The Motley Fool

Gerüchte um Dialog Semiconductor nach Apple-Dilemma: Bringt das die Wende?

War waren das für turbulente Wochen rund um Dialog Semiconductor (WKN: 927200). Zunächst ließen mehrfach Gerüchte rund um den Fortgang von Hauptkunde Apple die Aktie mehrmals massiv einbrechen. Nun gibt es traurige Gewissheit: Dialog Semiconductor dürfte Apple (WKN: 865985) wohl zumindest teilweise verlieren. Auch das, natürlich, ein (Kurs-)Schock.

Doch nun gibt es vermeintlich verheißungsvolle, neue Gerüchte, die die Dialog Semiconductor-Aktie zumindest zeitweise wieder aufleben ließ. Schauen wir mal, was da dran sein könnte:

Fusion steht im Raum!

In den letzten Tagen trudelten Meldungen ein, wonach Dialog Semiconductor in Gesprächen über eine Fusion mit dem US-Unternehmen Synaptics (WKN: 529873) sei. Synaptics ist ein Unternehmen, das vornehmlich als Hersteller von Touchscreen-Bildschirmen bekannt ist.

Beide Unternehmen hätten in etwa die gleiche Marktkapitalisierung und durch eine Fusion könnte die Produktpalette des dann entstehenden Unternehmens breiter werden. Das wäre unter Umständen für so manchen Smartphonehersteller ein interessanter Mix, so die Theorie.

Der Foolishe Blickwinkel

Zunächst machen derartige Überlegungen natürlich Sinn. Dialog dürfte mit Apple über kurz oder lang einen exorbitant wichtigen Umsatzbringer verlieren. Umso verständlicher ist es daher, dass man sich nach Alternativen und anderweitigen, kompensatorischen Lösungen umschaut. Sich mit einer Größe im Bildschirmbereich zusammenzutun, wirkt aus Sicht des angebotenen Leistungsspektrums da natürlich zunächst attraktiv.

Nichtsdestoweniger sollten sich alle Investoren fragen, aus welchen Motiven eine mögliche Fusion angestrebt werden könnte. Denn auch Synaptics hatte in der letzten Zeit mit operativen Problemen, allen voran bei der Profitabilität zu kämpfen.

Sofern man also sinnvolle Synergien in einem noch hypothetischen Zusammenschluss erkennen kann, könnte eine Zusammenführung des Geschäfts ein guter Schritt sein. Sollte die Fusion jedoch den Anschein eines Versuchs der verzweifelten Flucht nach vorne haben, bestünde Grund zu grundlegender Skepsis.

Entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen — so geht’s!

Systematisch und entspannt reich werden mit Aktien ist machbar, sagen die Fools. Wie genau das geht, verrät der brandneue Sonderbericht Wie du 1 Millionen an der Börse machst von The Motley Fool Deutschland. Wir zeigen dir, wie du in 9 Schritten den Grundstock legst, um reich in Rente zu gehen. Klicke hier und fordere ein Gratis Exemplar dieses neuen Berichts Wie du 1 Millionen an der Börse machst jetzt hier an.

Vincent besitzt Aktien von Apple. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.