The Motley Fool
Werbung

Diese Zahlen beweisen es: Royal Dutch Shell kann durchaus brillieren!

Foto: Getty Images

Heute (26.04.2018) war es mal wieder soweit: Die Dividendenperle Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) hat seinen Investoren einen Einblick in das Zahlenwerk für das erste Quartal 2018 gegeben.

Auch wenn die Reaktion an der Börse gelinde gesagt relativ verhalten war, gab es dazu eigentlich keinen Anlass. Denn das, was vermeldet wurde, war in meinen Augen eigentlich ein Ausdruck der momentanen Stärke von Royal Dutch Shell. Aber was fasel ich hier eigentlich so oberflächlich rum, schau doch am besten einfach selbst:

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die wichtigsten Zahlen im Überblick

Sowohl aus Umsatzsicht als auch aus Gewinnsicht konnte Royal Dutch Shell im ersten Quartal im Jahresvergleich signifikant wachsen. Der Umsatz stieg so von 71,8 auf 89,24 Milliarden US-Dollar. Ein Plus von rund 24 %, wohlgemerkt. Der Gewinn hingegen wuchs von 3,75 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf 5,32 Milliarden US-Dollar. Ein grandioser Anstieg von mehr als 41 %.

Wie Der Aktionär in einem Artikel hervorhob, verdiente der Konzern damit so viel, wie zuletzt im Jahr 2014. Zu einem Zeitpunkt, an dem der Ölpreis noch auf einem Niveau von über 100 US-Dollar je Barrel notierte.

Foolishe Take-Aways aus diesem Zahlenwerk

In meinen Augen verdeutlichen die Zahlen daher, wie profitabel und ertragsstark Royal Dutch Shell inzwischen geworden ist. Bei deutlich geringeren Ölpreisen als noch in 2014 konnte ein gleich hoher Gewinn generiert werden. Das macht vor allem Mut, sofern der Ölpreis womöglich noch weiter im Begriff ist zu steigen.

Das dürfte vor allem alle Dividendenjäger freuen. Letztlich bedeuten diese Zahlen nämlich, dass die Dividende inzwischen wieder mehr als gedeckt ist. Zwar war das bereits im Herbst letzten Jahres der Fall, das aktuelle Marktumfeld gibt Royal Dutch Shell allerdings noch mehr Luft zum atmen, auch abseits der üppigen Dividendenzahlungen.

Frag mich daher nicht, weshalb die Aktie heute ein wenig unter die Räder gekommen ist. Ich vermute einfach, so mancher Gierschlund hat im Vorfeld womöglich mit noch mehr gerechnet. Warum auch immer…

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell (B-Aktien). The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!