MENU

Krypto-Währungen sind am Wochenende gestiegen – warum?

Foto: Getty Images

In den vergangenen Tagen konnten die meisten großen Kryptowährungen gute Gewinne verzeichnen. Tatsächlich ist Bitcoin mit einem einwöchigen Anstieg von 11,3 % gegenüber der Vorwoche die Währung der großen 10, die damit noch am schlechtesten abgeschnitten hat.

Andere sind um viel mehr gestiegen, z.B. Ethereum, Ripple und Bitcoin Cash. Hier mal eine Übersicht der aktuellen Krypto-Währungspreise. Außerdem ein Blick auf zwei wichtige Neuigkeiten, die für diese Rallye verantwortlich sind.

Aktuelle Krypto-Währungspreise

Hier ist ein Blick auf die 10 größten Krypto-Währungen nach Marktkapitalisierung und wie sehr sich jede in den letzten 24 Stunden verändert hat.

Krypto-Währung (Code) Preis in Dollar Ängerung ggü. Vortag
Änderung ggü. Vorwoche
Bitcoin (BTC) 8.935,30 0,6 % 11,3 %
Ethereum (ETH) 645,49 3 % 27,3 %
Ripple (XRP) 0,87 (1,2 %) 34,8 %
Bitcoin Cash (BCH) 1.393,51 14,.4 % 86,2 %
EOS (EOS) 11,67 1,6 % 45,8 %
Litecoin (LTC) 152,21 1,3 % 19,6 %
Cardano (ADA) 0,29 (0,4 %) 20,5 %
Stellar (XLM) 0,37 (1,2 %) 32,7 %
IOTA (MIOTA) 2,14 3,1 % 36,6 %
NEO (NEO) 76,70 0,9 % 16,3 %

Quelle: INVESTING.COM. Preise mit Stand vom 23.4.18, 10 Uhr EST. Preise wurden auf den nächsten Cent-Betrag gerundet.

Der Amazon-Effekt

Ganz klar: Es gibt nicht nur den einen Faktor, der den Anstieg all dieser Krypto-Währungen verursacht hat. Eine große Rolle spielen jedoch die neuesten Nachrichten von Amazon Web Services (AWS), der Cloud-Computing-Sparte von Amazon.

Am Freitag kündigte AWS seine neu verfügbaren „Blockchain-Templates“ an. Die AWS-Blockchain-Templates machen es einfacher und schneller, Blockchain-Netzwerke auf den Protokollen von Ethereum und Hyperledger Fabric zu starten.

Während die meisten Krypto-Währungen kurz nach dieser Ankündigung ansteigen konnten, zählten besonders Ethereum und solche Krypto-Währungen, die primär für institutionelle Anwendungen konzipiert sind, zu den größten Gewinnern. Das kann man in der Tabelle erkennen. Demgegenüber sind jene Krypto-Währungen, die in erster Linie als Zahlungsmechanismen konzipiert sind, etwa Bitcoin und Litecoin, nicht ganz so stark angestiegen.

Bitcoin Cash ist der große Gewinner – aber warum?

In der Tabelle kann man auch sehen, dass der größte Gewinner Bitcoin Cash war.

Zur Info: Bitcoin Cash ist eine für Zahlungsvorgänge konzipierte Krypto-Währung, die im letzten Jahr von Bitcoin abgespalten wurde, und zwar mit der Absicht, Transaktionen schneller und billiger zu machen.

Der Grund für die hervorragende Performance ist, dass Bitcoin Cash am 15. Mai eine weitere sogenannte „Fork“ durchlaufen wird. Bitcoin Cash selber ist das Ergebnis einer solchen Fork einer Vergabelung. Anstatt eine neue Münze zu erstellen, ist diese Bitcoin-Cash-Gabel allerdings nicht dazu gedacht, eine weitere Krypto-Währung zu erstellen.

Stattdessen soll die Stärke von Bitcoin Cash noch weiter verbessert werden: die Fähigkeit, größere Transaktionsvolumina als die ursprüngliche Bitcoin zu bewältigen. Konkret hat das ursprüngliche Bitcoin-Netzwerk eine maximale Blockgröße von 1 Megabyte. Bitcoin Cash hat ein Maximum von 8 MB und kann somit das Achtfache der Informationen verarbeiten. Die neue Fork erhöht diese Kapazität dann weiter auf 32 MB.

Warum das für Anleger wichtig ist? Nun, diese Änderung könnte die Transaktionszeiten weiter verbessern und den Einsatz von Bitcoin Cash noch kostengünstiger machen, als es bereits der Fall ist.

Die Wahrheit über den Bitcoin-Boom

Alles was du über Kryptowährungen wissen musst! In diesem 25-seitigen Sonderreport über Bitcoins verraten unsere Experten dir die Hintergründe über Krypto-Währungen und worauf du achten musst! Klicke hier für den kostenlosen Download zu diesem Report.

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Krypto-Währungen. Dieser Artikel von Matthew Frankel erschien am 23.4.18 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.