The Motley Fool
Werbung

Warum ich von GoPros zweitem Quartal nicht beeindruckt war

Quelle: GoPro

GoPro  (WKN: A1XE7G) berichtete in der letzten Woche (KW 31) über seine Ergebnisse zum zweiten Quartal und über eine angehobene Prognose, die dazu beitrug, dass die Aktie Ende der Woche stieg. Investoren schienen sich aufgrund der Prognose von CEO Nick Woodman, dass das Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte wieder in die Gewinnzone zurückkehren und 2019 profitabel bleiben werde, einzukaufen.

In der Vergangenheit war ich für GoPro immer bullisch und habe mir dabei die Finger verbrannt, also bin ich zukünftig gegenüber optimistischen Kommentaren der Geschäftsleitung etwas skeptischer. Hier ist ein Punkt, der im zweiten Quartal beeindruckte – und warum du dich nicht vom rosigen Ausblick des Managements blenden lassen solltest.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

GoPros wirklich beeindruckende Vorräte

Die meisten Investoren sind es gewohnt, auf Zahlen, wie Umsatz, Bruttomarge und Nettogewinn zu schauen, aber bei GoPro sind die Vorräte eine wichtigere Kennzahl. Das Unternehmen verzeichnet seine Hauptverkäufe in der Weihnachtszeit und wenn es zu hohe Lagerbestände aufbaut, kann es zu Abschreibungen kommen. Auf der anderen Seite, wenn die Lagerbestände zu gering sind, wird es Umsatz verlieren.

Im zweiten Quartal lag der Lagerbestand mit 86,1 Millionen USD auf dem niedrigsten Stand seit 2014. Das zweite Quartal ist in der Regel ein Quartal mit niedrigem Lagerbestand, bevor er hinsichtlich der Weihnachtszeit aufgebaut wird, aber wenn man heute einen niedrigen Lagerbestand aufweist, bedeutet das wahrscheinlich weniger Rabatte auf ältere Modelle, wenn später im Jahr drei neue Produkte auf den Markt kommen.

Die niedrigen Lagerbestände im letzten Quartal waren wirklich beeindruckend, aber der Rest der Ergebnisse war nicht so überzeugend, wie es zunächst scheint.

Prognosen von GoPro sollten mit kritischem Blick betrachtet werden

Was die Aktie in der vergangenen Woche in die Höhe trieb, war vor allem die Prognose für das dritte und vierte Quartal 2018. Für das dritte Quartal wird nun ein Umsatz von 260 bis 280 Millionen USD mit einer Bruttomarge von 33-35 % und für das vierte Quartal ein Umsatz von 380 bis 400 Millionen USD mit einer Bruttomarge von 39-41 % erwartet. Die Zahlen waren besser als von Analysten erwartet und dies hat die Investoren begeistert.

Was wir aber nicht vergessen sollten, ist, dass GoPro keine sehr gute Erfolgsbilanz bei der Vorhersage seiner Ergebnisse besitzt, insbesondere, wenn neue Produkte eingeführt werden sollen. Im November 2017 prognostizierte das Unternehmen zum Beispiel einen Umsatz für das vierte Quartal 2017 von 460 – 480 Millionen USD und eine Bruttomarge von 41-42 %. Als die Ergebnisse nur zwei Monate später veröffentlicht wurden, betrug der Umsatz nur 334,8 Millionen USD und die Bruttomarge auf Non-GAAP-Basis nur 24,8 % (23,8 % auf GAAP-Basis).

Wir können auch in die Jahre 2014 und 2015 zurückgehen, um zu zeigen, wie unbeständig GoPro sein kann. Auch damals verfehlte das Unternehmen seine Prognose. GoPro wird erst wieder beweisen müssen, dass es langfristig ein profitables Unternehmen sein kann, um das Vertrauen des Marktes zurückzugewinnen und selbst die Ergebnisse des zweiten Quartals tragen nicht viel zur Stärkung dieses Vertrauens bei, wie du unten sehen kannst.

GoPro muss zeigen, dass sich seine neuen Produkte durchsetzen, bevor Investoren wieder glauben können, dass das Unternehmen wieder auf Kurs ist.

Wie GoPro Investoren beeindrucken kann

Was ich mir von GoPro im Jahr 2018 wünsche, ist die Einführung neuer Produkte, die die Wahrnehmung des Unternehmens bei den Verbrauchern wirklich verändert. Seit Jahren hat es immer nur kleine Verbesserungen an seinen Action-Kameras vorgenommen und beobachten müssen, wie Konkurrenten ihre Geräte, wie Smartphone-Kameras und Bearbeitungssoftware, sprunghaft verbessert haben. Wenn GoPro bei seinen Kunden wieder eine Begeisterung entfachen könnte, könnte es ein wertvolles und langfristig rentables Unternehmen werden. Aber bevor wir die neuen Produkte nicht gesehen haben, werde ich skeptisch bleiben, dass eine Trendwende bevorsteht, wenn man bedenkt, wie oft das Unternehmen mich und andere Investoren in der Vergangenheit enttäuscht hat.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Travis Hoium besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt GoPro-Aktien. 

Dieser Artikel von Travis Hoium erschien am 06.08.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!