The Motley Fool

Aktien, die es im Juni zu beobachten gilt

Foto: Getty Images

Der Markt hatte seine Höhen und Tiefen, einige Unternehmen hatten jedoch mehr Höhen als Tiefen. Daher konzentriere ich mich heute auf Aktien, die 2018 bisher stark gestiegen sind.

Shopify (WKN:A14TJP), Axon Enterprise (WKN:A2DPZU) und Twilio (WKN:A2ALP4) sind in diesem Jahr um mindestens 50 % gestiegen. Ebenso erreichten alle drei diese Woche neue 52-Wochen-Höchststände. Sehen wir uns an, warum jede der Aktie im Augenblick so hoch steht, und warum man sie im Juni im Auge behalten sollte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Shopify

Der schnell wachsende Anbieter von E-Commerce-Lösungen zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung. Der Umsatz stieg laut dem letzten Quartalsbericht um 68 % und wird nun von mehr als 600.000 Online-Shops gestützt.

Der Ausblick von Shopify sieht eine Verlangsamung des Umsatzes vor, und prognostiziert für das laufende Quartal ein Wachstum von 52-55 %. Shopify hat jedoch regelmäßig seine eigenen niedrigen Prognosen übertroffen. Es gibt viele Kritiker da draußen, und 10,6 Millionen Short-Positionen Mitte Mai sind angesichts des dreistelligen Aktienkurses eine ziemlich große Sache. Das Unternehmen wird für weitere zwei Monate keine neuen Finanzzahlen veröffentlichen, das bedeutet aber nicht, dass es zu keinem Zeitpunkt zu einem Short Squeeze kommen kann.

Axon Enterprise

Das letzte Mal, als ich über das Unternehmen, das hinter den Elektroschockern und den namensgebenden Körperkameras steckt, schrieb, war vor 13 Monaten, als ich die besten Small-Cap-Aktien für den damaligen Monat auswählte. Die Aktie hat sich mit einem Plus von 178 % fast verdreifacht. So kann man getrost sagen, dass es eine ziemlich gute Entscheidung war.

Die Aktie ist seit der Namensänderung von Taser Anfang letzten Jahres raketenhaft gestiegen. Die Elektroschocker machen nach wie vor den größten Teil des Umsatzes aus, aber das größte Wachstum verzeichnen die Sensoren und Softwarelösungen, darunter die Axon-Kameras und die Cloud-basierte Plattform Evidence.com, die das gesamte erfasste Videomaterial speichert. Das neuestes Quartal brachte den Investoren eine Belohnung von 28 % beim Umsatzwachstum, durch eine Kombination von 10 % Anstieg bei den Elektroschocker-Umsätzen und eines 75%igen Zuwachses in allen übrigen Bereichen.

Axon bündelt seine Hardware mit seinen Speicherlösungen in Fünf-Jahres-Verträgen, wodurch das Unternehmen im wachsenden Geschäft immer sichtbarer wird. Axon ist weiterhin zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das Markenzeichen des Unternehmens, die Elektroschocker, gewinnen – obwohl sie nicht perfekt sind – als Alternative zu Handfeuerwaffen bei der Festnahme von Verdächtigen an Bedeutung. In einer Welt, in der einige Auseinandersetzungen eskaliert sind, sind Axons tragbare Kameras und Cockpit-Kameras unentbehrlich geworden. Damit kann überprüft werden, wie sich die Vorfälle abgespielt haben.

Twilio

Du wirst es vielleicht nicht wissen, aber wenn du das nächste Mal dein Hulu-Passwort zurücksetzen musst, ohne die App zu verlassen, oder dich dein Uber-Eats-Lieferant anruft, um dir die Ankunft deines Essens anzukündigen, siehst du wahrscheinlich Twilio in Aktion. Twilio ist hinsichtlich der In-App-Kommunikation die erste Wahl der Programmierer.

Twilio verzeichnete ein Hammerquartal. Der Umsatz stieg um 48 % und lag damit deutlich über den bisher angestrebten 32-34 %. Das ist erst das zweite Mal, dass sich das Umsatzwachstum bei Twilio seit dem Börsengang vor zwei Jahren beschleunigt hat. Die Zahl der aktiven Kunden von Twilio ist im letzten Jahr um 33 % auf 53.985 gestiegen. Das Fazit hierbei ist, dass der Umsatz schneller wächst als die Kundenzahl, was bedeutet, dass die Entwickler mehr auf Twilio setzen, um ihre Arbeit zu erledigen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise, Shopify und Twilio.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 06.06.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!