MENU

1 ertragreiche Aktie, auf die man ein Auge haben sollte

Foto: The Motley Fool.

Anfang dieses Jahres hat Tallgrass Energy GP (WKN:A14SKW) vereinbart, seine Haupt-Kommanditgesellschaft Tallgrass Energy Partners (WKN:A1WYXR) im Rahmen eines All-Stock-Deals zu erwerben. Diese Transaktion ist eine von vielen ähnlichen in der Branche in den letzten Jahren, da die Energieinfrastrukturunternehmen mit den Folgen des Ölmarktabschwungs zu kämpfen hatten.

Wie die vorangegangenen und die danach angekündigten Transaktionen wird das eine stärkere Einheit schaffen, die gut positioniert ist, um in den kommenden Jahren zu wachsen und gleichzeitig den Investoren eine großzügige Dividende zu bieten. Diese Einnahmen und das Potential machen Tallgrass zu einer Aktie, die Investoren auf dem Schirm behalten sollen, besonders wenn man die Stärke des Finanzprofils bedenkt.

Stärkung des Fundaments

Tallgrass Energy geht derzeit davon aus, die Übernahme von Tallgrass Energy Partners bis zum Ende des zweiten Quartals abzuschließen. Nach Abschluss dieser Transaktion sollte das kombinierte Unternehmen die 9%ige Dividende von Tallgrass mehr als 1,2-mal mit dem Cashflow abdecken. Darüber hinaus wird dieses Unternehmen in Zukunft einen sehr vorhersehbaren Cashflow generieren, da 97 % aus langfristigen, auf Gebühren beruhenden Verträgen stammen werden. Das sind beides solide Zahlen für ein Pipeline-Unternehmen. Zum Vergleich: Die Deckungsquote von Tallgrass wird in etwa dem des Pipelinegiganten ONEOK (WKN:911060) entsprechen, der derzeit etwa 90 % seines Cashflows aus vorhersehbaren Quellen wie gebührenbasierten Verträgen bezieht.

Neben einer gut gedeckten, renditestarken Dividende wird das neu aufgestellte Tallgrass Energy auch über eine solide Bilanz verfügen. Der konsolidierte Verschuldungsgrad sollte etwa viermal so hoch sein wie der Verschuldungsgrad von ONEOK.

Ein Blick in die Zukunft von Tallgrass

Diese starke Bilanz und die konservative Dividendenausschüttung werden dazu beitragen, dass Tallgrass die Mittel erhält, die es benötigt, um zukünftige Wachstumschancen zu nutzen. Das Unternehmen hat sich seit Anfang des Jahres bereits 340 Mio. US-Dollar an organischen Wachstumsprojekten und Übernahmen Dritter gesichert, neben den im vergangenen Jahr angekündigten 650 Mio. US-Dollar an wachstumsorientierten Investitionen. Wenn diese Projekte ans Netz gehen, werden sie nicht nur den Cashflow von Tallgrass erhöhen, sondern auch seine Vermögensbasis diversifizieren.

Darüber hinaus hat Tallgrass mehr als eine Milliarde US-Dollar an Expansionsprojekten in der Entwicklung, die seine Wachstumsaussichten in den kommenden Jahren verbessern könnten. Eines der Gebiete, in denen das Unternehmen überzeugende Chancen sieht, ist das Powder River Basin, wo es im vergangenen Jahr mehrere Übernahmen getätigt hat, um alles aus einer Hand für die Produzenten in der Region zu bieten. Derzeit prüft es mehrere Möglichkeiten, das im vergangenen Jahr aufgebaute integrierte System zu erweitern.

Die Expansionsprojekte, die Tallgrass in Angriff genommen hat und die sich in der Entwicklung befinden, tragen dazu bei, den Cashflow des Unternehmens in den kommenden Jahren zügig zu steigern. Dieser steigende Cashflow gibt Tallgrass mehrere Optionen, um Wert für die Investoren zu schaffen, einschließlich Investitionen in neue Wachstumsprojekte, Schuldentilgung, Rückkauf von Aktien oder Erhöhung der bereits lukrativen Dividende in einem gesunden Tempo.

Eine interessante Einnahmensquelle

Tallgrass Energy bietet den Anlegern derzeit eine gut abgesicherte Dividende, die mit 9 % auffällt. Das macht es zu einer attraktiven Option für alle, die nach Renditen suchen, vor allem im Vergleich zu ONEOK, das nur 4,6 % erwirtschaftet, obwohl es etwa den gleichen Prozentsatz seines Cashflows ausbezahlt hat. Während ONEOK erwartet, seine Ausschüttung bis 2021 um 9 % bis 11 % pro Jahr zu erhöhen, könnte Tallgrass auch in den kommenden Jahren ein gesundes Dividendenwachstum erzielen, wenn es sich entscheidet, seinen wachsenden Cashflow in die Dividenden zu stecken. Dieses Aufwärtspotential macht es zu einer renditebetonten Aktie, die man beobachten sollte.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt Anteile an ONEOK.

Dieser Artikel wurde von Matthew DiLallo auf Englisch verfasst und wurde am 4.06.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.