MENU

Deutsche Euroshop, TAG Immobilien und Realty Income: 3 Aktien, die besser sind als Betongold

Viele von uns Fools stehen dem Wohneigentum als Geldanlage und Altersvorsorge kritisch gegenüber. Zu groß ist die Kapitalbindung, zu groß das Klumpenrisiko für die meisten Privatanleger und zu mager die Rendite, die viele selbst genutzte Immobilien im langfristigen Vergleich liefern können.

Wenn auch du inzwischen zu dem Ergebnis gekommen bist, dass die eigenen vier Wände nicht unbedingt die beste Anlageform ist, hervorragend! Falls du allerdings nicht so recht weißt, worin du stattdessen investieren solltest, folgen zugleich drei Immobilienaktien-Alternativen, die vielleicht den einen oder anderen Blick wert sein könnten.

1) Deutsche Euroshop

Da wir nun allerdings schon den Kontext der Immobilien angerissen haben, bleiben wir ihm im Folgenden auch treu. Unser erster Kandidat in dieser Übersicht heißt daher Deutsche Euroshop (WKN: 748020).

Hierbei handelt es sich um eine Aktiengesellschaft, die als Beteiligungsgesellschaft ausschließlich in Shoppingcentren im europäischen Raum investiert ist. Bislang gehören Beteiligungen an 21 derartigen Einkaufsmeilen in fünf europäischen Staaten zum Portfolio der Deutsche Euroshop, wodurch Investoren auch einen regional diversifizierten Mix erhalten.

Interessant ist die Deutsche Euroshop vor allem für die Altersvorsorge und den Ruhestand, da sich das Unternehmen in seiner bisherigen Börsenkarriere zu einem überaus verlässlichen Dividendenzahler gemausert hat. Seit dem Börsengang im Jahre 2001 wurde die Dividende bislang noch nicht gekürzt und konnte von 0,96 Euro je Aktie auf voraussichtliche 1,45 Euro für das Geschäftsjahr 2017 gesteigert werden. Bei einem gegenwärtigen Kurs von 31,04 Euro hieße das eine Dividendenrendite von 4,67 %.

2) TAG Immobilien

Eine zweite interessante Immobilienaktie, die möglicherweise besser als die eigenen vier Wände sein könnte, ist TAG Immobilien (WKN: 830350). Mit über 83.000 verschiedenen Immobilien in TAG Immobiliens Reihen ist das inzwischen über 125 Jahre alte Unternehmen dabei noch ein wenig diversifizierter als die Deutsche Euroshop.

Zudem verfügt auch diese Immobilienaktie über eine interessante Dividendenstory, die man durchaus näher beleuchten sollte. Seit der Wiedereinführung der Dividende im Jahre 2011 wuchs diese nämlich in einem Tempo, das viele vergleichbare Aktien in den Schatten stellt. Um beachtliche 21,7 % stieg hier die Dividende durchschnittlich pro Jahr, wobei die Dauer dieser Serie bei sechs Jahren natürlich noch nicht ganz so aussagekräftig für die Zukunft sein muss.

Nichtsdestoweniger bietet TAG Immobilien derzeit eine Ausschüttung in Höhe von 0,65 Euro je Aktie, wodurch das Papier bei einem gegenwärtigen Kurs von 17,88 Euro auf eine Dividendenrendite von 3,63 % kommt. Sofern das Wachstum der letzten Jahre auch nur ansatzweise aufrechterhalten werden kann und die Dividende auch innerhalb der nächsten Jahre konstant bleibt, bietet TAG Immobilien definitiv einen sehr interessanten Mix.

3) Realty Income

Lass uns zuletzt noch unsere heimischen Gefilde ein wenig verlassen und einen Kandidaten aus Übersee etwas näher unter die Lupe nehmen. Denn auch Realty Income (WKN: 899744) ist eine interessante Immobilien-Dividendenaktie, die Investoren statt dem eigenen Betongold auf dem Schirm haben sollten. Oder genauer gesagt ist sie ein REIT (was das genau das ist, kannst du im verlinkten Artikel nachlesen).

Realty Income glänzt hierbei mit einer ganz besonderen defensiven Dividendenqualität. Bereits seit 575 Monaten (!) in Folge zahlt der REIT inzwischen eine Dividende und hat diese seit 1994 96 Mal erhöht. Aufgrund dieser stabilen Dividendeneigenschaft trägt das Unternehmen nicht zu Unrecht den Beinamen The Monthly Dividend Company.

Gegenwärtig zahlt das Unternehmen eine monatliche Dividende in Höhe von 0,2195 US-Dollar je Anteilschein aus, wodurch die Aktie bei einem Kurs von 52,79 US-Dollar auf eine jährliche Dividendenrendite von 4,98 % käme.

Na, war etwas dabei?

Alle drei Dividendenzahler könnten daher durchaus reizvoller sein, als das Setzen auf die eigenen vier Wände. Zudem kannst du mithilfe dieser oder auch anderer Dividendenaktien vor allem das Klumpenrisiko umgehen und mitunter eine deutlich höhere und verlässlichere Rendite erzielen als mit Betongold.

Vielleicht hast du ja in dieser Übersicht die eine oder andere Aktie gefunden, die dich interessiert. Falls nicht, auch nicht schlimm. Denn es gibt natürlich noch viele andere Dividendenaktien, die durchaus reizvoller sind als das eigene Wohneigentum. Natürlich auch gänzlich ohne Bezug zu Immobilien.

Der größte Rentenfehler

Träumst du von einem wunderschönen Ruhestand? Warum auch nicht – nach all der harten Arbeit verdienst du das. Doch für viele könnte sich dieser Traum nicht verwirklichen, wenn sie diesen Rentenfehler machen. Ob du bereits mittendrin steckst, kurz davor stehst oder noch Jahrzehnte bis zum Ruhestand hast, unseren neuen Sonderbericht solltest du unbedingt lesen. Derzeit kannst du dir eine kostenlose Kopie sichern.

Vincent besitzt Aktien von der Deutschen Euroshop und Realty Income. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!