The Motley Fool

Die 5 besten Tech-Aktien des (bisherigen) Jahres 2018

Der Technologiesektor hat in den letzten zehn Jahren den Löwenanteil der Marktzuwächse erzielt, wobei hoch skalierbare Geschäftsmodelle in alle Bereiche des täglichen Lebens gebracht werden.

Die Titanen des Sektors haben sich im Jahr 2018 im Allgemeinen weiterhin stark entwickelt, wobei der Dow Jones U.S. Large Cap Technology Index bisher um rund 15 % gestiegen ist. Doch während die Mega-Caps Schlagzeilen machen, sind es die Small-Cap-Tech-Unternehmen, die die explosivsten Zuwächse verzeichnen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Lies hier, warum die Bewertungen von TechTarget (WKN:A0MRMK), eGain Communications (WKN:893677), ShotSpotter (WKN:A2DSDS), Intelsat S.A. (WKN:A1T9LQ) und Turtle Beach (WKN:A2JHVL) 2018 in die Höhe geschnellt sind — und erfahre, wo sie sich auf der Liste der bisher größten Gewinner der Technologiebranche befinden.

5. TechTarget: Plus 142 %

Die TechTarget-Aktie stieg im Jahr 2018 dank des starken Kundenwachstums und der Fortschritte bei der Umstellung auf langfristige, wiederkehrende Umsatzquellen. Das Unternehmen bietet Daten- und Analysedienstleistungen an, um Technologieunternehmen dabei zu helfen, die Kaufabsichten auf dem Unternehmensmarkt besser zu verstehen.

TTGT-Daten von YCharts.

TechTarget hat seinen Kundenstamm erfolgreich ausgebaut und den Absatz seiner wichtigsten Dienstleistungen gesteigert. Der Umsatz der Priority Engine des Unternehmens — eines Software-Service für Vertriebs- und Marketingteams, der Kunden identifiziert und Marketingansätze auf der Grundlage dessen, was wahrscheinlich effektiv sein wird, vorschlägt — hat sich in diesem Quartal mehr als verdoppelt. Diese starke Leistung trug dazu bei, den Umsatz aus langfristigen Verträgen auf rund 34 % des Umsatzes zu steigern — gegenüber 18 % im Vorjahresquartal. Auch die Gesamtkundenzahl stieg von 450 im ersten Quartal 2017 auf 600 in Q1 2018.

4. eGain: Plus 180 %

eGain hat beim Übergang von seinem einmaligen Vertriebsmodell zu einem Software-as-a-Service (SaaS)-Modell große Fortschritte erzielt. Das Unternehmen bietet Kundendienst-Chat-Software, virtuelle Assistenten, Analysen und andere Dienstleistungen für Unternehmensanwendungen an. Der Übergang zu einem Modell mit wiederkehrenden Umsätzen soll das Geschäft deutlich zuverlässiger und profitabler machen.

EGAN-Daten von YCharts.

eGain durchläuft nun sein erstes Jahr als SaaS-Unternehmen. Der Umsatz aus dem Dienstleistungsgeschäft stieg im letzten Quartal des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr um 74 % auf 8,9 Mio. US-Dollar — das sind rund 54 % des Gesamtumsatzes in diesem Zeitraum. Die gesamten wiederkehrenden Umsätze stiegen um 30 % auf 84 % des Gesamtumsatzes. Das Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von ca. 400 Mio. US-Dollar, was einem Anstieg von ca. 700 % im Vergleich zum letzten Jahr entspricht. Die Aktie wird mit dem 134-Fachen des in diesem Jahr erwarteten Gewinns und dem 5,9-Fachen des erwarteten Umsatzes gehandelt.

3. ShotSpotter: Plus 205 %

ShotSpotter stellt Schussdetektionstechnologie her und bietet damit verbundene Dienstleistungen für die Strafverfolgung an. Das Unternehmens stell hauptsächlich spezialisierte Mikrofone und Infrarot-Scanning-Technologie her, mittels derer die Polizei mit einiger Präzision sagen kann, in welchem Bereich Schüsse abgefeuert wurden — was schnellere Reaktionszeiten ermöglicht und die Sicherheit von Zivilisten und Beamten verbessert.

Der Aktienkurs des Unternehmens stieg im Jahr 2018 als Reaktion auf eine Reihe von Schießereien, da weitere Städte sich für die Nutzung oder Erweiterung der Produkte des Unternehmens entschieden haben, und ermutigende Ergebnisse. Das Unternehmen hat jetzt eine Marktkapitalisierung von rund 460 Mio. US-Dollar. Die Technologie von ShotSpotter wird mitlerweile in mehr als 90 Städten in den USA eingesetzt. Zuletzt hat die Polizeibehörde von Toronto den Einsatz genehmigt, obwohl die Stadt erst noch die Mittel dafür bereitstellen muss.

SSTI-Daten von YCharts.

ShotSpotter wird in diesem Jahr auf etwa das 14-Fache des erwarteten Umsatzes geschätzt — eine stark wachstumsabhängige Bewertung, die jedoch Raum für Kursgewinne lässt, wenn das Unternehmen seine Nische gegen gut kapitalisierte Wettbewerber wie Ratheon verteidigen kann. Man wird nächste Woche die Ergebnisse zum zweiten Quartal melden und am 2. August eine Telefonkonferenz abhalten.

2. Intelsat S.A.: Plus 451 %

Die Intelsat-Aktie schoss in die Höhe, nachdem die Federal Communications Commission (FCC) den Vorschlag des Unternehmens, ein breiteres Spektrum des C-Band-Funkspektrums für die kommerzielle Nutzung freizugeben, positiv bewertet hatte. Das Satellitenkommunikationsunternehmen verfügt bereits über den Großteil der nötigen Infrastruktur, um davon zu profitieren. Daher könnte Intelsat entscheidende Rolle bei diesem kommenden Technologie-Wandel spielen.

I Daten von YCharts.

Intelsat hat vorgeschlagen, den Frequenzbereich von 3.700 Megahertz bis 4.200 Megahertz des C-Band-Spektrums für die Nutzung durch terrestrische Mobilfunknetze zu öffnen, um den Ausbau von 5G-Netzen zu unterstützen.

Die 5G-Netzwerktechnologie wird notwendig sein, um eine wachsende Anzahl von verbundenen Geräten zu unterstützen und den Weg für eine breitere Einführung von Technologien wie selbstfahrenden Autos, Augmented Reality und Robotik zu ebnen. Wenn die FCC dem Antrag von Intelsat stattgibt, könnte das ein großer Glücksfall für das Unternehmen sein. Es ist jedoch noch ungewiss, wie sich das Regulierungsumfeld entwickeln wird — die FCC könnte nicht das letzte Wort in dieser Angelegenheit haben. Man sollte auch bedenken, dass nicht alle Akteure der Branche diesen Antrag unterstützen — Unternehmen wie T-Mobile, Alphabet und ABS sind dagegen.

1. Turtle Beach: Plus 1.480 %

So beeindruckend die Performance anderer Hightech-Aktien im Jahr 2018 auch sein mag, Turtle Beach ist hinsichtlich riesiger Renditen in diesem Jahr der Gewinner. Das Computer- und Spielezubehörunternehmen stellt Tastaturen, Mäuse und Headsets her. Letztere Produktkategorie, Headsets, generiert den größten Teil des Umsatzes und war in diesem Jahr der wichtigste Treiber für die Gewinne des Unternehmens.

HEAR-Daten von YCharts.

Diesem Umsatzwachstum liegt die explosionsartige Popularität von Spielen des Genres „Battle Royale“ zugrunde — nämlich Fortnite und PlayerUnknown’s Battlegrounds. Turtle Beach ist die Top-Marke für Gaming-Headsets mit einem Marktanteil von ca. 40 % und wird auch von einem schnelleren Wachstum des E-Sport-Marktes profitieren. Der massive Kursgewinn sollte aber  zur Vorsicht mahnen. Der Kurs der Aktien liegt bei etwa dem 28-Fachen des erwarteten Gewinns, was eine potenziell hohe Bewertung für ein Spiele-Hardware-Unternehmen darstellt, das nicht unbedingt einen Wettbewerbsvorteil hat und von einer einzigen Produktkategorie abhängig ist.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool besitzt keine Position in den erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Keith Noonan auf Englisch verfasst und am 26.07.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!