The Motley Fool
Werbung

Wird Netflix 2018 einen Aktiensplit durchführen?

Foto: The Motley Fool

Netflix (WKN:552484) hat die Art und Weise revolutioniert, wie Menschen auf der ganzen Welt Unterhaltung sehen. Seit den bescheidenen Zeiten als ein Dienst, der physische DVDs an Kunden schickte, zögerte Netflix nicht, die Technologie des digitalen Streaming-Videos zu nutzen. Der Pioniergeist hat Netflix weltweit bekannt gemacht, mit einer starken Marktdurchdringung in den USA und einem beträchtlichen Wachstum in mehreren Überseemärkten in den letzten Jahren.

Eine Folge des Erfolgs von Netflix war ein dramatischer Anstieg des Aktienkurses. Obwohl das Unternehmen in der Vergangenheit Aktiensplits genutzt hat, um die Aktien für neue Investoren erschwinglicher zu machen, hat Netflix auch erlebt, wie der Aktienkurs des Unternehmens sprunghaft angestiegen ist und sich zurzeit dem Niveau von 400 US-Dollar pro Aktie annähert. Einige glauben, dass jetzt ein guter Zeitpunkt für Netflix wäre, einen weiteren Aktiensplit in Betracht zu ziehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Warum hat Netflix in der Vergangenheit Aktiensplits durchgeführt?

Seit des Börsengangs des Unternehmens im Jahr 2002 hat Netflix die Aktie nur zweimal aufgeteilt.

Datum des Aktiensplits
Splitverhältnis 100 Aktien im Jahr 2002 wären jetzt….
12. Februar 2004 2 zu 1 200 Aktien
15. Juli 2015 7 zu 1 1.400 Aktien

Datenquelle: Netflix Investor Relations.

Die beiden Aktiensplits von Netflix sind ein gutes Beispiel dafür, wie es in den letzten 15 Jahren zu den Split-Entscheidungen gekommen ist. In den frühen 2000er Jahren nach der Tech-Blase stieg die Aktie von Netflix sprunghaft an und verzeichnete über einen Zeitraum von 15 Monaten, der im Januar 2004 endete, extremes Wachstum. Das schickte die Aktie von einstelligen Werten auf einen Kurs von etwa 80 US-Dollar pro Aktie. Zu diesem Zeitpunkt verhinderte ein 2:1-Aktiensplit, dass die Netflix-Aktien in den dreistelligen Bereich stiegen und bei einem Kurs von ca. 40 US-Dollar pro Aktie blieben.

Die Aktien von Netflix stiegen und fielen in den darauffolgenden Jahren aus verschiedenen Gründen, wobei die Debatte um die Trennung der DVD- und Streaming-Video-Geschäfte zu einem großen Problem für die Aktie führte. Die Rezession im Jahr 2008 trug ebenfalls dazu bei, Netflix zu bremsen, doch in den 2010er Jahren hat der Streaming-Gigant eine anhaltende Aufwärtsbewegung erlebt. Doch erst als sich die Aktie dem Wert von 700 US-Dollar pro Aktie näherte, biss Netflix schließlich in den sauren Apfel und machte einen Aktiensplit im Verhältnis 1:7, wodurch die Aktie wieder auf die 100 US-Dollar-Marke zurückfiel.

Könnte ein weiterer Aktiensplit von Netflix kommen?

Nun, da die Netflix-Aktie wieder gestiegen ist, würden sich einige Anleger über einen weiteren Aktiensplit freuen. Aber ein Split schafft keinen zusätzlichen Wert – er schafft lediglich mehr Aktien, die im direkten Verhältnis zum Splitverhältnis preiswerter sind. Aber solche Schritte haben in der Vergangenheit Optimismus unter den Netflix-Führungskräften angezeigt, dass die Zukunft gut aussieht und dass weitere Kursgewinne wahrscheinlich sind.

Die Investoren haben sicherlich diesen Optimismus. Die Aktie hat kürzlich die Marktkapitalisierung einiger der ältesten und am besten etablierten Giganten der Unterhaltungsindustrie übertroffen, da die Aktionäre glauben, dass Netflix nicht nur in der Lage ist, eine eigene Content-Bibliothek aufzubauen, um mit den alteingesessenen Unternehmen konkurrieren zu können, sondern dass man auch die beste Methode zum Vertrieb dieser Inhalte hat. Trotz der Bemühungen von konkurrierenden Streaming-Diensten, hat Netflix immer noch einen eindrucksvollen Vorsprung bei den Kundenzahlen.

Die Skeptiker fragen sich jedoch, ob Netflix so weitermachen kann. Die Gewinnung neuer Kunden wird immer schwieriger, um das Wachstum aufrechtzuerhalten. Andere Unternehmen haben das Potenzial von Netflix bereits erkannt und imitieren das Geschäftsmodell des Unternehmens, was es erschweren wird, die notwendige Marktdurchdringung zu erreichen, um den gleichen Erfolg wie in den USA zu erreichen.

Schalte nicht um

Ein entmutigendes Zeichen für diejenigen, die einen Aktiensplit wollen, ist, dass Netflix das Thema bei der vierteljährlichen Telefonkonferenz nicht angesprochen hat. Das war aber auch vor dem Aktiensplit 2014 der Fall, so dass man daraus nicht zu viele Schlüsse ziehen kann.

Basierend auf der jüngsten Geschichte und den Trends in der Branche wird Netflix wahrscheinlich keinen Aktiensplit durchführen, es sei denn, die Aktien steigen viel höher. Für die Aktionäre ist das jedoch keine schlechte Nachricht, und die viel wichtigere Frage ist, ob Netflix weiter wachsen kann, um weitere Kursgewinne auf dem aktuellen Niveau zu rechtfertigen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 18.06.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!