The Motley Fool

Frag einen Fool: Was ist die Zinskurve und warum sollte die Anleger das interessieren?

Frage: Ich habe Ökonomen im Fernsehen über die „sich abflachende Zinskurve“ reden hören. Was ist die Zinskurve und was bedeutet es, wenn sie flacher wird?

Eine Zinsstrukturkurve ist das Verhältnis zwischen den Zinssätzen von Anleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten, die in Bezug auf die Bonität gleich sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die am häufigsten zitierte Zinsstrukturkurve ist die von U.S.-Staatsanleihen für drei Monate, zwei Jahre, fünf Jahre, zehn Jahre und dreißig Jahre.

Warum sollten sich die Anleger also darum Gedanken machen? Es ist zwar kein perfekter Indikator für sich allein, aber die Form der Zinsstrukturkurve kann dir ein Bild von der zukünftigen Verfassung der Wirtschaft vermitteln. Es gibt drei Hauptformen, die eine Zinskurve annehmen kann.

Eine normale Zinskurve, bei der die Anleihen mit längerer Laufzeit höhere Zinssätze aufweisen. Dies ist in der Regel ein Zeichen für eine gesunde oder expandierende Wirtschaft.

Eine flache Zinskurve, bei der die langfristigen Anleihen ungefähr die gleiche Rendite haben wie kurzfristige Anleihen. Dies wird oft als Zeichen für einen bevorstehenden Übergang von der Expansion zur Rezession oder umgekehrt gewertet.

Eine inverse Zinsstrukturkurve, bei der Anleihen mit kürzerer Laufzeit höhere Zinssätze aufweisen als Anleihen mit längerer Laufzeit. Wenn die Zinskurve invertiert, ist das ein ziemlich zuverlässiger Indikator für eine bevorstehende Rezession.

Zum jetzigen Zeitpunkt betragen die Renditen der fünf erwähnten Schatzanleihen (von der kürzesten bis zur längsten Laufzeit) 1,984 %, 2,595 %, 2,759 %, 2,888 % und 3,023 %. Dies ist zwar noch ein Beispiel für eine normale Zinskurve, hat sich aber in den letzten Monaten deutlich abgeflacht.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und am 27.07.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!