The Motley Fool

3 Tricks, die Milliardäre anwenden, um ihr Geld für sie arbeiten zu lassen

Man braucht kein milliardenschweres Brokerage-Konto, um wie ein Milliardär zu investieren. Einige der Anlagestrategien von Milliardären liegen eindeutig außerhalb der Reichweite der meisten Menschen, wie etwa der Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an einem Unternehmen. Doch Milliardäre benutzen auch Investmenttechniken, die jeder anwenden kann. Hier sind drei dieser Methoden, die deine Erträge steigern könnten.

Sie nutzen intelligente Steuerplanungsstrategien

Selbst nach der Steuerreform liegt der höchste persönliche Steuersatz in den USA bei 37 %. Hinzu kommt eine Nettokapitalertragsteuer von 3,8 %, die für Hochverdiener gilt. Je nachdem, wo du wohnst, kann es auch staatliche und lokale Steuern geben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Punkt ist, dass wenn man nicht vorsichtig ist, ein Milliardär am Ende leicht mehr als 50 % seiner Kapitalerträge an den Fiskus zahlen könnte.

Die meisten, die dies lesen, befinden sich aktuell nicht in der oberen Steuergruppe — aber das bedeutet nicht, dass du nicht von einer guten Steuerplanung profitieren könntest. Hier sind ein paar Dinge, die du beim Investieren beachten solltest.

Suche nach Aktien, die du selbst jahrzehntelang halten könntest. Der Grund, warum Warren Buffett einen niedrigeren Steuersatz als seine Sekretärin zahlt, ist der, dass er den Großteil seines Reichtums in Form von Aktien von Berkshire Hathaway (WKN:854075) (WKN:A0YJQ2) hält. Kapitalgewinne — selbst wenn sie Milliarden von US-Dollar betragen — werden überhaupt nicht besteuert, bis die Aktien verkauft werden.

Sie versuchen nicht, den Markt zu timen

Es gibt einige Milliardäre, die ich als „Händler“ bezeichnen würde, die häufig in Aktienpositionen ein- und aussteigen. Die meisten Milliardäre sind jedoch Buy-and-Hold-Investoren. Sie wissen, dass der einzige sichere Weg, um Geld mit Aktien zu verdienen, darin besteht, die Investitionen für lange Zeiträume zu halten und die natürliche Aufwärtsneigung des Marktes für dich arbeiten zu lassen.

Die Investoren in den USA haben die schlechte Angewohnheit zu versuchen, die Märkte zu timen. Das heißt, sie versuchen zu verkaufen, bevor eine Aktie fällt, und sie versuchen zu kaufen, kurz bevor eine Aktie steigt.

Das Problem ist, dass sie es oft falsch machen. Laut Dalbars Studie Quantitative Analysis of Investor Behavior von 2017 hat der durchschnittliche Aktienanleger in den letzten 20 Jahren eine durchschnittliche jährliche Rendite von 4,79 % erzielt, während der S&P 500 7,68 % erzielte. Das ist eine große Underperformance.

Einer der Hauptgründe ist das zu viele Handeln, wobei der durchschnittliche Aktienfonds nur 3,8 Jahre gehalten wird. Schlimmer noch, viele Investoren erreichen am Ende das genaue Gegenteil ihres ursprünglichen Ziels — sie geraten in Panik und verkaufen, wenn die Investitionen fallen und stecken ihr Geld rein, nachdem die Investitionen gestiegen sind.

Sie kaufen, wenn andere verkaufen

Obwohl das Timing des Marktes im Allgemeinen verlorene Liebesmüh‘ ist, wie ich oben erwähnt habe, erkennen Milliardäre auch gute Kaufgelegenheiten, wenn sie sie sehen. Anstatt in Panik zu geraten, wenn die Aktien fallen, ergreifen sie die Chance, mehr ihrer Lieblingsaktien vergünstigt zu kaufen.

Wie Warren Buffett sagt: „Wenn es Gold regnet, greife nach einem Eimer, nicht nach einem Fingerhut.“

Milliardäre geraten aber auch nicht in Panik, wenn es hart auf hart kommt, sondern suchen langfristige Chancen zu guten Preisen. Hier nur einige meiner Lieblingsbeispiele für milliardenschwere Investitionen während und nach der Finanzkrise 2008-2009:

  • Der Pershing-Square-Fonds des Milliardärs Bill Ackman investierte 60 Mio. US-Dollar in den  REIT General Growth Properties (WKN:A2DKY7), der eine Rendite von 1,6 Milliarden US-Dollar erzielte.
  • John Paulson, ein weiterer milliardenschwerer Hedge-Fonds-Manager, investierte 2009 in mehrere Banken, darunter Bank of America (WKN:858388), Goldman Sachs (WKN:920332), Citigroup und JPMorgan Chase. Alle diese Investitionen führten zu massiven Gewinnen.
  • Buffett tätigte auch mehrere Investitionen im Finanzsektor, darunter Vorzugsaktien von Goldman Sachs und eine Investition von Bank of America, die Berkshire Hathaway schließlich zum größten Aktionär der Bank machte.

Kurzum, die Milliardäre sehen Marktzusammenbrüche und Panik als Chance und nicht als Grund, sich aus dem Staub zu machen.

Investieren wie ein Milliardär

Offensichtlich kann man den Anlagestil vieler Milliardäre nicht vollständig imitieren. Es gibt jedoch einige Gemeinsamkeiten unter den Milliardären, die du in deine eigene Anlagestrategie integrieren kannst. Die drei, die wir hier besprochen haben — Steuereffizienz, Buy-and-Hold-Investitionen sowie Marktkorrekturen und Abstürze zu nutzen — können deine Anlageperformance im Laufe der Zeit wirklich steigern.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool empfiehlt Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und am 23.07.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!