The Motley Fool

Bitcoin-Fan mit wahnsinniger Wette gegen Buffett und Berkshire Hathaway

Warren Buffett ist eigentlich kein besonders großer Enthusiast, wenn es um das Potenzial von Kryptowährungen geht. Dennoch wurden er und seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: 854075) erst kürzlich in einen Zusammenhang mit einer interessanten Bitcoin-Wette gebracht.

Ob ihm das passt? Auch eine interessante Frage. Doch für heute werfen wir zunächst einen konkreten Blick auf diesen waghalsigen Zock.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Bitcoin bald höher als die Berkshire Hathaway A-Aktie?

Wie kürzlich bekannt wurde, wettet ein anonymer Bitcoin-Fan, dass der Kurs des Bitcoin bis zum Jahre 2023 höher sein wird als der einer Berkshire Hathaway-Aktie. Da der Bitcoin-Kurs gegenwärtig bereits höher ist als der der B-Aktie, gehe ich mal davon aus, dass sich der Glücksspieler auf die A-Aktie bezieht.

Bekannt wurde dieses Vorhaben durch den australischen Buchmacher Tom Waterhouse. Im Falle eines Erfolges, so gängige Medien, könnte dem Glücksritter ein Gewinn in Höhe von 1,2 Milliarden Australische Dollar winken, was in etwa 890 Millionen US-Dollar entspricht. Bei einem Einsatz von gerade einmal 8,5 Millionen Australische Dollar, wohlgemerkt.

Die quantitative Dimension der Wette

Wie man unschwer erkennen kann, würde das den Einsatz um ein Vielfaches steigern. Um das genaue Ausmaß ein kleines bisschen zu verdeutlichen, lass uns einen Blick auf die derzeitige Bitcoin-Notierung sowie den aktuellen Kurs der besagten Berkshire Hathaway-Aktie werfen.

Bitcoin notiert derzeit bei ca. 7.400 US-Dollar (18.07.2018, maßgeblich für alle Kurse). Die A-Aktie von Berkshire Hathaway hingegen verzeichnet einen Kurs in Höhe von 288.500 US-Dollar. Der Bitcoin müsste folglich innerhalb der nächsten fünf Jahre um das ca. 39-fache steigen, um mit dem derzeitigen Stand von Berkshire Hathaway gleichziehen zu können. Mögliche Kursgewinne von Buffetts Beteiligungsgesellschaft innerhalb der nächsten Jahre sind hierbei natürlich noch nicht einmal mit einbezogen. Wahnsinn!

Relativ gesehen hieße das, der Bitcoin müsste in den nächsten fünf Jahren um durchschnittlich rund 108 % pro Jahr zulegen, um lediglich mit dem aktuellen Stand gleichziehen zu können. Ob sich der mutige Zocker dieser Zahlen bewusst ist?

Die Intention der Wette

Ich gehe einfach mal davon aus. Schließlich dürften wohl nur die Wenigsten mal eben so 8,5 Millionen Australische Dollar riskieren, ohne sich der Bedeutung dessen bewusst zu sein. Fraglich bleibt daher, was man wohl mit einem solchen riskanten Vorhaben bezwecken könnte.

Wenn du mich fragst, könnte es sich hierbei um einen Schrei nach Aufmerksamkeit rund um das Thema Kryptowährungen und speziell Bitcoin handeln. Die große Euphorie zum vergangenen Jahreswechsel scheint vorerst vorbei, so mancher Krypto-Investor sehnt sich daher womöglich nach einer Neuauflage. Und derartige ambitionierte Schlagzeilen könnten natürlich Wasser im spekulativen Krypto-Mühlwerk sein.

Zudem kann es natürlich sein, dass der Zocker mit seiner utopischen Wette auch ein eigenes finanzielles Interesse neben der besagten Wette verfolgt. Wer weiß, vielleicht sitzt er auf einem im Vergleich zum Wetteinsatz sogar noch höheren Krypto-Vermögen und möchte das durch gezielte aggressive PR-Aktionen vermehren. Die sogenannten greater fools könnten nämlich in Anbetracht der etwas turbulenteren Kursentwicklungen der jüngeren Zeit rar geworden sein.

Doch letztlich kann auch ich natürlich nur über die mögliche Intention spekulieren. Dennoch glaube ich persönlich , dass die Wette in Anbetracht der hier anvisierten Größenverhältnisse wohl eher wenig Aussicht auf Erfolg haben wird. Aber mal sehen, wie sich der Bitcoin innerhalb der nächsten fünf Jahre wirklich schlagen wird.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool empfiehlt Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!