The Motley Fool

3 Branchen, die von Blockchain abgehängt werden könnten

Foto: Getty Images

Im vergangenen Jahr haben mehrere berühmte Menschen die Meinung vertreten, dass die Blockchain-Technologie an der Schwelle zur Veränderung der Art und Weise, wie Transaktionen weltweit durchgeführt werden, stehen könnte. Shark Tank-Juror und Serienunternehmer Mark Cuban nannte die Blockchain „sehr wertvoll“ und meinte, sie wäre „im Herzen“ der meisten Transaktionen in der Zukunft zu finden. Der Milliardär Richard Branson ging so weit und sagte, dass die Blockchain-Technologie eine „wirtschaftliche Revolution“ in den Schwellenländern herbeiführen könnte. In ihrem jährlichen Brief sagte IBM CEO Ginny Rometty: „Blockchain tut für vertrauenswürdige Transaktionen das, was das Internet für Informationen getan hat“.

Also, was soll der ganze Wirbel? Kann die Blockchain-Technologie die Art und Weise, wie wir Finanztransaktionen in Zukunft ermöglichen, wirklich verändern?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

So funktioniert Blockchain

Um das Konzept der Blockchain besser zu verstehen, könnte es hilfreich sein, sich an die prägenden Eigenschaften zu erinnern: digital, verteilt und dezentral. Eine Blockchain ist ein digital verteiltes, dezentrales Verzeichnis. In seiner einfachsten Form ist ein Block einfach eine Sammlung von Daten. Wenn ein Block voll ist, wird er in chronologischer Reihenfolge an das Ende der Kette angefügt und ein neuer Block erstellt. Für die meisten Kryptowährungen enthalten die Daten Informationen über die durchgeführten Transaktionen, aber eine Blockchain kann theoretisch jede Art von Daten enthalten.

Der Hauptvorteil eines dezentralen Verzeichnisses gegenüber einer zentralen Datenbank besteht darin, dass kein Einzelner oder einzelne Einheit die Daten kontrollieren kann. Es macht es auch praktisch unmöglich für jemanden, die Informationen zu hacken und die Daten zu manipulieren, da der Hacker zahlreiche Computer auf der ganzen Welt fast gleichzeitig hacken müsste.

Während die Blockchain-Technologie hauptsächlich in Krypto-Währungen eingesetzt wird, testen einige der weltweit größten und technologisch versiertesten Unternehmen sie für eine Vielzahl anderer Zwecke. Natürlich gibt es, wie bei jeder neuen und innovativen Technologie, bestimmte Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain, die auch bestehende Unternehmen aufrütteln könnten. Wenn dies bislang auch nur hypothetisch ist, gibt es hier drei Branchen, die sich wegen der Blockchain-Technologie möglicherweise Sorgen machen müssen.

1. Überweisungszahlungen

In diesem Fall reden wir über ausländische Arbeitnehmer, die Geld in ihr Herkunftsland schicken. Unternehmen wie Western Union Company (WKN:A0LA17) und Moneygram International Inc (WKN:A1JNTV) dienen diesen Arbeitnehmern, indem sie ihnen erlauben, Gelder über die Grenzen hinweg zu transferieren, selbst wenn der Arbeitnehmer oder seine Familien keinen Zugang zu traditionellen Bankdienstleistungen haben. Aufgrund der Art der internationalen Zahlungen, die ein Netz von Banken erfordern und zahlreiche regulatorische Hürden zu überwinden, können die Gebühren für diese Dienstleistungen oft einen angemessenen Prozentsatz der Überweisung kosten.

Im Jahr 2014 schätzte die Weltbank, dass etwa 38 % der erwachsenen Weltbevölkerung, etwa 2 Milliarden Erwachsene, kein richtiges Bankkonto hatten. Während diese Zahl gegenüber 2011 dramatisch zurückgegangen ist, ist sie immer noch erstaunlich hoch! Dies ist wohl eines der aufregendsten Merkmale der Blockchain-Technologie: Sie bietet den Menschen dieser Welt ohne Konten die Möglichkeit, kostengünstig, sicher und oft nur mit einem mobilen Gerät Zugang zu traditionellen Bankdienstleistungen zu erhalten.

Die Weltbank beziffert die gesamte Marktchance für Banken, die mit Hilfe der Blockchain-Technologie die Menschen ohne Konto einbeziehen, auf etwa 380 Milliarden Dollar. Ein großer Teil dieser Chance kommt von der Überweisungsindustrie, wo die Weltbank mehrere von der Blockchain angetriebenen Projekte hervorhob, die das Potenzial haben, den Sektor auf den Kopf zu stellen:

  • Ripple macht es einfach, Geld überall auf der Welt zu versenden und in jede beliebige Währung umzuwandeln, solange der Benutzer Zugriff auf ein Ripple-Wallet hat.
  • WorldRemit ist ein Online-Dienst, der es Benutzern ermöglicht, Geld über Grenzen hinweg mit jedem Gerät mit Online-Zugang zu senden.
  • Regalii ist ein mobiler Dienst, der es Arbeitern ermöglicht, Rechnungen überall auf der Welt per SMS zu bezahlen.

Alle diese Dienste nutzen die Blockchain-Technologie, um die Projekte zu betreiben. Sollten diese Fahrt aufnehmen, könnte dies ein ernstes Problem für Unternehmen wie Western Union und Moneygram bedeuten.

2. Musik-Streaming

Eine weitere Branche, die möglicherweise von der Blockchain-Technologie gestört wird, ist das Musik-Streaming, was bedeutet, dass Pandora Media (WKN:A1C6JV) und Spotify (WKN:A2JEGN ) darunter leiden könnten. Einige stellen sich bereits eine Zukunft vor, in der Musikliebhaber ihre Lieblingsmusik direkt vom Künstler kaufen können und dabei alle Zwischenhändler ausschließen. Theoretisch könnte dies die Kosten für den Verbraucher senken und mehr Geld in die Taschen der Künstler spülen. Dies ist im Wesentlichen der Grund für Musicoin, eine auf Blockchain basierende Kryptowährung, die mit intelligenten Verträgen einen bestimmten Betrag der virtuellen Währung jedes Mal, wenn ein Song gestreamt wird, von den Konten der Hörer auf die Konten der Musiker überträgt.

3. Cloud-Speicherung

Cloud-Storage verwendet oft eine zentrale Datenbank, um die Daten der Benutzer zu sichern. Glaubt man den Experten, macht diese Infrastruktur anfällig für Hacker. Filecoin will seine Krypto-Währung an diejenigen zahlen, die Dateiablagen auf ihren eigenen Computern hosten. Manche nennen dieses Projekt das „Airbnb der Aktenablagerung“. Es gibt definitiv Interesse hinter dem Projekt, weil es das größte ICO in der Geschichte letztes Jahr schaffte und dabei 257 Dollar einstrich. Sollte dies jemals richtig Fahrt aufnehmen, könnte dies die großen Cloud-Player wie Amazons AWS und Microsofts Cloud empfindlich stören.

Nicht voreilig sein

Ich würde keine großen Entscheidungen über Unternehmen in diesen Branchen treffen, nur weil sie eventuell von der Blockchain gestört werden… zumindest noch nicht. Während potenzielle Bedrohungen für die Aktien in unseren Portfolios stets beobachtet und überwacht werden sollten, müssen keine Maßnahmen ergriffen werden, bis wir sehen, dass diese Bedrohungen die Geschäftsaussichten unserer Unternehmen tatsächlich beeinträchtigen. Während einige der genannten Unternehmen sicherlich mit Schwierigkeiten durch andere Störfaktoren konfrontiert sind, glaube ich nicht, dass dies auf eine der oben genannten auf Blockchain basierenden Lösungen zutrifft.

Zu beachten ist auch, dass es noch einige Fragen zur Skalierbarkeit und Durchführbarkeit der Blockchain-Technologie gibt. Was nicht zu leugnen ist, ist, dass mehrere Unternehmen beginnen, die Blockchain-Technologie zu nutzen, um immer mehr Probleme in einer Vielzahl von Branchen zu lösen. Ich wäre nicht überrascht, wenn ich innerhalb weniger Jahre feststellen würde, dass die bestehenden Dienstleistungen und Produkte einiger Unternehmen durch diese neue technologische Kraft verändert wurden.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt Aktien von Pandora Media und Amazon und wettet gegen IBM.

Dieser Artikel von Matthew Cochrane erschien am 21.4.18 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!