MENU

3 Aktien, die einem jedem Monat Geld zahlen

Foto: The Motley Fool.

Hier in Nordamerika liefern die meisten dividendenzahlenden Unternehmen ihre Auszahlungen vierteljährlich. Alle drei Monate erhält man einen weiteren Teil des Cashflows des zugrundeliegenden Unternehmens. Aber die vierteljährliche Kadenz ist nicht in Stein gemeißelt.

Zum Beispiel zahlt Walt Disney (WKN:855686) die Dividende halbjährlich aus. In Wirklichkeit werden die vierteljährlichen Schecks zusammengenommen und stattdessen alle sechs Monate verschickt. Noch vor ein paar Jahren kam die Dividende von Disney einmal im Jahr als Pauschalbetrag an. Also zahlt Disney die Dividende einfach öfter. Geben wir dem Unternehmen noch ein paar Jahre, und vielleicht wird es sich dem Rest des Marktes anschließen und stattdessen vierteljährliche Dividendenschecks versenden.

Und wenn dir das nicht passt, es gibt auch Aktien, die monatlich Dividenden ausschütten. Ich fand sogar ein paar in dieser seltenen Kategorie, die solide aussehen.

Lass mich dir das kanadische Kabelunternehmen Shaw Communications (WKN:905979), das auf den Einzelhandel fokussierte REIT Realty Income (WKN:899744) und das Beteiligungsunternehmen Main Street Capital (WKN:A0X8Y3) vorstellen. Alle diese Unternehmen versenden monatliche Dividendenzahlungen.

Höher und höher

Die Einkommensinvestoren lieben vor allem zwei Dinge: stabile Dividenden, die von soliden Cashflows gestützt werden, und ein starkes Engagement, um diese Dividendenausschüttungen jedes Jahr zu erhöhen. Real Estate Investment Trust Realty Income geht über diese Ideale hinaus mit einer monatlichen Dividende, die schon viele Erhöhungen gesehen hat.

Seit dem Börsengang 1994 hat der REIT die monatlichen Dividendenzahlungen um das 94-fache erhöht. Darin sind allein im letzten Jahr vier Erhöhungen enthalten. Diese Strategie schafft ein sehr interessantes langfristiges Dividendendiagramm. Hier ist eine ziemlich kurzfristige Version, die dir einen besseren Überblick über die konstanten Dividendenänderungen gibt:

O Dividend Chart

 Trust Realty Income  Dividenden. Daten von YCharts.

Die Aktie von Realty Income weist derzeit eine Dividendenrendite von 4,7 % auf. Wenn du sowohl nach Dividenden als auch nach Dividendenerhöhungen bei ungewöhnlich hohen Frequenzen suchst, wäre Realty Income ein guter Ausgangspunkt.

Dividenden auf der Hauptstraße

Main Street Capital ist ein anderes Thema. Das Unternehmen finanziert kleine und mittlere Unternehmen mit vielversprechenden Zukunftsperspektiven, oft als Gegenleistung für Anteile in den finanzierten Unternehmen. Die daraus resultierenden Cashflows werden in zwei Kategorien von Dividenden aufgeteilt.

Die monatlichen Auszahlungen sind einigermaßen solide und berechenbar und wurden jährlich gesteigert. Darüber hinaus zahlt das Unternehmen zweimal jährlich Sonderdividenden, deren Höhe von der Entwicklung des Kapitalanlageportfolios von Main Street Capital abhängt. Zusammen bilden sie ein ausgeprägtes Sägezahndiagramm:

MAIN Dividend Chart

MAIN-Dividenden. Daten von YCharts.

Die Gesamtdividendenrendite liegt derzeit bei großzügigen 6,1 %. Das Unternehmen investiert in verschiedene Geschäfte, darunter Musik- und Bekleidungsgeschäfte, Marken-Manager und sogar etwas in die Kryptowährungsspekulation. Es ist eine interessante Anlageidee, gelinde gesagt.

Kontakt mit dem Norden

Das kanadische Kabelunternehmen Shaw Communications ist eine weitere einzigartige Dividendeninvestition. Das Unternehmen zahlt die Dividenden monatlich aus, kündigt sie aber vierteljährlich an. Mit anderen Worten, vier Dividenden pro Jahr umfassen insgesamt 12 monatliche Schecks mit jeweils drei Zahlungen.

Die Dividenden von Shaw steigen nicht immer von Monat zu Monat, da das Unternehmen die Auszahlungen an den Cashflow-Bedarf jedes Quartals anpasst. Die drei Zahlungen pro Quartal sind selten gleich hoch, manchmal steigen sie, manchmal fallen sie. Das erklärte Ziel des Unternehmens ist es jedoch, langfristig starke Cashflows zu generieren, um das Dividendenwachstum voranzutreiben.

Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren auf drahtlose Dienste ausgeweitet, um in Zeiten, in denen sich die Menschen vom Fernsehen abwenden, relevant zu bleiben. Die flexible Dividendenpolitik hilft Shaw, sich an veränderte Marktbedingungen anzupassen, ohne die Investoren und die Analysten zu verschrecken. Heute liegt Shaws Dividende bei 1,00 US-Dollar pro Aktie, aber die durchschnittliche jährlichen Auszahlungen des letzten Quartals stiegen auf 1,19 US-Dollar pro Aktie. Das ist eine effektive Rendite von 5,9 %, gepaart mit einem flexiblen Managementstil, der Shaw über Jahrzehnte im Geschäft halten sollte.

Machst auch du diese 3 fatalen Fehler in der Geldanlage?

Diese 3 typischen Fehler in der Geldanlage können jedes Jahr viele Tausend Euro kosten. Viele Anleger machen sie, ohne es selbst zu wissen. Dabei ist es ganz einfach, diese Fehler zu umgehen! In dieser brandneuen Sonderstudie verraten dir die Top Analysten des globalen Motley Fool Teams, um welche Fehler es sich handelt und wie du sie leicht vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Download zu diesem Report.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Walt Disney.

Dieser Artikel wurde von Anders Bylund auf Englisch verfasst und am 04.06.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.