The Motley Fool

Warum Dialog Semiconductor zum Ende der letzten Woche um 7 % gestiegen ist

Die Aktie von Dialog Semiconductor (WKN: 927200) hat zum Ende der vergangenen Woche ein starkes Lebenszeichen von sich gegeben. Im Späthandel des letzten Freitags schoss die Aktie des Halbleiterherstellers um satte 7 % auf 15,19 Euro nach oben. Eine Richtung, die alle Aktionäre schon lange nicht mehr gewohnt sind.

Doch was war der Grund für diesen Richtungswechsel? Und viel wichtiger: Wird das womöglich die Trendwende? Fragen über Fragen. Versuchen wir Antworten zu finden.

Gute Quartalszahlen als Initialzündung

Anlass für die euphorische Reaktion der Marktteilnehmer waren relativ gute Quartalszahlen, die Dialog Semiconductor nun präsentierte. Der operative Gewinn konnte um 31 % auf 26 Millionen US-Dollar gesteigert werden, der Umsatz stieg immerhin um beachtliche 16 % auf 296 Millionen US-Dollar.

Verbessern konnte Dialog Semiconductor im zweiten Quartal zudem auch die Bruttomarge. Mit 48,0 % lag diese zwar noch unter dem Vorjahreswert von 48,4 %, jedoch deutlich über dem Wert des ersten Quartals in Höhe von 46,3 %.

Den zuletzt gebeutelten Anlegern reichte das für einen zumindest kurzweiligen Befreiungsschlag. Doch wird die gute Stimmung auch anhalten?

Langfristige Perspektive ungewiss

Naja, es existieren zumindest auch weiterhin plausible Gründe, weshalb man das anzweifeln könnte. Der sich abzeichnende Abschied vom Hauptkunden Apple dürfte nämlich innerhalb der nächsten Quartale und Jahre eine operative Lücke hinterlassen, die nur schwer zu füllen sein wird.

Zwar wird hin und wieder mal gemauschelt, Dialog Semiconductor könnte beispielsweise durch einen Zusammenschluss diese Abhängigkeit etwas kompensieren. Nichtsdestoweniger gibt es auch zu einem solchen Vorhaben bislang wenig Konkretes.

Wer das Damoklesschwert Apple daher fürchtet, sollte sich wohl besser auch von diesen positiven Zahlen nicht zu einem voreiligen Handeln verleiten lassen. Denn langfristig könnte dem Unternehmen Dialog Semiconductor durch den tatsächlichen Ausfall Apples vielleicht das Schlimmste sogar noch bevorstehen – selbst wenn derzeit schon viel schlechte Stimmung im Aktienkurs eingepreist sein sollte.

So findest du die Top Performer von morgen!

Mit Hilfe von nur 15 Bilanzkennzahlen kannst du die Aktien aufspüren, die dir die größten Chancen auf Börsengewinne bieten – und mögliche Depotminen entlarven! Im brandneuen Bericht 15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Investor machen zeigen wir dir, auf welche Kennzahlen du besonders achten musst, und wie du sie leicht interpretieren kannst. Klicke hier und fordere ein Gratis Exemplar dieses neuen Berichts jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Apple. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.