The Motley Fool
Werbung

Dieses Gerücht über Intel stimmt nicht

Foto: Getty Images

Laut einem Bewertungsportal für Computerhardware, HardOCP, wird der Chip-Riese Intel (WKN:855681) voraussichtlich Ende des dritten Quartals 2018 oder Anfang des vierten Quartals aktualisierte Versionen der Skylake-X-Chips für den High-End-Desktop-Markt (HEDT) auf den Markt bringen.

Die Webseite behauptet, dass diese Chips mit den derzeit ausgelieferten Skylake-X-Prozessoren identisch sein werden, aber dass Intel eine kritische Änderung am Gehäusedesign vornehmen wird, um die Temperaturen der Chips zu verbessern. Außerdem sagt HardOCP, dass Intel die Betriebsfrequenzen der Chips zwischen 150MHz und 200MHz von den derzeit verfügbaren Skylake-X-Teilen anheben wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dass Intel neue HEDT-Prozessoren herausbringt, ist an sich nicht berichtenswert. Aber HardOCP behauptet, dass Intels Cascade Lake-X Prozessoren – die eigentlich Versionen der gegenwärtigen Skylake-X Chips sein sollten, aber auf einer besseren Herstellungstechnologie basieren – werden erst Anfang oder Mitte des zweiten Quartals 2019 erscheinen. HardOCP meinte auch, dass das nur ein Gerücht sein.

Deshalb denke ich, dass dieses Gerücht über den Cascade Lake nicht wahr ist.

Cascade Lake-X soll noch in diesem Jahr startbereit sein

Die Cascade Lake-SP-Prozessoren für den Rechenzentrumsmarkt dürften nach den Angaben von Intel irgendwann in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 eintreffen. Relativ neue Intel Produkt-Roadmap-Infos haben gezeigt, dass der Cascade Lake-SP für das dritte Quartal 2018 geplant ist.

Da Cascade Lake-X auf dem gleichen Silizium wie der Cascade Lake-SP basieren wird, aber für den High-End-Desktop-Markt neu verpackt wird, ist es höchst unwahrscheinlich, dass Intel das Produkt noch länger zurückhält – besonders wenn Intel weiterhin mit der harten Konkurrenz durch die Threadripper-Prozessoren von Advanced Micro Devices (WKN:863186)  in diesem Marktsegment bedroht ist.

Es ist auch erwähnenswert, dass HardOCP behauptet, dass die aufgefrischten Skylake-X-Teile mit 5 GHz Frequenzen  laufen können, was nicht einmal die besten Skylake-X-Teile heute mit Luft- oder Flüssigkeitskühlung können. Der Cascade Lake-X hingegen soll dank baulicher Verbesserungen und einer verbesserten Fertigungstechnologie mit solchen Frequenzen betrieben werden können.

Außerdem, wenn es wahr wäre, dass Intel plant, den Cascade Lake-X im zweiten Quartal 2019 oder sogar in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 einzuführen, dann wäre Intel auf dem HEDT-Markt in einer schlechten Position, da AMD plant, den Threadripper-Prozessor der dritten Generation, bekannt als Castle Peak, irgendwann im Jahr 2019 einzuführen.

Der Castle Peak soll auf der Zen-2-Prozessorarchitektur von AMD basieren und ebenfalls mit einer Foundry-7-Nanometer-Technologie hergestellt werden. Eine solche Technologie wäre mindestens eine Generation vor Intels 14-Nanometer++-Fertigungstechnologie, die zum Bau vom Cascade Lake verwendet wird.

Was wird wirklich passieren?

Es scheint wahrscheinlich, dass Intel den Cascade Lake-X später in diesem Jahr anstelle einer bloßen Aktualisierung der Skylake-X-Teile einführen wird, und irgendwann im Jahr 2019 wird Intel den Nachfolger vom Cascade Lake-X im High-End-Desktop-Markt, den Ice Lake-X, auf den Markt bringen.

Der Ice Lake-X sollte von Verbesserungen mehrerer Faktoren profitieren. Der Prozessor sollte aktualisierte Prozessorkerne im Vergleich zu denen in Skylake-X/Cascade Lake-X haben, mehr dieser Kerne, und mit der viel effizienteren 10-Nanometer+-Fertigungstechnologie gebaut werden. Der Ice Lake-X sollte es Intel ermöglichen, mit den Threadripper-Prozessoren der dritten Generation von AMD zu konkurrieren.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool empfiehlt Intel. 

Dieser Artikel wurde von Ashraf Eassa auf Englisch verfasst und am 14.04.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!