MENU

2 unterbewertete Dividendenaktien

Foto: Getty Images

Wenn die Investoren mehr Dividendenaktien wollen, ist es verlockend, sich auf Aktien mit Dividendenrenditen von etwa 2,5 % oder höher zu konzentrieren. Immerhin hat die durchschnittliche Aktie im S&P 500 eine Dividendenrendite von fast 2 %. Sollten die Investoren daher also nicht eine höhere Rendite erwarten?

Aber das Problem, nur die über einer bestimmten Dividendenrendite zu suchen, besteht darin, dass es viele hochwertige Dividendenaktien mit niedrigeren Dividendenrenditen gibt, die jedoch schneller wachsen. Zwei unterbewertete Dividendenaktien, die die Investoren möglicherweise in ihr Portfolio aufnehmen möchten, sind der Medienriese Walt Disney (WKN:855686) und das Finanzsoftware-Unternehmen Intuit (WKN:886053).

Intuit

Marktkapitalisierung Dividendenrendite Freier Cashflow in den letzten 12 Monaten Ausschüttungsquote Dividendenwachstum (5-Jahres-Durchschnittskurs)
53 Milliarden USD 0,8 % 1,7 Milliarden USD 33 % 24 %

Datenquellen: Yahoo! Finance, Morningstar und Reuters.

Die Dividendenrendite von Intuit von nur 0,8 % ist für die meisten Einkommensinvestoren wahrscheinlich viel zu niedrig. Aber ein genauerer Blick auf Intuit zeigt, dass das Unternehmen als eine Dividendenaktie überzeugender ist, als es zunächst erscheint.

Intuit verfügt nicht nur über eine niedrige Ausschüttungsquote (der Anteil des Gewinns, den ein Unternehmen als Dividende ausschüttet) von nur 33 %, sondern es gibt auch gute Gründe zu glauben, dass Intuit in den kommenden Jahren ein starkes Dividendenwachstum verzeichnen wird. Intuit hat in den letzten fünf Jahren die Dividende um durchschnittlich 24 % pro Jahr erhöht. Obwohl sich dieses Wachstum auf 15 % verlangsamt hat, geht der Ausblick des Managements davon aus, dass das Geschäft von Intuit im Geschäftsjahr 2018 einen Anstieg des Nicht-GAAP-Gewinns pro Aktie um 25 % verzeichnen wird.

Bemerkenswert ist auch die unbestreitbare Dynamik des zugrundeliegenden Geschäfts von Intuit. Im letzten Quartal, zum Beispiel, konnte Intuit die QuickBooks Online-Abonnenten um 45 % gegenüber dem Vorjahr steigern. Außerdem stieg das Online-Ökosystem von Intuit gegenüber dem Vorjahr um 41 %. Mit solchen Wachstumstreibern sieht sich Intuit in der Lage, auf lange Sicht ein zweistelliges Wachstum bei Umsatz und Ergebnis pro Aktie zu erzielen, was eine jahrelange deutliche Dividendenerhöhung unterstützt.

Walt Disney

Marktkapitalisierung Dividendenrendite Freier Cashflow in den letzten 12 Monaten Ausschüttungsquote Dividendenwachstum (5-Jahres-Durchschnittskurs)
149 Milliarden USD 1,7 % 10,7 Milliarden USD 22 % 21 %

Datenquellen: Yahoo! Finance, Morningstar und Reuters.

Es ist eine bekannte Tatsache, dass Disney eine Dividende zahlt. Schließlich zahlt das Unternehmen diese seit Jahrzehnten aus. Da die Dividendenrendite von Disney jedoch relativ niedrig ist (meist lag sie zwischen 1 % und 1,8 % in den letzten 10 Jahren), stand das Medienunternehmen nicht im Rampenlicht als eine Dividendenaktie. Das Geschäft von Disney, die konservative Bewertung, der starke freie Cashflow, die niedrige Ausschüttungsquote und das starke Dividendenwachstum machen das Unternehmen jedoch zu einer großen Sache für die Investoren, die in ein Unternehmen investieren wollen, dessen Dividende in den nächsten zehn Jahren deutlich steigen dürfte.

Die Dividendenrendite von Disney beträgt nur 1,7 %, aber die Investoren sollten beachten, dass der Mediengigant nur 22 % seines Gewinns ausbezahlt, was viel Raum für Dividendenwachstum lässt. Das durchschnittliche jährliche Dividendenwachstum von 21 % in den letzten fünf Jahren deutet darauf hin, dass das Management dem eine hohe Priorität einräumt. Während es keine Garantie gibt, dass sich solches Wachstum fortsetzen wird, der signifikante freie Cashflow, die niedrige Ausschüttungsquote und die 12-prozentige Steigerung des Gewinns pro Aktie in den letzten 12 Monaten im Vergleich zum Vorjahr bedeuten sicherlich, dass es noch mehr Erhöhungen geben wird.

Weder Intuit noch Disney sind herausragende Optionen als Dividendeninvestitionen. Aber sie sind sicherlich überzeugend genug, um sie in Betracht zu ziehen.

Wie du 1 Million an der Börse machst

Nur 9 Schritte, kann es so einfach sein? Erfahre in diesem Sonderbericht, Wie du 1 Million an der Börse machst: eine Anleitung in 9 Schritten, worauf du dich konzentrieren musst, wenn du Millionär werden möchtest. Dies ist eine Strategie auch für Phasen, an denen die Börse nur seitwärts läuft. Lies jetzt das komplette Know-How in diesem Bericht, zusammengestellt von den Profis von Motley Fool! Klick hier, um kostenlosen Zugang zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Intuit und Walt Disney.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 05.06.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.