MENU

2 Aktien mit einer Dividende, die sich in nur fünf Jahren verdoppeln könnte

Foto: The Motley Fool.

Es gibt eine Handvoll Gründe, Dividendenaktien zu lieben. Aber einer der besten Gründe ist, dass die meisten Dividendenaktien tatsächlich wachsende Dividenden haben. Viele Unternehmen erhöhen ihre Dividende jährlich. Dividendenaktien werden aber richtig spannend, wenn sie mit zweistelligen Raten wachsen.

Natürlich müssen die Investoren darauf achten, dass sie Qualitätsunternehmen mit einem zugrunde liegenden Gewinnwachstum kaufen, wenn sie auf eine langfristige Dividendenerhöhung setzen. Ohne ein starkes Finanz- und Ertragswachstum ist es für Unternehmen schwierig, ihr Dividendenwachstum aufrechtzuerhalten. Im Folgenden findest du zwei erstklassige Unternehmen, deren Dividende sich in etwa fünf Jahren verdoppeln dürfte: Home Depot (WKN:866953) und Starbucks (WKN:884437).

Unternehmen Jährliches Dividendenwachstum (5-Jahres-Durchschnitt) Jährliches Wachstum Gewinn pro Aktie (5-Jahres-Durchschnitt) Ausschüttungsquote Jüngste Dividendenerhöhung
Home Depot 25 % 21 % 46 % 16 %
Starbucks 24 % 17 % 36 % 20 %

DATENQUELLEE: REUTERS UND PRESSEMITTEILUNGEN DES UNTERNEHMENS. TABELLE: AUTOR.

Home Depot

Der Baumarktbetreiber Home Depot hatte in letzter Zeit viel Erfolg. Daher sind die Dividende als auch der Gewinn pro Aktie von Home Depot in den letzten drei Jahren um 50 % oder mehr gestiegen. In den letzten fünf Jahren stiegen die Dividende um durchschnittlich 25 % und der Gewinn pro Aktie um etwa 21 % pro Jahr.

Diese starke Dynamik, kombiniert mit der konservativen Ausschüttungsquote von 46 %, positioniert Home Depot für ein stärkeres Dividendenwachstum in den kommenden Jahren. Selbst wenn sich das durchschnittliche Dividendenwachstum des Unternehmens auf 15 % verlangsamte — deutlich unter dem durchschnittlichen jährlichen Wachstum der letzten 5 Jahre und unter der jüngsten Dividendenerhöhung von 16 % – würde sich die Dividende damit in etwa fünf Jahren verdoppeln.

Starbucks

Starbucks hat seinem Dividendenwachstum in letzter Zeit eine klare Priorität eingeräumt, wobei die Dividende in den letzten drei Jahren stärker gestiegen ist als das Ergebnis. Starbucks‘ CEO Kevin Johnson, der in den nächsten drei Jahren durch Dividenden und Rückkäufe Kapital an die Aktionäre zurückgeben will, hat sich nachdrücklich für die Rückgabe von Bargeld an die Aktionäre eingesetzt.

„Ich möchte klarstellen, dass unser Bekenntnis zu unseren langfristigen Wachstumszielen und unserer Strategie, einschließlich unserer Verpflichtung, den Aktionären in den nächsten drei Jahren 15 Mrd. US-Dollar in Form von Dividenden und Rückkäufen zurückzuzahlen, unerschütterlich ist“,

— Johnson während der Telefonkonferenz zum ersten Quartal 2018 von Starbucks.

In Anbetracht dieses Versprechens, des durchschnittlichen jährlichen Dividendenwachstums und der jüngsten Dividendenerhöhung von 20 %, besteht eine gute Chance, dass sich die Dividende von Starbucks in nur fünf Jahren verdoppelt. Würde das durchschnittliche jährliche Dividendenwachstum von Starbucks bei etwa 19 % liegen, könnte der Kaffeeriese seine Dividende in nur vier Jahren verdoppeln.

Besonders attraktiv an diesen beiden Dividendenwerten ist, dass sie nicht nur schnell wachsen, sondern zu den heutigen Kursen auch eine aussagekräftige Dividendenrendite aufweisen. Daher erhalten die Investoren, die Home Depot und Starbucks kaufen, heute sowohl sinnvolle Einnahmensströme als auch ein starkes Dividendenwachstum. Home Depot und Starbucks haben zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Textes eine Dividendenrendite von 2,1 %.

Bist du bereit, wie ein Profi zu investieren?

Profis schätzen nicht den richtigen Zeitpunkt ab, um zu kaufen oder zu verkaufen. Sie bauen Finanzmodelle, um den Wert eines Unternehmens zu errechnen und sie nutzen diese Modelle, um Schnäppchen zu jagen. Jetzt kannst du hinter den Vorhang blicken und sehen wie diese Modelle funktionieren. Im neuen Sonderbericht von The Motley Fool Deutschland bringt dir unser Geschäftsführer bei, wie man Finanzmodelle baut. Klick hier, um deine kostenlose Kopie zu sichern.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Starbucks. The Motley Fool hält die folgenden Optionen: Short September 2018 $180 Calls auf Home Depot und Long Januar 2020 $110 Calls auf Home Depot. The Motley Fool empfiehlt Home Depot.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 12.06.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.