The Motley Fool

NVIDIA: Die Kryptosparte verlangsamt sich, aber KI und selbstfahrende Autos bieten enormes Wachstum

Foto: The Motley Fool

Der Quartalsbericht von NVIDIA (WKN:918422) für das zweite Quartal war sehr gut, aber wenn man sich die Reaktionen der Investoren ansieht, dann könnte man schnell das Gegenteil glauben. Die Aktie fiel als Reaktion auf eine schwache Prognose, obwohl die Zahlen besser ausgefallen waren als erwartet. NVIDIA hatte das Ende des Kryptobooms proklamiert.

NVIDIA verzeichnete einen Umsatz von 3,12 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 40 % gegenüber dem Vorjahr, und einen Gewinn pro Aktie von 1,76 US-Dollar — ein Plus von 91 % gegenüber dem Vorjahresquartal. Dies reichte aus, um die Konsensschätzungen der Analysten zu übertreffen, die einen Umsatz von 3,11 Mrd. US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 1,66 US-Dollar erwartet hatten.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Obwohl die Aktie ausverkauft wurde, gab das Management den Anlegern viele Gründe, sich für die Zukunft des Unternehmens zu begeistern.

Künstliche Intelligenz

Obwohl einige befürchtet haben, dass sich die Umsätze im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz (KI) deutlich verlangsamen würden, ist NVIDIAs CEO Jen-Hsun Huang der Ansicht, dass diese Sparte immer noch eine große Chance für das Unternehmen darstellt. Er sagte, dass die KI zwar nicht den größten Beitrag leistete, “aber ich glaube, dass es ein sehr großes Segment unseres Rechenzentrumsgeschäfts sein wird”. Er fuhr fort, dass eine Industrie nach der anderen die Vorteile von KI entdecke und dass NVIDIA den Kunden helfen würde, die KI-Bereitstellung von Monaten auf Tage und sogar Stunden zu beschleunigen und hoch integrierte optimisierte Lösungen zu bieten.

Darüber hinaus sieht NVIDIA eine noch größere Adoption der KI bei Cloud-Providern, die diese wiederum als Service für ihre Kunden anbieten.

Die sich wandelnde Transportlandschaft

Huang verwies auf die anhaltende Entwicklung in der Transportbranche als eine riesige Chance, insbesondere bei den Taxidiensten und selbstfahrenden Autos. Die Taxidienst-Plattformen müssen entscheiden, welches Fahrzeug zu welchem Fahrgast geschickt werden soll, und die dafür notwendige Rechenleistung wird im Laufe der Zeit weiter wachsen. Selbstfahrende Autos werden ein großer und wachsender Wachstumstreiber sein. So hat es Huang beschrieben:

Jedes einzelne Autounternehmen, das an Robotertaxis oder selbstfahrenden Autos arbeitet, muss Daten sammeln, Daten klassifizieren, ein neuronales Netzwerk trainieren – oder einen ganzen Haufen neuronaler Netzwerke trainieren… sehen Sie nur, wie viele Leute tatsächlich selbstfahrende Autos bauen…jeder einzelne von ihnen wird noch mehr GPU-beschleunigte Server benötigen.

Huang hat zuvor erklärt, dass er glaubt, dass selbstfahrende Taxis irgendwann im nächsten Jahr auf den Markt kommen werden, und selbstfahrende Autos sollen ab 2020 oder 2021 der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Die wichtigste Innovation seit mehr als einem Jahrzehnt

Viele Investoren haben wahrscheinlich noch nie von Ray-Tracing gehört, aber es ist ein Begriff, den die Aktionäre von NVIDIA kennen solten.

Computer-Generated Imagery (CGI) ist eine weit verbreitete Technik zur Erstellung oder Ergänzung von Szenen in Filmen, Fernsehsendungen und Videospielen. Wie jeder, der jemals einen CGI-Film gesehen hat, bezeugen kann, hat die Technologie ihre Grenzen, wobei die größte Schwierigkeit darin besteht, die Art und Weise, wie das Licht in der realen Welt wirkt, nachzustellen.

Bereits im März stellte NVIDIA die neue Raytracing-Technologie des Unternehmens vor und nannte sie die „definitive Lösung für realistische und naturgetreue Beleuchtung, Reflexionen und Schatten….mit realistischen optischen Berechnungen, die das Verhalten von Licht in der realen Welt nachbilden und lebensechtere Bilder liefern“.

Anfang dieser Woche stellte NVIDIA die Turing Quadro RTX-Linie vor – drei neue Raytracing-Prozessoren, die im vierten Quartal verfügbar sein werden. Während der Telefonkonferenz sagte Huang: „Turing ist unsere wichtigste Innovation seit der Erfindung des… GPU, vor über einem Jahrzehnt.“

Bei der Erklärung der beiden größten Vorteile, die NVIDIA von der neuen Raytracing-Technologie erwarten kann, wies Huang zunächst auf den Visualisierungsmarkt hin und sagte, dieser sei „noch nie zuvor von Grafikprozessoren bedient worden“, was einen völlig neuen Markt eröffne. Dann machte er eine kryptische Aussage und sagte: „Den zweiten Bereich, in dem Sie die Vorteile von Raytracing sehen werden – haben wir bis jetzt nicht angekündigt.“

Dieses Thema setzte sich während der gesamten Telefonkonferenz mehrmals fort. Im Schlusswort sagte Huang: „Bleiben Sie dran, während wir mehr über RTX erzählen.“ Viele glauben, dass dies auf die Ankündigung der Consumer-Version auf der Gamescom-Konferenz Ende dieses Monats hindeutet.

Was das alles bedeutet

Der rote Faden, der sich durch dieses Quartal zieht, ist, wie NVIDIA weiterhin innovativ ist. Im zweiten Quartal gab das Unternehmen fast 19 % seines Umsatzes für Forschung und Entwicklung aus, um seinen Vorsprung in der Branche zu halten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Danny Vena auf Englisch verfasst und am 19.08.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt NVIDIA.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!