre.

Natürlich sind historische Werte keine Garantie für die Zukunft, aber: Wenn du die Namen der Unternehmen siehst, die sich einen der beiden Titel erarbeitet haben, dann wirst du schnell verstehen, dass dieser Erfolg kein Zufall war. Es sind in aller Regel die größten und erfolgreichsten Unternehmen, die seit vielen Generationen am Markt sind. Viele dieser Aktien nennt man deshalb auch SWAN-Aktien. SWAN kommt aus dem Englischen und steht für „Sleep Well At Night“. Das bedeutet: Gut schlafen ohne sich Sorgen machen zu müssen.

3. Grund: Dividenden-Dividenden-Effekt schlägt den Zinseszins-Effekt

Albert Einstein bezeichnete die scheinbar magischen Kräfte des Zinseszins als das 8. Weltwunder. Den Vergleich weiter gesponnen, ist für mich der gleiche Vorgang bei Dividenden das 9. Weltwunder.

Ob Zinsen oder Dividenden, der Grundgedanke der Reinvestition von immer wieder stattfindenden regelmäßigen Ausschüttungen und der daraus resultierende Multiplikationseffekt ist sowohl bei Zinsen wie auch bei der Dividende gleich. Aber wenn du in Aktien investierst, welche es schaffen, ihre Dividenden kontinuierlich zu erhöhen und die Zahlungen dazu auch noch häufiger erfolgen, dann steigert sich dieser Effekt signifikant!

Es gibt auch noch einen vierten Grund, nämlich den der potenziellen Kurssteigerung der investierten Aktie. Aber auch wenn es natürlich jeden Dividendenjäger freut, wenn seine Aktie steigt, das Hauptaugenmerk und der Fokus liegen eben auf den regelmäßigen, stetigen und steigenden Dividenden. Denn dann schaust du nicht mehr täglich auf die Aktienkurse und verfolgst nicht ständig Nachrichten. Stattdessen lehnst du dich zurück, schläfst gut und entspannt, und freust dich über regelmäßige und steigende Zusatzeinkünfte. So kann die Rente (auch früher) kommen.

Der größte Rentenfehler

Träumst du von einem wunderschönen Ruhestand? Warum auch nicht – nach all der harten Arbeit verdienst du das. Doch für viele könnte sich dieser Traum nicht verwirklichen, wenn sie diesen Rentenfehler machen. Ob du bereits mittendrin steckst, kurz davor stehst oder noch Jahrzehnte bis zum Ruhestand hast, unseren neuen Sonderbericht solltest du unbedingt lesen. Derzeit kannst du dir eine kostenlose Kopie sichern.