The Motley Fool

Microsoft und Wal-Mart arbeiten zusammen, um sich mit Amazon anzulegen

Wal Mart (WKN:860853) hat viel Konkurrenz, aber man könnte argumentieren, dass der einzige echte Rivale des Unternehmens Amazon.com (WKN:906866) ist. Die beiden großen Einzelhändler befinden sich in einem technologischen Wettrüsten, um den Kunden das Einkaufen so einfach und bequem wie möglich zu machen.

Das ist ein Bereich, in dem Amazon einen Vorteil hat. Weil Amazon als digitales Unternehmen angefangen hat – und größtenteils noch immer eines ist – wurde es von Grund auf für das Online-Shopping entwickelt. Jeder Teil des Einkaufserlebnisses, von der Suche auf der Website über die Kasse, die Lieferkette bis hin zur Rückgabe, ist gut durchdacht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wal-Mart hat seit dem Kauf von Jet.com einiges im Bereich der digitalen Technologie nachgeholt. Das Unternehmen hat auch davon profitiert, dass es den Gründer von Jet.com, Marc Lore, mit der Entwicklung dieses Bereiches beauftragt hat. Das Unternehmen hat sich ein echtes Omnichannel-Modell zu eigen gemacht und seine zahlreichen Standorte in die digitale Vertriebsabwicklung integriert.

Für den nächsten Akt seiner operativen Entwicklung hat das Unternehmen einen Technologieriesen hinzugezogen. Wal-Mart arbeitet mit Microsoft (WKN:850747) zusammen, um „die Mitarbeiter weltweit zu stärken und das Einkaufen für Millionen von Kunden auf der ganzen Welt schneller und einfacher zu machen“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Was soll das heißen?

„Wal-Marts Engagement für die Technologie ist darauf ausgerichtet,  bequeme Wege für die Kunden zu schaffen und die Mitarbeiter zu befähigen, ihre beste Arbeit zu leisten“, sagte Doug McMillon, CEO von Wal-Mart, in der Pressemitteilung. „Ob zusammen mit unserer agilen Cloud-Plattform oder durch maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz, wir glauben, dass Microsoft ein starker Partner sein wird, um unsere Innovationsfähigkeit noch weiter und schneller voranzutreiben“.

Das sind viele Schlagworte und schicke Worte, um das auszudrücken, dass Wal-Mart nicht versuchen wird, sich allein mit Amazon anzulegen. Wal-Mart wird mit einem führenden Tech-Unternehmen zusammenarbeiten, das die gleichen oder sogar größeren Ressourcen hat, um das zu erreichen, was der E-Commerce-König macht.

Wal-Mart und Microsoft arbeiten bereits zusammen, aber diese Vereinbarung wird ihre Partnerschaft auf „maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz und Plattformlösungen für eine breite Palette von externen Kundendiensten und internen Geschäftsanwendungen“ ausweiten.

Das könnte eine Zusammenarbeit bei den bereits verfügbaren Technologien wie den Kassen ohne Kassierer,  Kassen ohne Scanner oder neuen Technologien wie der vorausschauenden Bestellung basierend auf deinen Gewohnheiten oder der Auswahl von Kunden mit einem ähnlichen Profil mit sich bringen. Im Wesentlichen kann die Technologie von Microsoft Wal-Mart dabei helfen, mehr über die Kunden des Unternehmens zu erfahren, sodass es seinen Kunden besser das liefern kann, was sie möchten.

Warum ist das ein gutes Geschäft?

Die Zusammenarbeit mit Microsoft wird es Wal-Mart ermöglichen, einen Teil der Technologieentwicklung auszulagern, ohne auf etwas verzichten zu müssen. Der Einzelhändler ist ein großer Kunde, sodass er nicht von der Stange oder bereits in der Entwicklung befindliche Produkte des Technologiekonzerns erhält. Stattdessen werden die beiden Unternehmen zusammenarbeiten, um Technologien zu entwickeln, die alle Bereiche des Geschäfts von Wal-Mart verbessern, von der Lieferkette über die Lieferung bis hin zur Kundenzufriedenheit.

Es ist nicht schlimm, wenn Wal-Mart zugibt, dass das man sich nicht allein mit Amazon (und den anderen Einzelhändlern) anlegen will. Der Niedrigpreisriese war daher in den letzten Jahren gezwungen, eine Art Technologieunternehmen zu werden. Die Zusammenarbeit mit Microsoft ermöglicht es dem Unternehmen, sich auf den Einsatz von Technologien im Einzelhandel zu konzentrieren, die es in Zusammenarbeit mit einem echten Technologieunternehmen verwirklichen kann.

Das hilft beiden Unternehmen: Wal-Mart erhält Zugang zu modernster Technologieentwicklung, während Microsoft einen garantierten Kunden erhält, der die Entwicklung des Unternehmens im Bereich von Einzelhandelslösungen im Wesentlichen finanziert.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einem Tochterunternehmen von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Teresa Kersten arbeitet bei LinkedIn und ist im Vorstand von The Motley Fool.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon.

Dieser Artikel wurde von Daniel B. Kline auf Englisch verfasst und am 24.07.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!