MENU

3 Topaktien unter 10 US-Dollar

Foto: Getty Images.

Große Dinge können bei Aktien mit kleinen Preisen passieren. Aber auch die Risiken dürfen nicht ignoriert werden. Bei den meisten niedrigpreisigen Aktien gibt es gute Gründe, warum der Preis so gering ist. Allerdings brechen die richtigen Aktien auch durch. Das Wachstumspotenzial kann für risikotolerante Investoren also verlockend sein.

Groupon (WKN:A1JMC2), Sogou (WKN:A2H5SY) und Sirius XM Holdings (WKN:A1W8XE) sind drei Titel, die gegenwärtig unter 10 US-Dollar je Aktie gehandelt werden. Aber ihre Aussichten sind größer als ihr Preisschild. Lass uns analysieren, warum sie zu den Spitzenaktien für unter 10 US-Dollar gehören.

1. Groupon

Ein kurzer Blick auf die Umsatzentwicklung kann entscheidend sein. Der Umsatz fiel in den letzten acht Quartalen. Daher könnte man denken, dass der führende Rabattanbieter verschwindet wie so manch anderer seiner Konkurrenten. Allerdings ist dies bei Groupon nicht der Fall. Der Umsatz sinkt geplant, da sich Groupon aus unprofitablen internationalen Märkten zurückzieht. Zudem will man vom niedrigmargigen Merchandise-Geschäft zu den vorbezahlten Gutscheinen zurückkehren.

Groupons Strategieänderung zahlt sich aus. 2017 war es komplett profitabel und Analysten erwarten für 2018 ein Umsatzwachstum. Die Marktbeherrschung von Groupon ist der Kern des Geschäfts, und die war nie stärker. Seit dem Tiefststand letzten Sommer ist die Aktie um 60 % gestiegen.

2. Sogou

Investoren wissen alles über Chinas führende Suchmaschine, aber mit einem kleineren Player könnte Geld in dieser hochmargigen Nische zu verdienen sein. Sogou ist außerhalb Chinas kaum bekannt. Dabei ist es die zweitgrößte Suchmaschine, wenn wir die mobilen Suchanfragen anschauen. Der Abstand zum Erstplatzierten ist jedoch gewaltig. Dies geht aus einem Bericht von iResearch hervor.

Sogou kam letztes Jahr für 13 US-Dollar je Aktie an die Börse und enttäuschte die Anleger, als der Preis in den einstelligen Bereich fiel. Der Umsatz stieg um 53 % auf 248,4 Millionen US-Dollar. Dies geht aus dem neusten Quartalsbericht hervor. Die bereinigten Gewinne stiegen mit 56 % sogar noch schneller und erreichten 19,6 Millionen US-Dollar. Die Aktie sollte sich wieder erholen, wenn sich der Handelsstreit mit China legt oder ein weiteres Quartal Wachstum verzeichnet wird.

3. Sirius XM Holdings

Der Anbieter von Satellitenradio wächst weiter. Sirius XM legte ein weiteres starkes Quartal vor. Der Umsatz stieg zwar nur um 6 %, aber der freie Cashflow, der operative Cashflow und der Gewinn stiegen um 31 %, 34 % und 40 %.

Sirius XM hatte Ende März 33,1 Millionen Abonnenten. Das ist Rekord. Man könnte denken, dass es für ein Premiumradio in Zeiten von Smartphoneapps und mit dem Internet verbundenen Autos schwer ist. Aber Sirius XM hat es geschafft, seine Zuhörerschaft seit der Rezession der Automobilindustrie vor acht Jahren jedes Quartal zu steigern.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool halt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 30.04.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.