The Motley Fool
Werbung

Miete mal umgekehrt – mit diesen Aktien kann das klappen!

Foto: Getty Images

Wenn es dir so wie mir geht, frisst die Miete, beziehungsweise der Kostenberg für deine Unterkunft generell, einen nicht gerade kleinen Teil deines monatlichen Budgets auf. Ziemlich ärgerlich, zumal dieser Betrag relativ fix ist.

Nichtsdestoweniger können findige Investoren versuchen, mithilfe von smarten Investments auch diesen Kostenberg unterm Strich ein wenig zu reduzieren. Heute daher im Angebot: Drei Dividendenaktien – treffenderweise aus dem Immobilienbereich – mithilfe derer du von den Mieten anderer profitieren kannst.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aroundtown

Den Anfang macht für heute die Aktie von Aroundtown (WKN: A2DW8Z). Hierbei handelt es sich um ein auf Gewerbeimmobilien spezialisiertes Unternehmen, das momentan ein Immobilienportfolio mit einem Gegenwert von 10,9 Milliarden Euro besitzt.

Primär investiert Aroundtown dabei in die Immobilienhochburgen Deutschlands. Dementsprechend befindet sich ein hoher Anteil der Immobilien in den Metropolen Berlin, München, Hamburg und Frankfurt, sowie in dem dicht besiedelten Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Tendenziell ist das ein interessanter Wachstumsmarkt, der sich auch in den Zahlen bemerkbar macht. So konnte Aroundtown das operative Ergebnis im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahresquartal um beachtliche 54 % auf 91,2 Mio. Euro steigern. Zuletzt schüttete das Unternehmen zudem eine Dividende in Höhe von 0,23 Euro je Aktie aus, was bei dem gegenwärtigen Kurs von 6,92 Euro (28.06.2018, maßgeblich für alle Kurse) einer Dividendenrendite von 3,32 % entspricht.

Deutsche Euroshop

Mindestens genauso interessant ist in diesem Kontext die Deutsche Euroshop (WKN: 748020). Dieses auf Einkaufszentren spezialisierte Immobilienunternehmen hält gegenwärtig Beteiligungen an 21 Shoppingmeilen in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und Ungarn.

Besonders interessant ist die Deutsche Euroshop in meinen Augen vor allem, da die Aktie des Unternehmens erheblich unterbewertet sein könnte. Dem inneren Wert der Aktie (Net Asset Value, NAV, auch Wert der Beteiligungen, Stichtag 31.12.2017) in Höhe von 43,19 Euro steht gegenwärtig lediglich ein Kurs von 31,56 Euro gegenüber. Das heißt, jeder Investor kann hier prinzipiell einen Anteil des Shoppingcenter-Portfolios mit einem Discount von aktuell rund 27 % erwerben! Unter anderem deswegen habe ich die Deutsche Euroshop vor einigen Monaten auch auf meine persönliche Empfehlungsliste gesetzt.

Doch auch alle Dividendenjäger kommen hier selbstverständlich nicht zu kurz. Die seit inzwischen siebzehn Jahren ungekürzte und das sechste Jahr in Folge angehobene Dividende belief sich zuletzt auf 1,45 Euro je Aktie. Bei dem oben genannten Kurs entspricht das einer Dividendenrendite von 4,59 %.

Realty Income

Wem nach etwas globaler Diversifikation zumute ist, für den könnte Realty Income (WKN: 899744) zusätzlich noch interessant sein. Unser letzter Kandidat für heute hat zudem neben dem Immobiliencharakter auch noch etwas anderes mit der Miete gemein: nämlich monatliche Zahlungen.

Ja, du hast richtig gelesen. Realty Income schüttet als selbsternannte Monthly Dividend Company jeden Monat einen Teil der Dividende an die Anteilseigner aus. Dieser belief sich zuletzt auf 0,22 US-Dollar je Anteilschein. Monatlich, wohlgemerkt, um das noch einmal zu betonen.

Auf das Jahr gerechnet entspricht das bei einem derzeitigen Börsenkurs von 54,53 US-Dollar einer Dividendenrendite von 4,83 %. Erwähnenswert ist ebenfalls, dass der REIT die Dividende seit dem Börsengang im Jahre 1994 bereits 97 Mal angehoben hat und seit inzwischen 576 Monaten in Folge stets eine Dividende zahlt.

Mit diesen Aktien freust du dich über steigende Mieten

Wenn dir die monatlichen Mietzahlungen daher zunehmend auf die Nerven schlagen, wird es Zeit, die Seiten zu wechseln. Bei Immobilienaktien stehst du nämlich nicht mehr auf der Seite der Zahler, sondern kannst ohne großen Betreuungsaufwand – wie es bei Direktinvestitionen in Immobilien der Fall wäre – von Mietzahlungen und Mieterhöhungen anderer profitieren.

Das schont nicht nur die eigenen Nerven, sondern kann auch zu ansehnlichen (Dividenden-)Renditen führen. Sowie zu einer positiveren Haltung dem gesamten Mietthema gegenüber.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Deutsche Euroshop und von Realty Income. The Motley Fool empfiehlt die Deutsche Euroshop.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!