The Motley Fool
Werbung

Die Auswirkungen des Snapchat-Redesigns waren schlimmer als man denkt

Quelle: Media Kit Snap Inc.

Dass relativ wenige Nutzer das neue Design von Snapchat von Snaps (WKN:A2DLMS) CEO Evan Spiegel wirklich mochten — die Änderungen führten dazu, dass sich das Benutzerwachstum verlangsamte und das Interesse der Werbetreibenden nachließ –, wussten wir bereits. Die jüngsten Daten von YouGov zeigen jedoch, dass es nur noch schlimmer wird.

Es liegt nicht an mir, sondern an dir

Laut dem YouGov BrandIndex, einer täglichen Online-Umfrage, die die Einstellung der Verbraucher zu Marken verfolgt, stürzte die Stimmung der 18- bis 34-Jährigen — der Hauptzielgruppe von Snap — nach dem Redesign um 73 % ab und löschte im Wesentlichen alle Gewinne aus, die man in den letzten zwei Jahren sorgfältig erarbeitet hatte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

YouGov lässt die Konsumenten ihren Eindruck über eine Marke auf einer Skala von 100, „sehr positiv“, bis -100, „sehr negativ“, bewerten. Die Millennials, die befragt wurden, gaben an, dass ihre Meinung über Snapchat auf einem Höchststand von 30 Punkten lag, bevor Snap die Änderungen vornahm, und Anfang April auf 8 rutschte.

Man war auch sehr unzufrieden mit der App. Die Zufriedenheit von Snapchat fiel von 27 Punkten Ende Januar auf 12 Mitte April. YouGov merkte an, dass dieser steile Rückgang mit einem berüchtigten Tweet von Reality-TV-Star Kylie Jenner zusammenfiel, der den Wert der App nach der Änderung in Frage stellte. Ihre Meinung hat wahrscheinlich zum Absturz beigetragen.

Über eine Million Nutzer unterschrieben eine Petition, laut derer Snap das alte Design wiederherstellen sollte, weil sie sich durch die Änderung nicht mehr mit Prominenten wie Jenner befreundet fühlten. Doch CEO Spiegel sagte mehr oder weniger, man solle sich damit begnügen, und tadelte die Nutzer, weil sie dachten, Prominente seien ihre Freunde.

Veränderung um der Veränderung willen

Das größere Problem von Snap besteht jedoch darin, dass seine besten Ideen zu leicht von den Konkurrenten gestohlen wurden. Die Instagram-App von Facebook (WKN:A1JWVX) beispielsweise schaut sich die Innovationen von Snap regelmäßig ab und macht sie dann besser. Infolgedessen ist die Nutzerzahl von Instagram auf über 800 Millionen angestiegen, verglichen mit weniger als 200 Millionen bei Snapchat.

Für sein Redesign hat Snap den Spieß umgedreht und einen Algorithmus verwendet, um festzustellen, was die Benutzer in ihren Timelines sehen. Aber anscheinend wurde nicht erkannt, dass einige Facebook-Nutzer die nichtlineare Anordnung von Beiträgen in ihren Timelines ablehnen.

Weil so viel von dem, was die Leute auf Facebook sehen, für sie irrelevant ist, haben sie weniger auf der Plattform geteilt. Ein Bericht von The Information aus dem Jahr 2016 besagt, dass die allgemeine Verbreitung auf Facebook zwischen 2014 und 2015 um 5,5 % zurückgegangen ist, wobei 21 % weniger persönliche Neuigkeiten geteilt wurden, was das soziale Netzwerk als „Kontextzusammenbruch“ bezeichnet hat.

Trotzdem hat Snapchat es nachgemacht und jetzt leidet es unter dem selben Problem wie Facebook.

Der große Rückzieher

Das Nutzerwachstum verlangsamte sich im ersten Quartal und stieg um nur 2 % auf 191 Millionen Nutzer, während viele Publisher von einem Rückgang um 50 % oder mehr berichteten. Spiegel musste zugeben, dass das Redesign sogar „Befürchtungen“ bei den Werbetreibenden hervorgerufen hat, was die Werbung auf der Website reduziert haben. Obwohl die Werbeeinnahmen im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 54 % gestiegen sind, gingen sie im Vergleich zum vierten Quartal um 19 % zurück. Auch der durchschnittliche Umsatz pro Nutzer fiel um 21 % gegenüber dem vierten Quartal.

Jetzt scheint Snap einen heftigen Rückzieher zu machen. Während Spiegel bei der Telefonkonferenz zum ersten Quartal sagte, dass er das Redesign verbessert habe, hat Snapchat in der Tat viele der Änderungen zurückgenommen.

Das neue neue Design bringt Snaps und Chats wieder in chronologischer Reihenfolge, und die Stories von deinen Freunden befinden sich wieder auf der rechten Seite der App, auf die du von der Kamera aus zugreifen kannst. Während die Markeninhalte in Stories von den Inhalten deiner Freunde getrennt bleiben, gibt es jetzt einen separaten Abonnement-Feed, in dem die Stories von beliebten Publishern einfach durchsucht werden können.

Das Update wird bald für die Mehrheit der iOS-Benutzer verfügbar sein, und Snap plant, noch in diesem Jahr eine brandneue App für Android-Benutzer einzuführen, die etwa 2 Milliarden Nutzer dazu verleiten soll, es auszuprobieren.

Ob das sich noch entwickelnde Design ausreicht, um das Ruder herumzureißen, ist noch unklar. Doch wie aus der YouGov-Umfrage hervorgeht, hat Spiegel — auch wenn die öffentliche Meinung in den letzten Wochen etwas positiver geworden ist — einen großen Teil von Snapchats Kernnutzerbasis entfremdet. Den Schaden rückgängig zu machen und sie zur Rückkehr zu bewegen, ist möglicherweise nicht so einfach, wie die App auf ihre vorherigen Einstellungen zurückzusetzen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Facebook.

Dieser Artikel wurde von Rich Duprey auf Englisch verfasst und am 21.05.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!