The Motley Fool

Besserer Kauf: Ford vs. Tesla

Die Automobilindustrie durchläuft ihren größten Wandel seit Henry Ford die Montagelinie zu einem Standard in der Branche gemacht hat. Verbrennungsmotoren werden langsam aber sicher durch Elektrofahrzeuge ersetzt, die das Potenzial für niedrigere Betriebskosten und eben auch einen saubereren Betrieb bieten.

Zusätzlich zum Wachstum der Elektrofahrzeuge tauchen selbstfahrende Fahrzeuge am Horizont auf, und diese könnten die Autoindustrie, wie wir sie kennen, auf den Kopf stellen. Vor diesem Hintergrund: Ist der klassische Ford (WKN:502391) oder der Emporkömmling Tesla (WKN:A1CX3T) heute ein besserer Kauf für Investoren?

Teslas atemberaubende Größe

Trotz der Tatsache, dass Tesla viel jünger ist und viel weniger Fahrzeuge verkauft, hat das Unternehmen tatsächlich eine größere Marktkapitalisierung als Ford (Stand 24.07.):

Chart: Marktkapitalisierung in Mrd. US-Dollar, erstellt mit YCHARTS.

Die Ähnlichkeit des Wertes der Unternehmen steht in krassem Gegensatz zur Betriebsgröße von Tesla und Ford. Im vergangenen Jahr hatte Ford mehr als das Zwölffache des Umsatzes von Tesla und baute im Jahr 2017 6,6 Millionen Fahrzeuge, das sind etwa 127.000 pro Woche. Tesla hat vor kurzem in einer Woche lang 5.000 „Model 3“ produziert. Zugegeben, Tesla treibt die Produktion von Modell 3 schnell voran, aber es müsste noch lange wachsen, um zu Ford aufzuschließen. Konkret bedeutet das Folgendes: Um das Absatzniveau von Ford zu erreichen, müsste Tesla zwölf Jahre lang jährlich um 25 % wachsen.

Chart: Umsatz in Mrd. US-Dollar (jeweils letzte 12 Monate), erstellt mit YCHARTS.

Tesla hat auch nicht bewiesen, dass es Geld mit der Herstellung von Autos verdienen kann. Die folgende Grafik zeigt den operativen Cashflow des Unternehmens. Das ist nur das Geld, das durch den Betrieb von Produktionsanlagen generiert wird; es beinhaltet nicht einmal die Kosten für den Bau der Anlage selbst, die sich im letzten Jahr auf 4 Milliarden Dollar beliefen.

Chart: Operativer Cashflow in Mrd. US-Dollar (jeweils letzte 12 Monate), erstellt mit YCHARTS.

Teslas Investment-These ist nicht notwendigerweise über die vergangene Performance, aber wenn das Unternehmen seine Fähigkeit, Geld zu verdienen, nicht beweisen kann, wird es auf lange Sicht keine gute Investition sein. Im Moment gibt es Beweise dafür, dass Ford Geld verdienen kann, während es gleichzeitig zu mehr elektrischen und selbstfahrenden Fahrzeugmodellen übergeht. Wir wissen jedoch nicht, ob Tesla Geld verdienen kann, indem es irgendwelche Fahrzeuge baut.

Tesla ist Ford nicht so weit voraus, wie du vielleicht denkst.

Das bullische Argument für Tesla ist, dass das Unternehmen den Weg in eine neue Zukunft des Transports weisen wird. Elektrofahrzeuge sind Teil der Formel sowie auch das autonome Fahren. Aber Tesla ist bei beidem nicht so weit vorne, wie du vielleicht denkst.

Laut Navigant Research ist Ford Tesla sowohl bei der Strategie als auch bei der Umsetzung bei selbstfahrenden Fahrzeugen weit voraus.

Ford plant, im Jahr 2021 eine eigene selbstfahrende Fahrzeugflotte auf den Markt zu bringen. Tesla hat seine selbstfahrende Technologie schneller als andere auf seine Fahrzeuge ausgeweitet, liegt aber in Sachen Forschung für volle Autonomie weit zurück. Das Unternehmen verwendet nicht LIDAR (laserbasierte Abstands- und Geschwindigkeitsmessung) wie seine Konkurrenten, was für Tesla ein fataler Fehler sein kann. Es gibt keine Gewissheit, dass die Kameras, die Tesla als Basis für seine selbstfahrende Technologie verwendet, jemals so zuverlässig sein werden wie die LIDAR-Systeme mit Redundanzen, die Wettbewerber wie Ford bereits heute bauen.

Es gibt auch keine Garantie, dass Tesla für lange Zeit führend bei Elektrofahrzeugen bleiben wird. General Motors (WKN:A1C9CM), Volkswagen (WKN:766403) und Ford sind nur einige der Automobilhersteller, die den Elektroautomarkt ins Visier nehmen. Ford sagt, dass es bis 2022 11 Mrd. US-Dollar investieren wird, um 40 hybrid- und vollelektrische Fahrzeugmodelle auf den Markt zu bringen.

Ford ist heute die bessere Wahl

Aktien von Ford werden gerade mal mit dem 7,2-fachen des für 2018 erwarteten Gewinns gehandelt und angesichts des geplanten Übergangs des Unternehmens zu Elektrofahrzeugen und seine Entwicklung von selbstfahrenden Fahrzeugen, denke ich, es ist ein viel besserer Kauf für Investoren. Tesla könnte weiterhin ein disruptives Unternehmen in der Automobilindustrie sein, aber es hat nicht bewiesen, dass es Geld verdienen kann, und bis es das tut, werde ich skeptisch gegenüber der Aktie bleiben.

Performance machen auch in stressigen Börsen-Zeiten — so geht’s!

Wird der Dax nach 9 Jahren Hausse weiter steigen, oder kommt jetzt die Korrektur? Egal was passiert, mit der Strategie der Fools hast du die Chance ein Vermögen an der Börse zu machen, egal wohin der Markt sich entwickelt. Sicher durch die Krise — wie genau das funktioniert, erfährst du in unserem brandneuen Spezial-Bericht Bereit für den nächsten Bärenmarkt? Für ein Gratis Exemplar dieses neuen Berichts klicke einfach hier.

Travis Hoium besitzt Aktien von Ford. The Motley Fool empfiehlt und besitzt Aktien von Tesla. The Motley Fool empfiehlt Ford.

Dieser Artikel von Travis Hoium erschien am 21.07.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.