The Motley Fool

3 Überraschungen aus dem dritten Quartalsbericht von Nike

Die Anleger waren optimistisch in Bezug auf den Quartalsbericht von Nike (WKN:886993). Immerhin deutete der Sportbekleidungsriese vor drei Monaten an, dass die zweite Hälfte seines Geschäftsjahres den Umsatzrückgängen auf dem US-Markt ein Ende setzen könnte, die in den letzten beiden Jahren die Profitabilität beeinträchtigt und das globale Wachstum gebremst haben.

Am Donnerstag bestätigte das Unternehmen die bisher konkreteste Prognose. Auch für die Aktionäre hatte der Einzelhändler einige weitere angenehme Überraschungen zu bieten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Schauen wir uns das genauer an.

Stabilisierung im US-Geschäft

Das Segment USA schrumpfte um 6 %, da sich die Umsatzentwicklung gegenüber dem Vorquartal (-5 %) leicht verschlechterte. Über diese Schlagzeile hinaus stellten die Nike-Führungskräfte jedoch gegen Ende des Quartals eine deutliche Trendverbesserung fest. Das Direct-to-Consumer-Geschäft verzeichnete dank eines enormen Zustroms neuer Produkte ein gesundes Wachstum. Unterdessen glaubt Nike, dass es endlich alle Lagerbestände, die sich im Einzelhandelsnetz angesammelt hatten, abgewickelt hat. „Wir sehen jetzt eine deutliche Trendwende in Nordamerika“, sagte CEO Mark Parker.

Die Anleger konnten diesen Erfolg frühzeitig in einer Rohertragsmarge erkennen, die mit einem Rückgang von weniger als 1 % die Erwartungen übertraf. Der Rückgang um 0,7 % markierte das zweite Quartal in Folge, in dem sich die Entwicklung dieser Kennzahl sogar verbesserte. Die Bruttomarge sank im letzten Quartal um 1,2 % und im ersten Quartal um 1,8 %.

Die sich verbessernde Nachfrageentwicklung und die besseren Inventurzahlen führten dazu, dass das Management eine baldige Erholung des angeschlagenen US-Geschäfts voraussagte. Das Segment sollte im nächsten Quartal stagnieren, bevor es in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2019 wieder auf einen Wachstumskurs zurückkehrt.

Schnelleres Wachstum in China

Nike erzielt mehr als die Hälfte seines Umsatzes auf Märkten außerhalb der USA, was ihm einen schönen Vorteil gegenüber Under Armour (WKN:A0HL4V) verschafft, das mit etwa 80 % seines Geschäfts von den USA abhängt. Der chinesische Markt ist für die langfristigen Wachstumspläne von Nike besonders wichtig, da das Unternehmen in diesem Land in den nächsten Jahren auf ein Vielfaches der USA wachsen wird.

Deshalb war es eine gute Nachricht, dass sich Chinas Umsatzwachstum in diesem Quartal von 15 % im Vorquartal auf 19 % beschleunigt hat. Auch hier konnten die Gewinne gesteigert werden, da sich das Ergebnis um 30 % verbesserte. Parker und sein Team glauben, dass diese Zahlen weiter steigen könnten, wenn Nike weitere innovative Produkte und sein digitales Treueprogramm Nike Plus auf den Markt bringt.

Aggressiver Ausblick

Nike gab Ende Oktober einen langfristigen operativen Ausblick heraus, der ein deutlich schnelleres Umsatzwachstum vorsah, als es die Investoren in den letzten zwei Jahren erlebt haben. Auch die Führungskräfte prognostizierten eine Rückkehr zur Verbesserung der Gewinne bis 2020.

Die Ergebnisse des zweiten Quartals Ende 2017 enthielten keine wirklichen Fortschritte bei diesen beiden Kennzahlen, aber die jüngsten Trends von Nike zeichnen ein ermutigenderes Bild. Während Nike seinen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2019 erst im nächsten Quartal veröffentlichen wird, war das Management zuversichtlich genug, einige Kommentare zu diesem Zeitraum abzugeben. In einer Telefonkonferenz sagten sie, dass sie für das Jahr „starke“ Zuwächse bei der Bruttomarge, ein gesundes Wachstum in den internationalen Märkten und eine Rückkehr zu Umsatzsteigerungen in den USA erwarten.

Nike macht seit einigen Monaten ähnlich klingende Vorhersagen. Der Unterschied besteht darin, dass sich die Umsatz- und Renditekennzahlen in die richtige Richtung bewegen, auch wenn das Unternehmen den Markt mit neuen Produkten überschwemmt, die diese positiven Trends beschleunigen sollen. Mit anderen Worten, Nike ist auf einem guten Weg.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Nike, Under Armour (A-Aktien) und Under Armour (C-Aktien).

Dieser Artikel von Demitrios Kalogeropoulos  erschien am 26.03.18 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!