The Motley Fool

Berkshire Hathaway hält jetzt über 52 Milliarden US-Dollar in Apple-Aktien

Foto: The Motley Fool

Der berühmte Investor Warren Buffett liebt die Aktien von Apple (WKN:865985) und sagte kürzlich, er würde „gerne 100 % davon besitzen“. Aber mit Apples Marktkapitalisierung von über 1 Billion US-Dollar hat nicht einmal das Orakel von Omaha genug Geld, um das ganze Unternehmen zu kaufen. Doch seit der ersten Investition in Apple im Jahr 2016 hat Berkshire Hathaway (WKN:A0YJQ2) seine Bestände seitdem fast jedes Quartal kontinuierlich erhöht. Das Unternehmen ist in einigen Quartalen aggressiver, in anderen wiederum zurückhaltender.

Berkshire hat laut den Zulassungsanträgen im zweiten Quartal weitere 12,4 Mio. Aktien gekauft.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

252 Millionen Aktien, Tendenz steigend

Nach weiteren 12,4 Mio. Aktien besitzt Berkshire nun fast 252 Millionen Apple-Aktien. Diese Position war am Ende von Q2 ungefähr 46,6 Mrd. US-Dollar wert — wobei die Anteile seit damals 13 % dazugewonnen haben, was den gegenwärtigen Wert von Berkshires Position auf ungefähr 52,9 Mrd. US-Dollar hebt.

Berkshires Apple-Position im Zeitverlauf.
DATENQUELLE: SEC FILINGS. TABELLE: AUTOR.

Die Aktienkäufe von Berkshire waren im zweiten Quartal eher moderat, insbesondere im Vergleich zu den 74,2 Mio. Aktien, die das Unternehmen im ersten Quartal gekauft hat, oder den 31,2 Mio. Aktien, die in Q4 erworben wurden.

Berkshires Apple-Käufen im Zeitverlauf.
DATENQUELLE: SEC FILINGS. TABELLE: AUTOR.

Buffett hält nun etwas mehr als 5,2 % aller ausstehenden Apple-Aktien, ein Anteil, der — wie der Investor festgestellt hat — letztendlich sogar steigen könnte, „ohne einen weiteren Dollar auszugeben“. Das bezieht sich auf die monströsen Aktienrückkaufprogramme von Apple, die im Laufe der Zeit die Anzahl der ausstehenden Aktien schrittweise reduzieren und langfristigen Investoren wie Buffett einen Gewinnzuwachs bringen. Der Mac-Hersteller hat gerade eine neue Rückkaufgenehmigung in Höhe von 100 Mrd. US-Dollar erhalten, nachdem Apple das vorherige Programm in Höhe von 210 Mrd. US-Dollar abgeschlossen hatte.

Apple ist immer noch billig

Die Nachricht kommt, als David Einhorns Greenlight Capital, ein weiterer prominenter institutioneller Aktionär, der sich einmal für eine Klasse unbefristeter Vorzugsaktien eingesetzt hatte, bekannt gab, dass er seine Apple-Position im zweiten Quartal um fast 80 % reduziert hatte.

Während sich Einhorn und Buffett mit ihren Apple-Investitionen in verschiedene Richtungen bewegen, sind beide im Herzen Value-Investoren. Einer der erstaunlichsten Aspekte von Apples Marktbewertung von 1 Billion US-Dollar ist die Tatsache, dass das Unternehmen immer noch mit einem bedeutenden Rabatt zum S&P 500 gehandelt wird. Auch nach der Rallye nach dem Bericht zum zweiten Quartal wird die Aktie derzeit mit dem 19-Fachen Gewinn gehandelt, verglichen mit dem Kurs-Gewinn-Verhältnis des Marktes von 24,4.

Buffett hält seine Anteile an den meisten Unternehmen gerne unter 10 %, um eine erhöhte regulatorische Kontrolle zu vermeiden. Mit derzeit 5,2 % hat Berkshire noch viel Spielraum, um sich weitere Apple-Aktien zu holen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. The Motley Fool hat die folgenden Optionen: Long Januar 2020 150 USD Calls auf Apple und Short Januar 2020 155 USD Calls auf Apple. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Dieser Artikel wurde von Evan Niu, CFA auf Englisch verfasst und am 15.08.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!