The Motley Fool

Was Anleger über den Amazon Prime Day 2018 wissen müssen

In den USA gehören der Black Friday und der Cyber Monday zu den am heißesten erwarteten Shopping-Tagen des Jahres. Einzelhändler sind dafür bekannt, alle Register zu ziehen und Schnäppchen zu liefern, die man sonst nicht findet, während die Käufer alle Hände voll zu tun haben, online wie auch in Geschäften die besten Angebote zu vergleichen.

Der E-Commerce-Marktführer Amazon (WKN:906866) feierte im Juli 2015 sein 20-jähriges Bestehen. Der Online-Händler bot damals als Anlass den Mitgliedern eine Vielzahl von stark vergünstigten Produkten und Flash-Verkäufen an, wobei die Veranstaltung als „Black Friday im Juli“ angekündigt wurde.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich dieser Tag immer mehr zum Hit. Amazon kündigte vor Kurzem sein viertes Prime Day Shopping-Event an, das in den USA am 16. Juli um 15.00 Uhr EST beginnt und 36 Stunden dauern wird. Hier ein paar Infos dazu – alles, was darüber derzeit schon bekannt ist.

Größer als je zuvor

Amazon verspricht, dass der Prime Day „größer als je zuvor“ sein wird, weil die Veranstaltung von 30 Stunden im letzten Jahr auf 36 Stunden in diesem Jahr ausgeweitet wird und „mehr als eine Million Deals exklusiv für Prime Mitglieder auf der ganzen Welt“ angeboten werden. Die Angebote werden in diesem Jahr in 17 Ländern verfügbar sein, im letzten Jahr waren es lediglich 13 Länder.

Das Unternehmen sagt auch, dass der Prime Day in diesem Jahr „doppelt so viele Angebote auf Amazon-eigene Geräte“ zur Verfügung stellen wird. Darunter Alexa-fähige Produkte wie Echo, Fire TV und Fire Tablets, außerdem neue Kategorien von Home Security und Echo-Geräte mit Bildschirmen. Klar, dass Echo-Geräte hervorgehoben werden, da Echo-Besitzer zu den besten Kunden von Amazon gehören.

Hinzu kommt in diesem Jahr in den USA die Einbeziehung von Whole Foods, die Amazon im August 2017 erworben hat. Prime-Mitglieder erhalten einen zusätzlichen Rabatt von 10 % auf hunderte von Artikeln in den Geschäften des Whole Foods Market und starke Rabatte auf ausgewählte, beliebte Produkte. Für Kunden mit dem Amazon Prime Rewards Karte erhöht das Unternehmen die üblichen 5 % Rabatt und verdoppelt sie auf 10 % für Einkäufe bei Whole Foods zwischen dem 14. und 17. Juli, und das bis zu einem Einkaufswert von bis zu 400 Dollar.

Ausweitung der Aktion

Neu bei der diesjährigen Veranstaltung: „Hunderte von bekannten und aufstrebenden Marken auf der ganzen Welt werden für eine begrenzte Zeit exklusive Neuheiten, Inhalte und Special-Edition-Produkte, die nur für Prime Mitglieder erhältlich sind, in den Handel bringen.“ Kunden können diese Live-Veranstaltungen online verfolgen.

In den Tagen vor dem Prime Day wird Amazon auch exklusive Angebote und Angebote präsentieren, die ab sofort verfügbar sein werden. Diese beinhalten etwas einen Rabatt von 100 Dollar auf den Echo Show, satte Rabatte bei nur auf Amazon erhältlichen Produkten, 50 % Rabatt auf Filme und TV-Shows bei Blu-Ray, DVD und Digital, sowie Sonderangebote bei einer Vielzahl von Amazon Services wie Musik, Twitch, Kindle Unlimited, eBooks und Audible.

Wichtig für Anleger

Investoren, die das Ausmaß dieses Ereignisses verstehen wollen, brauchen nur die Ergebnisse von Amazon zu überprüfen. Das Unternehmen sagte, dass die Verkäufe am Prime Day 2017 den Black Friday und den Cyber Monday „übertrafen“, was den Prime Day zum größten Shopping-Tag in der Geschichte des Unternehmens machte. Im dritten Quartal 2017 erzielte Amazon dann einen Umsatzanstieg von 29 % gegenüber dem Vorjahr und übertraf damit seine eigene Prognose. Als man gebeten wurde, die sehr guten Ergebnisse zu erklären, sagte Finanzvorstand Brian Olsavsky: „Ich würde auf nichts anderes verweisen als auf den Prime Day Pickup… der war stärker als erwartet.“

Beim Prime Day geht es nicht nur um Verkäufe und Mitgliederwerbung, sondern auch um die Gewinnung von Mitgliedern. Da ausschließlich Prime Mitglieder an den Specials teilnehmen können, bietet Amazon eine kostenlose 30-Tage-Testmitgliedschaft an, um neue Mitglieder zu locken. Nach der Veranstaltung im letzten Jahr sagte das Unternehmen: „Am 11. Juli kamen mehr neue Mitglieder zu Prime als an jedem anderen Tag in der Geschichte von Amazon.“

Amazon gibt den Beitrag, den Prime für das Gesamtgeschäft leistet, nicht bekannt, aber es wird allgemein angenommen, dass Prime Mitglieder mehr ausgeben als Nichtmitglieder. Consumer Intelligence Research Partners schätzt, dass Prime Kunden in den USA jährlich 1.300 Dollar ausgeben, Nichtmitglieder lediglich 700 Dollar. Wenn diese Schätzung auch nur annähernd korrekt ist, hat Amazon ein berechtigtes Interesse daran, so viele Mitglieder wie möglich in das Prime Programm aufzunehmen – und Prime Day ist der perfekte Anlass.

36 Stunden lang Irrsinn

Amazon hat einen stinknormalen Tag zu einem globalen Shopping-Event gemacht und damit ein Erfolgsrezept für das Unternehmen und seine Aktionäre geschaffen. Das ist genau die Karotte, die viele neue Abonnenten überzeugt – und wenn sie einmal an Bord sind, gehören sie zu den profitabelsten Kunden des Unternehmens.

Kurz nach Abschluss der Veranstaltung sollte ein Update erfolgen, aber ich denke, dass Amazon sich mal wieder über einen rekordverdächtigen Tag freuen darf.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool empfiehlt und besitzt Aktien von Amazon.

Dieser Artikel von Danny Vena erschien am 11.7.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!