The Motley Fool

2 günstige Dividendenaktien, die jetzt einen Blick wert sein könnten

Foto: Getty Images

Den Mix aus preiswerter Bewertung, Aussicht auf weiteres Wachstum sowie einer möglichst hohen Dividendenrendite findet man auch in unseren heimischen Gefilden nicht allzu oft. Dennoch habe ich mich vor kurzem mal wieder auf die Suche nach exakt solchen Möglichkeiten begeben.

Gefunden habe ich mit der Allianz (WKN: 840400) und der Deutsche Euroshop (WKN: 748020) zwei Kandidaten, die womöglich genau diesen attraktiven Mix im Schlepptau haben. Lass uns daher am besten keine weitere Zeit mehr verlieren, sondern gucken, was genau diese Aktien allen Interessierten gegenwärtig so zu bieten haben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1) Die Allianz

Die Allianz wirkt gegenwärtig alles andere als optisch teuer bewertet. Beispielsweise wird die Aktie mit einem 2017er Gewinn je Aktie in Höhe von 15,24 Euro beim derzeitigen Kurs von 195,34 Euro (27.04.2018, maßgeblich für alle Kurse) lediglich mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12,8 bewertet. Das können wir wohl getrost als moderat bezeichnen.

Hinzu kommt, dass die Allianz gemäß ihrer Prognose sogar vielleicht im Begriff ist noch weiter zu wachsen. Für das aktuelle Geschäftsjahr wurde so nämlich ein gewohnt vorsichtiger Ausblick beim operativen Ergebnis in einem Korridor von 10,6 bis 11,6 Milliarden Euro angegeben. Das ist ein Quäntchen über dem Zielkorridor des letzten Jahres, denn hier rechnete man im Vorfeld noch mit 10,3 bis 11,3 Milliarden Euro. Ich würde das daher dahingehend interpretieren, dass das Ende der Fahnenstange bei der Allianz mit den 2017er Werten noch lange nicht erreicht sein muss.

Die Allianz-Aktie glänzt zudem auch aus Dividendensicht. Für das letzte Jahr werden voraussichtliche 8,00 Euro je Anteilschein ausgeschüttet, wodurch Investoren hier gegenwärtig eine Dividendenrendite in Höhe von 4,09 % erhalten können. Die aktuelle Erhöhung stellt übrigens die siebte innerhalb eines Zeitraumes von zehn Jahren dar. Seit dem letzten kleinen Dividendeneinschnitt (bei der Auszahlung für das Geschäftsjahr 2008) im Zuge der Finanzkrise wurde die Dividende übrigens auch zumindest kontinuierlich konstant gehalten.

2) Deutsche Euroshop

Eine zweite optisch preiswerte Dividendenaktie ist die der Deutsche Euroshop. Bei den gerade frisch bekannt gegebenen 2017er Funds From Operations (FFO) in Höhe von 2,54 wird die Aktie bei einem derzeitigen Kursniveau von 29,96 Euro lediglich knapp mit dem Zwölffachen dieser FFO bewertet. Das wirkt ebenfalls moderat.

Auch die Deutsche Euroshop ist zumindest aus Umsatzsicht noch weiter im Begriff zu wachsen. Betrug der Umsatz im Jahr 2017 noch 218,5 Millionen Euro, so erwartet das Unternehmen für das laufende Jahr zwischen 220 und 224 Millionen Euro, im nächsten Jahr sogar 222 bis 226 Millionen Euro. Aufgrund eines ausgeklügelten Vermietungssystems muss der Wachstumsmotor daher noch lange nicht ins Stottern geraten.

Zudem verwöhnt die Deutsche Euroshop ihre Anteilseigner mit hohen und zuverlässigen Dividendenausschüttungen. Seit dem Börsengang im Jahr 2001 wurde hier die Dividende nämlich noch kein einziges Mal gekürzt. Letztlich stieg sie sogar von einer Ausschüttungshöhe von 0,96 Euro seit Beginn der Dividendenzahlungen auf inzwischen 1,45 Euro je Aktie an. Gegenwärtig können Investoren beim oben genannten Kurs daher eine Dividendenrendite von 4,83 % bekommen. Alles andere als verachtenswert für einen so defensiven, stabilen Ausschütter.

Ist etwas Interessantes für dich dabei?

Wie du siehst, können wir grundsätzlich aussichtsreiche, optisch günstige und dividendenstarke Aktien im gegenwärtigen Marktgefilde identifizieren. Ob du meine Sichtweise in Bezug auf die zwei obigen Kandidaten teilst, beziehungsweise ob sie zu dir und deinem Portfolio passen, bleibt, wie gewohnt, deiner weiteren Analyse überlassen.

Falls dem jedoch nicht so ist, könnte sich noch ein Blick in diesen Artikel lohnen. Und sofern du auch dort nicht fündig wirst, kannst du dich darauf verlassen, dass ich schon bald wieder eine Handvoll potenziell ansprechender Dividendenaktien für dich parat haben werde.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Allianz und Deutsche Euroshop. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!