MENU

Wird China Qualcomm den Kauf von NXP Semiconductors erlauben?

Foto: Getty Images.

Endlich nähert sich der Mikrochip-Riese Qualcomm (WKN:883121) dem Abschluss der Übernahme von NXP Semiconductors (WKN:A1C5WJ).

Vor zwei Wochen ist die Frist für die Zulassung durch die chinesische Regierung abgelaufen, doch die beiden Unternehmen haben umgehend alle möglichen Fristen verlängert, um diesen Traum am Leben zu erhalten.

Anfang dieser Woche stiegen sowohl die Aktien von NXP- als auch die von Qualcomm, als ein Analyst spekulierte, dass die Aufsichtsbehörde unter politischem Druck stehe, die Überprüfung zu beenden – vorzugsweise mit positivem Ausgang. Am Donnerstagabend wurde eine andere Megafusion durchgewunken und daher argumentierte ein Analyst, dass eine Zulassung für NXP und Qualcomm der nächste logische Schritt wäre. Die beiden Aktien stiegen wieder an.

Laut The Wall Street Journal sagte ein Regierungsbeamter aus Peking, dass die Chancen der Fusion jetzt „optimistischer“ aussehen, nachdem Toshiba grünes Licht für den Verkauf des Chip-Geschäftsbereiches an ein privates Investorenkonsortium für 18 Milliarden US-Dollar gegeben hat. Der Hauptinvestor ist das rein amerikanische Unternehmen Bain Capital. Darüber hinaus erhielten zwei amerikanische Unternehmen mit erheblichen Geschäftsinteressen in China in dieser Woche den begehrten Stempel für eine weitere 8,4 Milliarden US-Dollar schwere technische Fusion, die Peking hätte verhindern können.

Vielleicht gehen die jüngsten Spielereien der internationalen Politik langsam zu Ende, so dass Chinas Regulierungsbehörden stattdessen jeden Fall auf die tatsächlichen Vorzüge prüfen können.

Was kommt als nächstes?

Peking hat deutlich gemacht, dass die chinesische Regierung eine gesunde Basis von rein chinesischen Chiplieferanten aufbauen möchte, um die Abhängigkeit lokaler Unternehmen von Ausländern wie Qualcomm und NXP zu ersetzen. Aber dieses ehrgeizige Ziel ist noch lange nicht erreicht, was bedeutet, dass chinesische Unternehmen aller Größenordnungen davon profitieren können, wenn amerikanische Chiphersteller ihr Produktportfolio verbessern.

Unter diesem Gesichtspunkt könnte China dem Zusammenschluss von Qualcomm und NXP an dieser Stelle grünes Licht geben. Die Regulierungsbehörden werden die Genehmigung wahrscheinlich an Zugeständnisse und Versprechungen eines fairen Wettbewerbs binden und die Bedingungen der Europäischen Kommission noch einen Schritt erweitern. Ich habe das Gefühl, dass Qualcomm dazu bereit wäre, um diese Übernahme durchzuführen, da NXP dem Unternehmen einen sofortigen Zugriff auf den explodierenden Markt für Automotive Computing geben würde.

Die Tatsache, dass Regierungsbeamte mit einer westlichen Zeitung sprechen, ist aber noch keine Zulassung. Deshalb werden die NXP-Aktien auch heute noch mehr als 13 % unter dem Angebot von Qualcomm von 127,50 US-Dollar pro Aktie gehandelt. Das Drama geht weiter….

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst – und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

The Motley Fool besitzt Aktien von Qualcomm. The Motley Fool empfiehlt NXP Semiconductors.

Dieser Artikel wurde von Anders Bylund auf Englisch verfasst und am 18.05.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.