MENU

Disney: Avengers bricht in China alle Rekorde

Foto: The Motley Fool.

Der beispiellose Erfolg von Black Panther war in vielerlei Hinsicht ein entscheidender Moment für The Walt Disney Company (WKN:855686) und Marvel Studios. Es war der am besten performende Superhelden-Film der Geschichte, der die Vorurteile der Branche über das Erfolgspotenzial einer Riege weitgehend unbekannter Schauspieler in Frage stellte. Auch zeigte der Film, dass das Publikum Superhelden noch lange nicht satt hat.

Danach waren die Erwartungen an Avengers: Infinity War hoch. Der Film brach am Eröffnungswochenende die Rekorde und nahm 258 Millionen Dollar in den USA und 640 Millionen Dollar weltweit ein, wurde damit der größte Erfolg der Filmgeschichte im In- und Ausland am Eröffnungswochenende.

Die Superhelden-Kollaboration hatte an ihrem ersten Wochenende in China einen massiven Erfolg und legte ein 200-Millionen-Dollar-Debüt hin, blieb nur hinter The Fate of the Furious zurück. Avengers: Infinity War stellte auch einen neuen Rekord für das Eröffnungswochenende in China auf. IMAX nahm 20,3 Millionen Dollar an Ticketverkäufen ein, was bemerkenswert ist, da dies der erste Hollywood-Film war, der komplett mit IMAX-Kameras gedreht wurde. Es ist auch das derzeit fünftgrößte IMAX-Release in der Firmengeschichte.

Titel Weltweite Erlöse (in Milliarden Dollar) Erlöse in den USA (in Millionen Dollar)
Avatar 2,79 761
Titanic 2,19 659
Star Wars: The Force Awakens 2,07 937
Jurassic World 1,67 652
Avengers: Infinity War 1,61 548
Marvel’s The Avengers 1,52 623
Furious 7 1,52 353
Avengers: Age of Ultron 1,41 459
Harry Potter and the Deathly Hallows 1,34 381
Black Panther 1,34 696

Daten von BOX OFFICE MOJO, Stand 14. Mai. Tabelle vom Autor.

Avengers: Infinity War ist in den weltweiten Kassencharts aller Zeiten aufgestiegen und hat weltweit 1,61 Milliarden Dollar an Ticketverkäufen geschafft, was dem Film den 5. Platz sichert. Bemerkenswert ist auch, dass drei der Top-10-Filme Avengers-Filme sind.

Ein größeres Stück vom Kuchen

Während der Marvel-Beitrag zum Disney-Filmgeschäft in diesem Jahr im Vordergrund steht, stehen andere Studios im Rampenlicht. Von den 34 Filmen, die mehr als 1 Milliarde Dollar an Ticketverkäufen geschafft haben, stammen 18 aus dem Hause Lucasfilm, Marvel, Pixar oder Disney Studios. Dazu gehören vier Star Wars-Filme, Live-Action-Remakes von Beauty and the Beast und Alice im Wunderland, Disney-Animationsklassiker Frozen und Zootopia, sechs Filme unter der Marke Marvel sowie die Pixar-Titel Toy Story 3 und Finding Dory.

Der Erfolg der verschiedenen Filmstudios von Disney ist zu einem immer wichtigeren Teil des Gesamtgeschäfts des Unternehmens geworden:

Geschäftsjahr Umsatz aus Studio Entertainment Anteil am Gesamtumsatz  Operative Einnahmen von Studio Entertainment Anteil an gesamten operative Einnahmen
2013 5,98 Milliarden Dollar 13 % 661 Millionen Dollar 6 %
2017 8,38 Milliarden Dollar 15 % 2,36 Milliarden Dollar 16 %

Quelle: DISNEY’S FINANCIAL RELEASES. Tabelle vom Autor.

Das Segment der Medien und TV-Sender konnte in den letzten Jahren nicht wachsen, was auf das rückläufige Abonnentenwachstum des einstigen Flaggschiffs ESPN Sports Network zurückzuführen ist. Ein Blick auf die Ergebnisse des Geschäfts mit Medien an, und der Trend wird noch deutlicher:

Geschäftsjahr Umsatz aus Mediennetzwerken Anteil am Gesamtumsatz  Operative Einnahmen von Mediennetzwerken Anteil an gesamten operativen Einnahmen
2013 20,36 Milliarden Dollar 45 % 6,82 Milliarden Dollar 64 %
2017 23,51 Milliarden Dollar 43 % 6,90 Milliarden Dollar 47 %

Quelle: DISNEY’S FINANCIAL RELEASES. Tabelle vom Autor.

Mit dem wachsenden Beitrag des Studio-Entertainments wird die bisherige Abhängigkeit vom Segment der Mediennetze weiter abnehmen.

Mehr Magie

Jedes der Disney-Studios wird in den kommenden Monaten große Titel veröffentlichen, was wahrscheinlich das bisher größte Filmjahr für Disney werden wird. Ant-Man and the Wasp steht bei Marvel immer noch bevor, und Solo: A Star Wars Story ist Lucasfilms Beitrag. Pixar bringt Incredibles 2, während die Disney-Animation Ralph Breaks the Internet: Wrack-It Ralph 2 an den Start geht. Auch einige Disney-Live-Action-Filme kommen hinzu, wobei Christopher Robin und Mary Poppins Returns Ende des Jahres hinzukommen werden.

Nicht alle diese Filme werden Rekorde brechen wie eben Filme wie Black Panther und Avengers – aber sie müssen sie auch gar nicht. Ziel ist es, dass andere Segmente die Flaute wieder aufholen; eine Taktik, die Disney in den letzten beiden Quartalen zu einem Wachstum gegenüber dem Vorjahr verholfen hat. Mit dem überwältigenden Erfolg von Avengers: Infinity War wird sich dieser Lauf voraussichtlich im laufenden Quartal fortsetzen.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von IMAX und Walt Disney.

Dieser Artikel von Danny Vena erschien am 19.5.18 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.