The Motley Fool

Avengers: Infinity War könnte Disney bei der Übernahme von Fox im Weg stehen

Foto: The Motley Fool

Das ist das  Wochenende, auf das Marvel-Fans  gewartet haben: Avengers: Infinity War kommt am Donnerstagabend in die Kinos. Die Verfilmung mit Starbesetzung wird ein Kassenschlager werden, allerdings könnte die Sache mit einigen Komplikationen einhergehen.

Disney (WKN:855686) ist gerade dabei, einen Deal im Wert von 54,2 Milliarden US-Dollar für einen Mehrheitsanteil an Twenty First Century Fox (WKN:A1WZP6) abzuschließen. Disney hat zum vierten Jahr in Folge den Film mit den höchsten Einspielergebnissen in der Hand und je größer es wird, desto schwieriger wird es für die Behörden eine derartige Machtkonzentration zu erlauben, wenn der Deal bis Anfang nächsten Jahres abgeschlossen sein soll.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Bis zur Unendlichkeit und darüber hinaus

Der BMO-Capital-Analyst Daniel Salmon hat Disney am Mittwochmorgen hochgestuft, wenn auch nicht gerade in spektakulärer Weise. Er hebt sein Rating von „underperform“ auf „market perform“ an. Sein Kursziel erhöht er von 95 auf 100 US-Dollar, was im Wesentlichen das widerspiegelt, was die Aktie jetzt wert ist. Avengers: Infinity War ist nicht der offizielle Wachstumstreiber, aber das Timing der Hochstufung – am Vorabend des Filmdebüts – lässt aufhorchen. Selbst jemand, der bislang bei Disney-Aktien eher skeptisch war, will vor einem unausweichlichen Blockbuster nicht auf der Pessimistenseite stehen.

Der neue Marvel-Film wird ein Riesenerfolg werden. Das Einzige, was zur Debatte steht, ist das Ausmaß. Es kann allerdings sein, dass der Film, wenn er zu erfolgreich ist, bei den Regulatoren das Gefühl auslöst, dass sie nicht wollen, dass Disney zu mächtig wird.

Rich Greenfield
?
@RichBTIG
Disney und Fox (einschließlich Searchlight) repräsentieren ~42% der inländischen Kinoeinnahmen, vor der Veröffentlichung von Disney / Marvel’s Avengers Infinity War an diesem Wochenende

Der Anteil von 42 % seit Jahresbeginn, den Rich Greenfield von BTIG ermittelt hat, bildet den Stand vor dem letzten Wochenende ab, als Filme, die nicht von Disney oder Fox herausgebracht wurden, die Kinokassen dominierten. Die beiden Unternehmen vereinen jetzt nur noch 37,5 % der diesjährigen Ausbeute auf sich, aber warten wir den neuen Kinostart ab, der Disney noch weiter nach vorne katapultieren wird.

Der Erfolg von Black Panther Anfang des Jahres macht mehr als die Hälfte der Gesamteinnahmen aus. Wenn Avengers: Infinity War dem Erfolg von Black Panther nahekommt, werden die beiden Unternehmen gemeinsam bei deutlich über 50 % der inländischen Kasseneinnahmen liegen. Das wird allerdings nicht lang so bleiben, da andere Studios im Mai und Juni ihre schweren Geschütze vor dem Sommer herausbringen. Aber Disney hat auch so genug eigene Filme, um an der Spitze zu bleiben.

Aufgrund des Han-Solo-Spin-offs im nächsten Monat, der die Star-Wars-Fans bei der Stange hält, und der Fortsetzungen oder Neustarts von The Incredibles, Mary Poppins, Mulan und Wreck-It Ralph, die alle für Kinostarts im Jahr 2018 zur Verfügung stehen, wird es ein großes Jahr für Disney werden. Die Liste der kommenden Filme bei Twenty-First Century Fox ist nicht so beeindruckend, mit Ausnahme von Deadpool 2 nächsten Monat. Wenn also die Kartellbehörden Bedenken haben, dass Disney im Unterhaltungsbereich noch mächtiger wird, werden sie nach diesem Wochenende noch besorgter sein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Walt Disney. 

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 25.04.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!