The Motley Fool

Rocket Internet-Aktie: Oliver Samwer riecht den Anfang guter Kursgewinne

Der massive Kurseinbruch, den die Aktie von Rocket Internet (WKN:A12UKK) nach der Euphorie kurz nach dem Börsengang erlitten hat, hat wahrscheinlich die Wahrnehmung von Gründer und CEO Oliver Samwer deutlich verändert, man kann sogar sagen verzerrt.

Natürlich war es für Anleger schockierend, wenn sie von Allzeithoch zu Allzeitttief zusehen mussten, wie die Aktie fast drei Viertel an Wert verlor. Samwer ist deswegen aber noch lange kein schlechter Investor, er kann riesige Erfolge vorweisen. Es mag sein, dass die Erwartungen an ihn direkt nach dem Börsengang ein wenig zu hoch waren, aber das sagt in erster Linie etwas über die Aktienbewertung aus.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wer Samwer ein bisschen besser kennt, sollte seine kürzlich getätigten Käufe der Rocket Internet-Aktie als sehr gutes Zeichen für die Zukunft der Aktie werten.

Im selben Boot

Oliver Samwer gilt als beinharter Geschäftsmann. Er hat sich selbst einmal als der „aggressivste Mann im Internet“ bezeichnet. Seine Härte und Aggressivität haben dafür gesorgt, dass viele ein negatives Bild von ihm haben. Da wird schnell übersehen, dass er bei seiner Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet von Anfang an mit seinen Investoren in einem Boot saß.

Die Samwer-Brüder besitzen über ihre Beteiligungsgesellschaft Global Founders weit über ein Drittel der Rocket Internet-Anteile und haben somit bei der Kursschwäche der letzten Jahre absolut mitgelitten. Niemand hat mehr Interesse daran, dass Rocket Internet sich langfristig gut entwickelt als die Samwers, allen voran natürlich Oliver Samwer, der das Unternehmen leitet.

Oliver Samwer langt bei seinem eigenen Unternehmen ordentlich zu

Obwohl er ohnehin bereits in einem sehr großen Maß an Rocket Internet beteiligt ist, hat Oliver Samwer im letzten halben Jahr noch einmal ordentlich nachgekauft. Im Dezember hat er das erste Mal zugelangt und in den letzten Wochen zwei weitere Male.

Die investierten Summen sind beachtlich:

Datum Kaufwert in EUR Kurs je Aktie in EUR
07.12.2017 33.825.000,00 20,50
29.06.2018 40.770.000,00 27,18
11.07.2018 29.000.000,00 29,00

Quelle: Rocket Internet-Mitteilungen auf DGAP

In der Summe hat Oliver Samwer bei diesen drei Insiderkäufen Aktien im Wert von 103.595.000 Euro erworben. Auch ein Anstieg des Aktienkurses um fast die Hälfte hat ihn nicht davon abgehalten, weitere Millionen zu investieren.

Wieso die Käufe so vielversprechend sind

Oliver Samwer investiert immer schon, um damit hervorragende Renditen zu erwirtschaften. So hat er überhaupt erst den Reichtum angesammelt, um Rocket Internet gründen zu können. Es gibt keinen wirklich guten Grund, anzunehmen, dass es diesmal anders ist, was natürlich bedeutet, dass er sich von seinen Aktienkäufen gute Renditen erwartet. Anleger haben aktuell noch immer die Gelegenheit, Rocket Internet-Anteile zu einem ähnlichen Niveau zu erwerben wie Samwer bei seinem letztem Kauf.

Nach ungefähr drei Jahren sehr schwacher Entwicklung des Aktienkurses gibt es nun einen sehr guten Grund, zu erwarten, dass eine Phase guter Kursgewinne bevorsteht. Bleibt nur noch die Frage, was Oliver Samwer so optimistisch stimmt. In mancher Hinsicht könnte man sagen, dass das eigentlich gar nicht so wichtig ist, schließlich kennt er sein Unternehmen so gut wie kein zweiter und wird wohl wissen, welche vielversprechenden grundlegenden Entwicklungen er beobachtet oder erwartet.

Als Außenstehender kann man im Rocket Internet-Reich wenig neue Ideen identifizieren, die so vielversprechend aussehen wie die konsumentenorientierten Beteiligungen, von denen mittlerweile fast alle großen an die Börse gebracht wurden. Oliver Samwer wird aber kaum fast 104 Millionen Euro investiert haben, wenn er denken würde, dass sich in Zukunft nichts Interessantes mehr finden lässt.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Marlon Bonazzi besitzt Aktien von Rocket Internet. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!