The Motley Fool

Google holt Amazon bei intelligenten Lautsprechern ein, während Apple immer noch hinterherhinkt

Foto: Getty Images.

Der Markt für intelligente Lautsprecher zeigt weiterhin Anzeichen auf ein robustes Wachstum, da die Verbraucher die Geräte kaufen und die Akzeptanz stetig steigt. Laut der jüngsten Schätzungen von NPR und Edison Research sind in den USA etwa 43 Millionen intelligente Lautsprecher im Umlauf. Es ist ein boomender Markt, auf den die Hersteller von Konsumgütern nicht verzichten wollen; Samsung hat zum Beispiel erst letzte Woche sein Galaxy Home mit dem Sprachassistenten Bixby vorgestellt, wobei der südkoreanische Mischkonzern weder Details zum Preis noch zur Verfügbarkeit bekannt gegeben hat.

Wir sprechen von einem Markt, der sich im zweiten Quartal verdreifacht hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Markt stieg im zweiten Quartal auf 11,7 Mio. Einheiten

Strategy Analytics hat gerade Schätzungen für den Markt für intelligente Lautsprecher für das zweite Quartal veröffentlicht. Das Wachstum hat sich gegenüber dem ersten Quartal beschleunigt. Amazon (WKN:906866) verzeichnete einen deutlichen Rückgang seines Marktanteils, da Google — das Tochterunternehmen von Alphabet (WKN:A14Y6H) — einen größeren Teil des wachsenden Marktes einnehmen konnte. Der Suchmaschinenriese hat sich bisher als der rentabelste Konkurrent des E-Commerce-Giganten erwiesen, vor allem da beide Unternehmen ein vielfältiges Portfolio an intelligenten Lautsprecherprodukten anbieten, die das Preisspektrum abdecken.

Anbieter Auslieferungen in Q2 2017 Marktanteil in Q2 2017 Auslieferungen in Q2 2018 Marktanteil in Q2 2018
Amazon 2,9 Mio. 76 % 4,8 Mio. 41 %
Google 600.000 16 % 3,2 Mio. 28 %
Alibaba 0 0 % 800.000 7 %
Apple 0 0 % 700.000 6 %
JD.com 0 1 % 300.000 2 %
Sonstige 300.000 7 % 1,9 Mio. 16 %
Gesamt 3,9 Mio. 100 % 11,7 Mio. 100 %

Datenquelle: Strategy Analytics. Beträge gerundet.

Amazon und Google haben den Markt nach wie vor fest im Griff und verfügen zusammen über einen Marktanteil von 69 %. Das ist ein Rückgang von 92 % vor einem Jahr, aber trotzdem beeindruckend. Auch der chinesische Markt beginnt zu explodieren und wird von lokalen Marken wie Alibaba, JD und Baidu dominiert. Amazon und Google werden wohl nicht direkt von diesem Wachstum profitieren können. Google hat jedoch kürzlich in JD investiert, sodass das Unternehmen zumindest in Form von Papiergewinnen davon profitieren kann.

Apple (WKN:865985) lieferte im zweiten Quartal schätzungsweise 700.000 Einheiten aus, verglichen mit den von Strategy Analytics geschätzten 600.000 in Q1 ausgelieferten Einheiten. Das wären 1,3 Millionen HomePods, die in diesem Jahr seit der Markteinführung im Februar ausgeliefert wurden. Apple konnte sich im Premium-Segment des Marktes dank der intensiven Kundenbindung und der wachsenden Kundenbasis für Apple Music einen Vorsprung erarbeiten, so Strategy Analytics. Es ist aber auch klar, dass der Premium-Preis des HomePod die Nachfrage dämpft.

Strategy Analytics geht davon aus, dass das Premiumsegment des Marktes wachsen wird, was für Apple eine gute Nachricht ist. Das Galaxy Home hat zwar noch keinen offiziellen Preis, doch man erwartet ein Preisschild in der Größenordnung von 300 US-Dollar. Damit wäre es ein Premiumprodukt, das direkt mit dem HomePod konkurrieren wird.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

The Motley Fool besitzt Aktien von und empfiehlt Alphabet (A- und C-Aktien), Amazon, Apple, Baidu und JD. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 150 USD Calls auf Apple und Short Januar 2020 155 USD Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von  Evan Niu, CFA auf Englisch verfasst und am 14.08.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!