MENU

Warren Buffetts 114 US-Dollar-Gedankenexperiment verdeutlicht die Macht des langfristigen Investierens

Wenn es darum geht, große Gleichnisse über das erfolgreiche Investieren in einfache Worte zu packen, ist Buffett definitiv ein Meister. Man könnte fast glauben, dass das sein eigentliches Talent ist. Wäre da nicht bereits sein Talent als Ausnahmeinvestor…

Vor kurzem hat er mit seiner schier endlosen Weisheit wieder einmal illustriert, welche Macht das langfristige Investieren hat. Und bestimmt kannst auch du noch etwas von diesem Gleichnis mitnehmen:

Was aus 114 US-Dollar geworden wäre…

In einem Interview gab Buffett den tiefen Einblick, dass er im Alter von elf Jahren für seine ersten Aktien so ungefähr 114 US-Dollar ausgegeben hat. Welches Papier das war, ist nebensächlich.

Hätte der diese hart ersparten und mühsam verdienten 114 US-Dollar damals einfach in den S&P 500 investiert und die Dividenden kontinuierlich reinvestiert, so säße er heute laut eigener Aussage auf einem beträchtlichen Geldberg von 400.000 US-Dollar!

Klar, Buffett wird dieser verpassten Gelegenheit im Nachhinein nicht mehr nachtrauern. Immerhin gehört er inzwischen zu den reichsten Menschen unseres Planeten. Nichtsdestoweniger verdeutlicht sein teilweise biografisches Gedankenexperiment etwas sehr Wesentliches, das wir alle beherzigen sollten:

Langfristig, langfristig, langfristig… und diversifiziert

Ein Kernelement des erfolgreichen Investierens ist und bleibt der Langfrist-Gedanke. Selbst ein vermeintlich kleiner Betrag, wie beispielsweise 114 US-Dollar, kann im Laufe vieler Jahre zu einem exorbitant hohen Vermögen heranwachsen. Wenn man ihm nur die notwendige Geduld entgegenbringt, um sich lange genug verzinsen zu können.

Natürlich wird nicht jede Investition eine ähnliche Rendite erwirtschaften. Es wird gewiss einige Unternehmen geben, die im Laufe der Zeit vor die Hunde gehen. Allerdings, wie Buffett sagt, hätte es in seinem Vergleich ausgereicht, einfach in den Markt zu investieren. Und nicht mal zu versuchen, ihn durch individuelles Stock-Picking zu schlagen.

Im Grunde zeigt Buffetts Beispiel daher, dass es jedem möglich ist, mithilfe der Börse ein Vermögen aufzubauen. Aber falls du für dieses Vorhaben noch weitere Weisheiten von Buffett wünschst, merk dir am besten den 5. Mai vor. Denn hier wird Buffett im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung Berkshire Hathaways (WKN: A0YJQ2) wieder vor seine Investorenschar treten. Und gewiss wird hier auch der eine oder andere Tipp für dich abfallen.

Angst vor einem Bärenmarkt?

Die Börse ist seit neun Jahren im Aufwind. Kommt nun endlich die Baisse? In unserem brandneuen Bericht erfährst du, wie du dich darauf vorbereiten kannst. Denn wenn du erfolgreicher investieren möchtest, musst du wissen, wie du auch Baissezeiten gut überstehst. Für ein kostenloses Exemplar dieses neuen Berichts klicke einfach hier.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!