The Motley Fool

Tesla halbiert die Wartezeit für das Model 3

Foto: The Motley Fool.

Das Elektroautounternehmen Tesla (WKN:A1CX3T) scheint einen gewissen Rückstand aufholen zu wollen, nachdem es etwa sechs Monate hinter seinen ursprünglichen Produktionszielen für sein wichtiges Model 3 zurückgeblieben ist. Am Wochenende reduzierte Tesla die Wartezeit neuer Reservierungen für das Model 3 in den USA von zwölf bis 18 Monate auf nur vier bis sechs Monate, wie Electrek meldet.

Die kürzere Lieferzeit für neue Model-3-Reservierungen ist ein weiteres Zeichen dafür, dass Teslas Produktionsrate für dieses wichtige Fahrzeug steigt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hol dir ein Model 3 in nur vier Monaten

Teslas aktualisierte Wartezeiten für sein Model 3 fallen zusammen mit einigen Ankündigungen am Wochenende über Verfügbarkeit und Spezifikationen der neuen Model-3-Versionen einschließlich einer Version mit zwei Motoren, einer Langstreckenbatterie und einer Performance-Version. Darüber hinaus hat Tesla auch einen aktualisierten Zeitplan für die kostengünstigste Standard-Batterieversion des Fahrzeugs zur Verfügung gestellt.

Tesla sagte, dass die neue Wartezeit für seine Langstrecken- und Zweimotorversion und seine Hochleistungsversion des Model 3 jetzt sechs bis neun Monate betrage. Die neue Wartezeit für die Standard-Batterie des Model 3 beträgt sechs bis zwölf Monate, bisher zwölf bis 18 Monate.

Am interessantesten ist jedoch die deutliche Verkürzung der Wartezeit auf das Model 3 mit Hinterradantrieb und das Langstrecken-Model 3. Neukunden, die heute reservieren, müssen nur noch vier Monate warten gegenüber einer Mindestwartezeit von zwölf Monaten zuvor, und das könnte die Nachfrage nach dem Fahrzeug bei Kunden erhöhen, die nicht so lange warten wollen.

Produktionspläne

Teslas kürzere Wartezeiten bieten mehr Anzeichen für eine Verbesserung der Model-3-Produktion ‒ was von den Investoren auch aufmerksam verfolgt wird. Ursprünglich hatte Tesla das Ziel, 2017 die Produktion von 5.000 Model 3 pro Woche zu realisieren. Aber dieses Ziel wurde zweimal um je drei Monate verschoben. Das Management strebt nun an, diesen wichtigen Meilenstein gegen Ende des zweiten Quartals zu erreichen.

Im vierten Quartal 2017 produzierte Tesla nur 2.425 Model-3-Einheiten, hingegen stieg die vierteljährliche Produktion des Model 3 im ersten Quartal auf 9.766 Einheiten. Noch wichtiger ist, dass Tesla das Quartal mit etwa 2.000 Model 3 pro Woche beendete.

Anfang dieses Monats sagte Tesla-CEO Elon Musk in einer E-Mail an die Mitarbeiter, dass es „sehr wahrscheinlich ist, dass wir in dieser Woche 500 Fahrzeuge pro Tag in allen Produktionszonen des Model 3 überschreiten werden“. Mit einer wöchentlichen Produktionsrate von 3.500 Einheiten war dies der erste aussagekräftige Beweis dafür, dass das Elektroautounternehmen seine ehrgeizige Zielmarke von 5.000 Model 3 pro Woche gegen Ende des zweiten Quartals erreichen könnte.

Die Entscheidung von Tesla, die Wartezeiten für neue Reservierungsinhaber zu verkürzen, ist ein weiterer Grund dafür, dass sich die Produktionszahlen des wichtigen Fahrzeugs rapide erhöhen.

Die Investoren sind gespannt, ob Tesla die angestrebte Produktionsrate von 5.000 Einheiten pro Woche erreicht, da das Management darauf hingewiesen hat, dass dieses Volumen erst profitables Arbeiten möglich macht, wie in Teslas Aktionärsbrief für das erste Quartal erläutert wird:

„Wenn alles nach Plan läuft, werden wir in Q3 und Q4 zumindest ein positives Konzernergebnis ohne Berücksichtigung der nicht zahlungswirksamen aktienbasierten Vergütung erzielen, und wir gehen davon aus, dass wir in jedem dieser Quartale auch die volle Profitabilität nach GAAP erreichen werden. Dies basiert in erster Linie auf unserer Fähigkeit, ein Produktionsvolumen von 5.000 Einheiten pro Woche zu erreichen und die Bruttomarge des Model 3 von leicht negativ im ersten Quartal 2018 auf nahezu ausgeglichen im zweiten Quartal und dann auf sehr positiv im dritten und vierten Quartal zu steigern.“

Mit einem Verlust pro Aktie von 4,19 US-Dollar im ersten Quartal, schlimmer noch als der Verlust pro Aktie von 2,04 US-Dollar im Vorjahresquartal, ist es kein Wunder, dass das Model 3 von Tesla hinsichtlich der Produktionsrate unter intensiver Beobachtung steht. Glücklicherweise sieht es so aus, als wäre Tesla auf dem richtigen Weg ‒ zumindest für den Moment.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 22.05.2018 auf Fool.com veröffentlicht.  Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!