The Motley Fool

3 Aktien, die in den letzten 5 Jahren über 500 % gestiegen sind

Foto: Getty Images

Aktien haben in den letzten fünf Jahren eine unglaublich erfolgreiche Steigerung hinter sich und dabei erhebliche Gewinne für wichtige Indizes wie den Dow Jones Industrial Average und den S&P 500 eingefahren. Doch nun, da der Markt etwas weniger sanft ins Jahr 2018 gestartet ist, konzentrieren sich Anleger verstärkt auf einzelne Aktien, von denen sie annehmen, dass sie wachsen, selbst wenn der Gesamtmarkt eine Korrektur erleidet.

Die Gewinne von 65 % bis 70 % für den breiteren Markt seit 2013 sind beeindruckend, aber eine Handvoll Aktien konnten noch deutlich stärker zulegen. Insbesondere Amazon.com (WKN:906866), Facebook (WKN:A1JWVX) und Netflix (WKN:552484) sind um 500 % oder mehr gestiegen, und es gibt gute Gründe anzunehmen, dass die Aktien noch viel weiter steigen könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Amazon über alles

Amazon hat den Anlegern langfristig starke Renditen beschert, wobei der Kursgewinn von 535 % seit Mitte 2013 nur der jüngste Teil eines beeindruckenden Anstiegs ist, der das Unternehmen in den letzten 15 Jahren zu einem der erfolgreichsten am Markt gemacht hat. Seit den bescheidenen Anfängen als Online-Buchhandlung hat sich Amazon nicht nur darauf konzentriert, die Reichweite im Einzelhandel auf so ziemlich alle denkbaren und verfügbaren Waren auszudehnen, sondern darüber hinaus auch eine Vielzahl von Non-Retail-Dienstleistungen anzubieten. Cloud Computing, Streaming und technologische Fortschritte wie der Kindle Reader und die Echo Smart Speakers haben Amazon in einige der wachstumsstärksten Bereiche des Technologiesektors geführt. Akquisitionen wie der Kauf von Whole Foods haben dafür gesorgt, dass Amazon auch im stationären Einzelhandel vertreten ist – die Nutzung der neu erworbenen Immobilien eröffnet dem E-Commerce-Riesen neue Möglichkeiten zur Verbesserung der Vertriebseffizienz.

Einige Investoren befürchten, dass Amazon seinen Höhepunkt erreichen könnte. Aber das Unternehmen hat noch eine Reihe von Wachstumsmöglichkeiten, darunter die internationale Expansion und die Weiterentwicklung der Spitzentechnologie. In diesen Bereichen sieht sich Amazon einem starken Wettbewerb ausgesetzt, und auch die traditionellen Einzelhändler haben sich gegen die E-Commerce-Revolution gewehrt und Wege gefunden, ihre einst treuen Kunden wieder zum Einkaufen zu bewegen. Hinzu kommt, dass Amazon in der Vergangenheit in der Lage war, Bedürfnisse zu erfüllen, von denen Menschen nicht einmal geahnt hatten. Es sollte also noch viele Möglichkeiten für den Technologieriesen geben, um in den kommenden Jahren zu wachsen.

Das sehr fantastische Facebook

Die Gewinne von Facebook waren in den letzten fünf Jahren sogar beeindruckender als die von Amazon, da der Social Media-Riese in diesem Zeitraum eine Rendite von fast 750 % erzielte. Ein Großteil dieses Anstiegs kam nach einem enttäuschenden Debüt für Facebook an der Börse. Nach dem Börsengang im Jahr 2012 machten sich Anleger Sorgen, ob die Technologiebranche vom Fokus auf Desktop den Schritt zu mobile Geräte hinbekommt. Doch Facebook hat sich eine sehr gute Wachstumsstrategie ausgedacht, denn die Zukäufe von Instagram und WhatsApp wurden in den folgenden Jahren zwar kritisiert, erwiesen sich aber als Glücksgriffe. Facebook blieb auch auf mobilen Geräten relevant und schaffte es, seien Milliarden von Nutzern zielgerichtet Werbung auszuspielen.

Die jüngsten Herausforderungen haben den Aktienkurs von Facebook in letzter Zeit beeinträchtigt – darunter der Cambridge Analytica-Skandal und die Verabschiedung der Allgemeinen Datenschutzbestimmungen der Europäischen Union zur Förderung der Privatsphäre der Nutzer. Einige Investoren befürchten auch, dass sich der Werbemarkt dem Sättigungspunkt nähert und damit das zukünftige Wachstumspotenzial von Facebook einschränkt und dass Facebook für jüngere Nutzer weniger attraktiv sein wird. Durch den Kauf von Instagram hat Facebook jedoch gezeigt, dass es andere Dienste entwickeln und fördern kann, um den Bedürfnissen der Nutzer gerecht zu werden, selbst wenn das ursprüngliche Produkt nicht mehr die Anziehungskraft hat, die es ursprünglich hatte. Das wird entscheidend sein für zukünftige Kursgewinne.

Schlau, schlauer, Netflix

Netflix führt diese Liste von stark performenden Aktien an. Das Unternehmen verzeichnet seit Mitte 2013 Kursgewinne von weit über 1.000 %. Der Streaming-Video-Gigant hat sich in seiner Geschichte mehrmals erfolgreich neu erfunden, indem man sich vom aussterbenden DVD-Vermietgeschäft abgewandt und stattdessen den technologischen Fortschritt genutzt hat, der es den Zuschauern ermöglichte, zu sehen was und wann man wollte. Nachdem Netflix auf dem US-Markt große Fortschritte gemacht hatte, ging das Unternehmen in internationale Märkte, wo man ein ebenso dankbares Publikum für den Service vorfand.

Eine der größten Herausforderungen von Netflix war es, qualitativ hochwertige Inhalte zu schaffen, die den Zuschauern gezeigt werden können. Obwohl der Streaming-Dienst bereits mit vielen externen Content-Anbietern erfolgreich zusammengearbeitet hat, hat es sich für Netflix auch gelohnt, an der Entwicklung eigener Inhalte zu arbeiten. Das kostete im Vorfeld zwar erstmal richtig Geld, aber es hat auch zu langfristigen Kosteneinsparungen geführt, die sich über Jahrzehnte hinweg auszahlen dürften. Man hat auch gesehen, dass der Herausforderung trotz der langen Vorherrschaft Hollywoods eine Nische besetzen konnte.

Auch wenn Netflix die Abonnementpreise regelmäßig erhöht hat, ist das Angebot immer noch viel attraktiver als das herkömmliche Kabelfernsehen. Da immer mehr Menschen sich von Kabel-TV-Angeboten trennen, sollten attraktive Preise für Netflix einen Wettbewerbsvorteil schaffen, den man als Hebel für die Zukunft nutzen kann. So werden vielleicht in den kommenden Jahren weitere potenzielle Kursgewinne erzielt.

Weiter, immer weiter

Aktien, die in nur fünf Jahren 500 % Rendite erwirtschaften können, findet man nicht oft. Aber selbst wenn sie nicht mehr so schnell wachsen wie in der Vergangenheit, bieten Netflix, Facebook und Amazon.com viele positive Aussichten. Deshalb sind diese Aktien immer noch einen Blick für neue Investoren wert.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Facebook und Netflix.

Dieser Artikel von Dan Caplinger erschien am 8.6.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!