The Motley Fool

Wie man mit dem Investieren beginnt

Wenn für etwas sparst und das Geld für mindestens fünf Jahre oder länger nicht brauchst, solltest du das Geld investieren. Leider haben viele Angst zu investieren, oder tun es nicht, weil sie nicht wissen, wie sie beginnen sollen.

Die gute Nachricht ist, dass Investieren einfach sein kann — man braucht nicht viel über die Börse zu wissen, um kluge Investitionen zu tätigen. Du musst nur diese fünf einfachen Schritte befolgen.

1. Wähle einen Investmentansatz

Wenn du dein Geld an der Börse anlegen möchtest, gibt es ein paar verschiedene Ansätze, aus denen du wählen kannst. Entweder kannst du das Geld selbst verwalten, dich an einen Full-Service-Broker wenden und einen Anlageberater dein Geld verwalten lassen, oder du kannst einen Roboter-Berater wählen.

Aktiv gemanagte Anlagekonten sind in der Regel mit hohen Gebühren verbunden, und die Übergabe von Investmententscheidungen an einen Berater ist für viele Menschen nicht der richtige Ansatz. Stattdessen wirst du dich entweder dafür entscheiden, deine Investitionen selbst zu verwalten, oder mittels eines Roboters. Bei letzterem wählt ein Algorithmus für dich diversifizierte Investitionen auf der Grundlage deines Risikoprofils und deiner Anlageziele aus.

Das Investieren mit einem Roboadvisor klingt wohl am einfachsten, die automatische Finanzberatung ist aber auch mit Gebühren verbunden. Diese fallen jedoch viel niedriger aus, als wenn du einen menschlichen Berater engagierst. Diese Gebühren sind wahrscheinlich nicht notwendig, weil es eigentlich ziemlich einfach ist, sich selbst ein diversifiziertes Portfolio mit börsengehandelten Fonds aufzubauen. Wenn du aber einen Ansatz willst, bei dem du selber nichts tun möchtest, ohne ein Vermögen für die Anlageberatung zu bezahlen, kann Robo-Beratung der richtige Weg sein.

2. Eröffne ein Investmentkonto

Wenn du dich für einen Ansatz entschieden hast, ist es an der Zeit, ein Depot zu eröffnen. Wenn du einen Robo-Berater gewählt hast, sind die Optionen ziemlich begrenzt — Wealthfront, Betterment, Ellevest und Wealthsimple sind die größten Akteure, doch es erscheinen regelmäßig neue Robo-Berater auf der Bildfläche.

Wenn du selbst investieren willst, kannst du aus einer Vielzahl von Discount-Brokern auswählen. Mit diesem Leitfaden kannst du eine Maklerfirma auswählen, um die beste Option für deine Bedürfnisse zu finden.

Wenn du einen Broker suchst, vergleiche die Gebühren, die du für den Kauf und den Verkauf von Vermögenswerten, Mindesteinzahlungsanforderungen, verfügbare Anlagearten und die Handelsplattform zahlst. Wähle eine Maklerfirma, die niedrige Provisionen oder kostenfreie Geschäfte mit vielen provisionsfreien Investitionen bietet, und eine Online-Plattform, die dir als Anfänger eine fundierte Schulung bietet.

3. Die erste Einzahlung

Nachdem du dein Konto eröffnet hast, machst du eine erste Einzahlung — normalerweise per Überweisung von deinem Bankkonto. Für diese Überweisung fallen in der Regel keine Gebühren an. Du kannst auch einen Scheck einlösen, wenn du möchtest.

4. Richte automatisierte Überweisungen auf deine Anlagekonten ein

Wenn du dein Investmentkonto eingerichtet hast, ist nun ein guter Zeitpunkt, automatisierte Überweisungen auf dieses Konto einzurichten, damit du so viel wie möglich von den empfohlenen 20 % deines Einkommens sparen kannst.

Wenn du nicht sicher bist, wie viel du investieren kannst, solltest du ein Budget aufstellen, bei dem das Sparen oberste Priorität hat. Plane, so viel wie möglich zu sparen und richte automatisierte Überweisungen am Zahltag auf dein Investmentkonto ein, damit du keinen Beitrag verpasst.

5. Kaufe Vermögenswerte, um ein diversifiziertes Portfolio aufzubauen

Sobald du Geld auf deinem Investmentkonto hast, ist es an der Zeit, Vermögenswerte zu kaufen.

Ein Roboadvisor kümmert sich um diesen Prozess für dich, sobald du einige grundlegende Informationen über dein Risikoprofil und deine Ziele ausgefüllt hast. Wenn du selbst investierst, musst du entscheiden, wo du dein Geld anlegen willst.

Du willst nicht alles auf eine Karte setzen, also investiere in einen Mix aus verschiedenen Vermögenswerten. Ein klassischer Mix für ein diversifiziertes Portfolio umfasst Investitionen in Large-Cap-Aktien, Small-Cap-Aktien, Real Estate Investment Trusts (REITs), Anleihen und ausländische Aktien. Hier findest du Modellportfolios für den Einstieg, oder du kannst dir diese 4 ETFs ansehen, die du für ein ausgewogenes Portfolio kaufen kannst.

ETF steht für Exchange Traded Fund, und diese Fonds bündeln ihre Anlegergelder, um verschiedene Kategorien von Vermögenswerten zu kaufen, wie z. B. den Kauf von Aktien aller Unternehmen, die den Dow Jones Industrial Average abbilden. ETFs machen es wirklich einfach zu diversifizieren, weil man sie wie Aktien auf dem Markt handeln kann. Zudem gibt es viele verschiedene ETFs, die dir ein breites Spektrum an verschiedenen Arten von Vermögenswerten bieten.

Welchen Ansatz du auch immer wählst, beginne noch heute zu investieren

Ob du dich nun für einen Anlageberater entscheidest, der deine Investitionen verwaltet, einen Roboadvisor zu Rate ziehst oder ETFs kaufst — du wirst in einer viel besseren Position sein, wenn du jetzt anfängst zu investieren, anstatt dein Geld auf einem Niedrigzinskonto zu lassen oder alles, was du verdienst, auszugeben.

Je jünger du anfängst zu investieren, desto mehr kannst du von den Zinseszinsen profitieren und echten Reichtum aufbauen. Beginne also noch heute — eröffne jetzt dein Maklerkonto und wirf dein Geld auf den Markt, damit es für dich arbeiten kann.

Bist du bereit, wie ein Profi zu investieren?

Profis schätzen nicht den richtigen Zeitpunkt ab, um zu kaufen oder zu verkaufen. Sie bauen Finanzmodelle, um den Wert eines Unternehmens zu errechnen und sie nutzen diese Modelle, um Schnäppchen zu jagen. Jetzt kannst du hinter den Vorhang blicken und sehen wie diese Modelle funktionieren. Im neuen Sonderbericht von The Motley Fool Deutschland bringt dir unser Geschäftsführer bei, wie man Finanzmodelle baut. Klick hier, um deine kostenlose Kopie zu sichern.

Dieser Artikel wurde von Christy Bieber auf Englisch verfasst und am 16.06.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!