MENU

Wie lange kann General Motors den Absatz des Chevrolet Bolt steigern?

Foto: The Motley Fool.

General Motors (WKN:A1C9CM) hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen im März 1.774 Chevrolet Bolt EVs in den Vereinigten Staaten verkauft hat. Das war eine Steigerung um 81 % gegenüber dem Umsatz des Bolt im vergangenen März, liegt aber immer noch deutlich unter dem Umsatzniveau, das der Bolt in den letzten Monaten des Jahres 2017 erreicht hat.

Es war immer noch genug, um die Verkäufe des Bolt vor allen anderen Nicht Tesla (WKN:A1CX3T)-Batterie-Elektrofahrzeuge in den Vereinigten Staaten zu halten. Aber es wird noch mehr Konkurrenz geben und GM wird sein Geschäft mit den batteriebetriebenen Fahrzeugen bald verstärken müssen.

Die Verkaufszahlen des Bolt im Vergleich zu den Konkurrenten

Nach einem starken Rückgang von Dezember bis Januar haben die US-Verkäufe des Bolt ihren Aufwärtstrend wieder aufgenommen.

DATENQUELLE: GENERAL MOTORS. DIE GRAFIK ZEIGT DIE VERKÄUFE DES CHEVROLET BOLT IN DEN USA IN JEDEM MONAT SEIT SEINER EINFÜHRUNG IM DEZEMBER 2016.Langjährige Tesla-Beobachter wissen, dass die Lieferungen des Unternehmens in den letzten Wochen eines Quartals oft dramatisch ansteigen. Wir sahen das im Dezember und es geschah wieder letzten Monat: Nach den US-Verkaufsschätzungen von InsideEVs haben alle drei Teslas, einschließlich des neuen Model 3, den Bolt für diesen Monat übertroffen.

Aber der Bolt schaffte es immer noch, den Nissan Leaf zu überholen, zusammen mit all den anderen batterieelektrischen Fahrzeugen, die derzeit in den Vereinigten Staaten verkauft werden.

Fahrzeug März 2018 Absatz 2018 Jahresabsatz 
Tesla Model 3 3.820 8.180
Tesla Model S 3.375 5.300
Tesla Model X 2.825 4.500
Chevrolet Bolt EV 1.774 4.375
Nissan LEAF 1.500 2.545
BMW i3 992 1,.997
Fiat 500e 285 730
Honda Clarity BEV 169 476
Volkswagene-Golf 164 540

DATENQUELLEN: DIE AUTOMOBILHERSTELLER, INSIDEEVS. ALLE ZAHLEN NUR U.S.-ABSATZ. ZAHLEN TESLA UND FIAT SIND INSIDER-SCHÄTZUNGEN.

Wird der Umsatz des Bolt von hier aus weiter steigen?

Schwer zu sagen. Auf der einen Seite hat GM gezeigt, dass es Anreize nutzen wird, um die Verkaufszahlen des Bolt anzukurbeln. Es ist auch gut möglich, dass GM die Flottenverkäufe des Bolt im Laufe des Jahres steigern wird – schließlich wurde der Bolt mit Blick auf das Carsharing entwickelt.

Aber auf der anderen Seite ist der Wettbewerb im Kommen. Nissan erhöht das Inventar des brandneuen und stark verbesserten Leaf 2018, der sich an dieselbe Klientel richtet. Hyundai hat einen beeindruckenden neuen batterieelektrischen Crossover im Programm, den Kona, der noch in diesem Jahr in den USA auf den Markt kommen wird.

Der Kona dürfte dem Bolt starke Konkurrenz bieten. Seine 250-Meilen-Reichweite ist etwas besser als die des Bolt und er wartet mit einem verbesserten Innenraum auf, der den des Bolt in den Schatten stellt.

Ich habe vor einiger Zeit gesagt, dass ein Innenausbau dem Bolt wahrscheinlich einen Schub bei den Verkäufen geben würde. Sei also nicht überrascht, wenn GM hier ein Facelift freigibt, möglicherweise zusammen mit einer kleinen Reichweitenerhöhung, vor allem wenn der Kona gegen Ende dieses Jahres bei den US-Händlern ankommt.

3 Trends, die Investoren kennen müssen

Die Welt ändert sich und du könntest dabei als Investor das Nachsehen haben. Möchtest du nicht lieber auf der Welle großer Trends mitsurfen? In unserem neuen Sonderberich erklären dir die Top-Analysten von Motley Fool 3 aktuell wichtige Trends und wie du als Investor davon profitieren kannst. Klick hier und hol dir den kostenlosen Bericht.

Dieser Artikel wurde von John Rosevear auf Englisch verfasst und am 05.04.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla. The Motley Fool empfiehlt BMW.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.